Kategorie: Uncategorized

Steuern runter, Wachstum rauf

In der Schlüssel-Ära war Österreich das bessere Deutschland, scharenweise ließen sich insbesondere deutsche Unternehmen bei uns nieder. Mittlerweile ruhig um Österreich geworden. Das Wirtschaftswachstum in Österreich ist deutlich geringer als in Deutschland. Ausländische Unternehmen investieren woanders und österreichische Unternehmen verstärkt im Ausland statt im Inland, Weiterlesen

Was muss man können, um Infrastruktur-Minister zu werden?

Ich glaube, dass Fachkompetenz etwas ganz besonders Wichtiges ist” (Der neue Infrastruktur-Minister Alois Stöger im gestrigen Ö1-Mittagsjounal) – Na gut, sehen wir einmal auf Wiki nach: “Nach der Schulausbildung absolvierte der in Allerheiligen im Mühlkreis aufgewachsene Stöger eine Lehre als Maschinenschlosser bei der VÖEST in Linz. 1982 wurde er Vorsitzender der oberösterreichischen Gewerkschaftsjugend, ab 1986 war er Sekretär der Gewerkschaft Metall-Bergbau-Energie. Außerdem war er Weiterlesen

Multikulti: Vom Traum zum Trauma

(WERNER REICHEL) Von der einstigen Multikultieuphorie ist in diesen Tagen hierzulande wenig zu spüren. Die Propagandisten dieser Ideologe, linke Politiker, Künstler und Journalisten, geben sich zurückhaltend. Ihnen sind die Phrasen und Schlagworte, wie „Bereicherung“, „Vielfalt“ oder „Buntheit“ im Hals stecken geblieben. Die Rahmenbedingungen sind für sie derzeit nicht gerade günstig. Das naive Bild von Multikulti als fröhlich-buntes Straßenfest, lässt sich angesichts der Gräuelmeldungen aus den Regionen vor den offenen Toren Europas Weiterlesen

Abzug vom Golan – was wirklich geschah

……Die sehr überraschende Entscheidung, das AUTCON in sehr kurzer Zeit abzuziehen, hat UNDOF in einer durchaus brisanten Situation getroffen und hatte das Potenzial zur Gefährdung der gesamten Mission” (Brigadier Stefan Thaller, 1996 bis 1997 Chief Operations Officer bei UNDOF/Syrien, 2000 bis 2001 Bataillonskommandant UNDOF/Syrien, 2013 Deputy Force Commander UNDOF/Syrien)  hier  (via Kleine Zeitung)

Ukraine: Das Geständnis der Separatisten

(A. UNTERBERGER) Die Separatisten jubeln ganz offiziell: Es sind aus Russland 30 Panzer und 1200 Freiwillige zu ihrer Verstärkung gekommen. Aber die Putin-Anhänger werden dennoch nach Beweisen für seine Schuld an den Kämpfen in der Ukraine verlangen und die hunderten Fakten nicht zur Kenntnis nehmen, Weiterlesen

Türkei als Sponsor des Terror-Kalifats?

“….Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ soll in seiner Entstehungsphase auch Unterstützung aus der Türkei erhalten haben. Dies berichtete die Washington Post am Mittwoch. Die Zeitung beruft sich dabei auf eine Aussage eines langgedienten IS-Kommandeurs, der sich den Namen „Abu Yusaf“ gab, und der sich dahingehend äußerte, dass „der IS der Türkei für seinen Erfolg zu danken“ hätte, auch wenn sein mittlerweile gewonnener Zugang zu irakischen Waffen es nicht länger erforderlich mache, sich auf offene türkische Grenzen zu verlassen…” (hier)

Schlächter Assad, ein Partner des Westens?

(C.O.) Omran al-Zoubi, der Chef der staatlichen syrischen Medien, erklärte in einem Interview, Syrien sei bereit, militärisch  auf Seite der irakischen Kurden gegen die IS-Terroristen zu kämpfen. Das ist erstens logisch, weil IS der gefährlichste Gegner Assads ist,  und führte zweitens dazu, dass der Schlächter Assad zum Verbündeten der USA würde, deren Luftwaffe ja ebenfalls auf Seite der Kurden gegen den islamischen Staat kämpft. Bleibt eigentlich nur noch die Frage, ob die USA nicht die von Assad einkassierten Chemie-Waffen mit einem freundlichen “sorry” hätten zurückgeben sollen, so unter Waffenkameraden?