Frankreich ist pleite, die Wirtschaft liegt am Boden

„Es gibt keine Investitionen und keine Neueinstellungen mehr. Ich sehe bei den Unternehmen vor allem Abwarten und Misstrauen. Die Wirtschaftslage des Landes ist katastrophal“   ( der französische Industrielle Pierre Gattaz in einem Interview mit Le Figaro. Gattaz ist Vorstand des französischen Unternehmerverbandes MEDEF)

Ungerechte Gerechigkeit

“……Wohl mit keinem Wort wird in gesellschaftspolitischen Debatten mehr Schindluder getrieben als mit dem Wort „Gerechtigkeit“. Es hat sich zu einem Wieselwort entwickelt – inhaltsleer, wie ein vom Wiesel leergesaugtes Ei, von dem nur die Schale übrigbleibt. Soziale Gerechtigkeit ist längst zu einer reinen Anspruchsnorm verkommen, die das Verteilen vor das Verdienen stellt…..” (hier)

Leben wir in der Vorkriegszeit?

(GEORG VETTER) Ein in den letzten Monaten viel gelesenes Buch heißt „Die Schlafwandler“ von Christopher Clark. Es handelt von der schlafwandlerischen Art und Weise, wie die Welt vor 100 Jahren in den großen Krieg schlitterte. Ähnlich hatte schon Stefan Zweig in „Die Welt von Gestern“ beschrieben, Weiterlesen

Regierung: Am Ende der Macht

“Wer die Stimmungslage in unserem Land richtig deutet, der wird zum Schluss kommen: Der totale Machtverlust einer Regierung, wie er sich soeben beim slowenischen Nachbarn ereignet hat, ist auch hierzulande im Bereich des Möglichen, ja: des Wahrscheinlichen….” (hier)

Warum fliegen Airlines über Kriegsgebiete?

(ANDREAS UNTERBERGER)  Die Beweise gegen die pro-russischen Separatisten werden immer erdrückender. Der rauchende Raketenwerfer wird freilich nie auftauchen. Dazu steht offenbar zu viel auf dem Spiel, als dass die Wahrheit eine Chance hätte. Aber gleichzeitig wird umso fragwürdiger, warum Aua, Lufthansa und einige andere Luftlinien bis Donnerstag das ostukrainische Krisengebiet überflogen haben. Ist ihnen das Leben ihrer Passagiere Weiterlesen

Propaganda-Krieg: Putin befummelt Wikipedia

“…..Obwohl bisher alle Indizien darauf hinweisen, dass MH17 von prorussischen Separatisten abgeschossen worden war, versucht die russische Propaganda mit abstrusen Verschwörungstheorien die Schuld der ukrainischen Seite in die Schuhe zu schieben. Wie sich jetzt zeigt, gehört auch das Internetlexikon Wikipedia zu den Zielen des russischen Informationskriegs…..” (NZZ, hier)