Brauchen Europäer Asyl in Europa?

(C.O.) Wenn es um Asylwerber geht, haben derzeit die meisten Menschen in Europa zwei Bilder vor Augen: Das eine zeigt ein mit Menschen schwarzer Hautfarbe überlastetes Boot, das irgendwo im Mittelmeer treibt, das andere ein junges, dunkeläugiges Mädchen aus Syrien oder dem Irak. So illustrieren die meisten Medien ja auch ihre Berichte zur Migrationsflut, die über Europa Weiterlesen

“Den Westen eliminieren”

“……During an address delivered at the Al-Aqsa Mosque on July 24, Sheik Ahmad Al-Dweik said that Allah had promised to restore the Islamic Caliphate and that it would “fight the U.S. and bring it down” and would “eliminate the West in its entirety.” (Hier)

Ist ein Komplexler, wer keine Völkerwanderung mag?

(C.O.) Europa, notierte angesichts der anschwellenden Migrantenwellen schon vor ein paar Monaten die angesehene linksliberale Publizistin Barbara Coudenhove-Kalergi, „bekommt ein neues Gesicht, ob es den Alteingesessenen passt oder nicht. Wir leben in einer Ära der Völkerwanderung. Sie hat eben erst begonnen, und sie wird mit Sicherheit noch lang nicht zu Ende Weiterlesen

Islam oder Toleranz

“Die Schweiz lehnt den islamischen Kindergarten “Al Heda” ab. In der Begründung heißt es, dass den Kindern dort das Wertegefüge des Islam als Ordnung des Alltagsgeschehens vermittelt werde und dieses nicht mit den Leitsätzen der Volksschule wie Toleranz, Offenheit und Dialogfähigkeit vereinbar wäre.” (hier)

Der Euro als Wohlstandsvernichtungsmaschine

“Der Euro hat sich eben nicht als Wohlstandsmaschine, sondern als Wohlstandsvernichtungsmaschine erwiesen. In mehr als der Hälfte aller Mitgliedsländer der Währungsunion liegt die Wirtschaftsleistung heute unter dem Niveau des Jahres 2007….” urteilt die sonst sehr EU-freundliche Hamburger “Zeit”.