Börsen: Crash in Sicht?

„….Wir leben in einer unglaublichen Welt. Ich habe schon ein gewisses Alter und habe viele Konjunktur- und Börsenzyklen erlebt. Aber ich habe noch nie gesehen, dass die Märkte so von den Notenbanken manipuliert werden. Marktzinsen und Kurse, die entscheidenden Größen, an denen sich Analytiker orientieren, sind inzwischen Produkte von Interventionen. Die Notenbanker denken offenbar, dass sie in der Lage sind, die Zyklen zu verändern. Ich misstraue diesem Glauben. Ich glaube, dass das Ganze schlimmstenfalls in einen Zusammenbruch münden wird. Es droht ein gigantischer Crash des weltweiten Finanzsystems….“ (Der Börsianer Roland Leuschel, hier)

5 comments

  1. Pingback: Börsen: Crash in Sicht? | FreieWelt.net
  2. J. Peer

    Wenn es an der NYSE ein KGV von 20 gibt – da wird Herr Leuschel mit seiner Einschätzung nicht weit
    daneben liegen.
    Es kommt der Tag . . . . .

  3. Christian Peter

    Nicht Geldschöpfung der Zentralbanken, sonder die (kriminelle) Geldschöpfung der Geschäftsbanken, die für Geld aus dem Nichts auch noch Zins verlangen, ist das Kernproblem des heutigen Finanzsystems. Die heutige Geldordnung beruht auf einem kriminellen Geschäftsmodell, denn Banken versprechen, was sie in Wahrheit nicht halten können : Heben nur 5 % der Bankkunden ihr Guthaben von der ihrer Bank ab, bricht das System zusammen.

    Ein Kreditgeldsytem, in welchem – Schulden niemals getilgt werden können – die Geldmenge kontinuierlich erhöht werden muss – stets neue Schulden gemacht werden müssen, um alte zu bedienen – kontinuierliches Wachstum vorausgesetzt wird – ist der Staatsbankrott und Crash des Finanzsystems unausweichlich.

  4. J. Peer

    Christian Peter –
    Nicht die Zentralbanken oder Geschäftsbanken sind dafür verantwortlich.
    Dies alles wurde von „Oben“ – von Politik und Pareien (überall !) erlaubt und gewünscht. Sonst wäre dies alles nicht
    möglich.
    Niemand spricht das aus, denn die Parteien wollen „Wachstum“ und Stimmen – von den Unwissenden die
    stets belogen werden.

  5. Christian Peter

    @J. Peer

    Klar, ohne das staatlich gewährte Privileg der Teilreserve (legalisierter Betrug) könnten Banken nicht derart kriminell agieren. Die heutige Krise ist in Wirklichkeit eine des schleichenden Kollaps des Teilreserve-Bankensystems.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>