Pass verloren, Antisemitismus auch?

„…..Der „Lügenäther“ (Peter Sloterdijk) klart täglich mehr auf. Eine Studie hat jetzt herausgefunden, dass durch muslimische Masseneinwanderung keine wachsende Judenfeindschaft zustandekommt. Die meisten Migranten verlieren ihre Aversionen mitsamt ihren Pässen bei der Einreise. Freilich: Die Studie, von welcher u.a. welt.online kündet, ist erstens keine, sondern ein „Bericht“ – und beruht zweitens auf Sekundärquellen, die wiederum aus Selbstauskünften von Muslimen sprudeln:….“ (weiter hier)

3 comments

  1. Herbert Manninger

    Die Lügen werden immer lächerlicher, immer primitiver, so sicher fühlen sich die Angehörigen und Nutznießer der ,,Elite“.

  2. astuga

    Wenn man sich die Seite des dahinter stehenden Pears-Institute ansieht, fällt jedenfalls auf, dass hingegen systematisch eine Verbindung zwischen Antisemtismus (dh. Judenhass) und sog. Islamophobie hergestellt wird.
    Was natürlich aus mehreren Gründen fragwürdig ist.

    http://www.pearsinstitute.bbk.ac.uk/

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .