Kategorie: Uncategorized

Im Sparen liegt die Moral

“Sparen heißt Konsumverzicht. Es heißt: auch ans Morgen denken statt nur ans Heute, auch an den Nächsten statt nur ans eigene Ich. Doch: warum eigentlich verzichten, wenn der Wert des Geldes ohnehin laufend schwindet? ” (Sehr kluger Essay von Rahim Taghizadegan, hier)

Banken-Union: Und wer soll das bezahlen?

“……Die EU will bei Bank-Runs die Banken verpflichten, den Kunden innerhalb von fünf Tagen wenigstens so viel Geld auszuzahlen, wie die Kunden als „Lebenshaltungskosten“ brauchen. Zugleich verspricht die EU im Zuge der Banken-Union nun auch plötzlich eine Garantie für „temporär hoher Beiträge“ aus. Wer die bezahlen soll weiß niemand….” (hier)

EU-Traumjobs: Der doppelte Martin Schulz

“….Martin Schulz (SPD) bewirbt sich für das höchste Amt in Europa – er möchte Kommissionspräsident werden. Nur sitzt er als EU-Parlamentspräsident in dem Gremium, das nach der Europa-Wahl berät, wer den Posten bekommt. Ein Interessenkonflikt….” (hier)

Die Gerechtigkeit, die uns die SPÖ versprochen hat

“…..Mehr als die Hälfte der pragmatisierten Wiener Gemeindebediensteten, 48,9Prozent der Postler und 41,7 Prozent der Eisenbahner werden wegen Dienstunfähigkeit vorzeitig pensioniert. Anders gesagt: Annähernd jeder Zweite aus diesen Berufsgruppen schafft es aus gesundheitlichen Gründen nicht bis zur regulären Pension. Spektakulär werden diese Zahlen im Vergleich: Im ASVG – also in dem Versicherungssystem, in dem die meisten Beschäftigten der Privatwirtschaft, aber auch beispielsweise die jüngeren Bundesbahner und die Vertragsbediensteten stecken– wird nur jeder Fünfte (knapp 22 Prozent) so krank, dass er sein Berufsleben vorzeitig beenden muss…” (hier)

Das Rot-Grüne Wien verarmt langsam

“….Niederösterreich hat Wien im Vorjahr als reichstes Bundesland überholt, zeigen neue Zahlen von RegioData. Während das Einkommen pro Kopf in Wien um 1,6 Prozent gestiegen ist, ist es in Niederösterreich um 2,1 Prozent gewachsen. Auch Salzburg drängte sich vor Wien (+1,9 Prozent)…” (hier)