Marx, ein Globalist

In seinem Kommunistischen Manifest von 1848 erklärte Marx, dass der Kapitalismus alle nationalen Unterschiede zerstöre und alle Länder der Welt in ein einziges Wirtschaftssystem integriere. Niedrige Produktpreise seien die Waffe, mit der der Kapitalismus den Nationalismus zerstöre. 1848 wusste der Durchschnittsbürger allerdings überhaupt nichts über Asien oder Afrika. Marx kannte sich weniger aus als der durchschnittliche englische Geschäftsmann, der immerhin etwas über Geschäftsbeziehungen mit China und Indien wusste. Marx’ einzige belegte Beschäftigung mit dieser Frage bestand in einer später von Vera Zasulich veröffentlichten Bemerkung darüber, dass es möglich wäre, dass Länder auch den Kapitalismus überspringen und direkt zum Sozialismus übergehen könnten. Marx sah keine Unterschiede zwischen den verschiedenen Völkern. Kapitalismus und Feudalismus führen überall zu fortschreitender Verarmung. Überall wird es reife Ökonomien geben. Und wenn das Zeitalter des reifen Kapitalismus erreicht ist, wird die gesamte Welt beim Sozialismus angekommen sein. weiter hier

One comment

  1. Rennziege

    Die einzigen Träger des Namens Marx, die global erfolgreich waren und (nicht nur bei YouTube & Amazon) noch heute sind, posthum, waren Chico, Harpo, Groucho und Zeppo Marx. Und anders als Karl M., der sich vom Kapitalistensohn Engels durchfüttern lassen musste und dessen skurrile Schriften ein ganzes Heer von Massenmördern zeugten, haben die Marx Brothers zahllose Millionen Menschen rund um den Erdball fröhlich und glücklich gemacht.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .