Der globale Energie-Irrsinn trifft die Ärmsten am meisten

„…..Nicht der Klimawandel schadet armen Ländern am meisten, sondern steigende Energiepreise. Weil wir uns auf die Klimasorgen konzentrieren, bleiben drei Viertel der Menschen in Dunkelheit und Armut….(Lesenswert, hier)

4 comments

  1. FDominicus

    Das ist ausgemachte Blödsinn. Drei Viertel der Menschen in Dunkelheit und Armut? Haben Sie es nicht ein wenig größer? und nicht noch ein wenig einseitiger?

    Wenn wir so blöd sind unseren Wohlstand zu versaubeuteln, betrifft das genau einen: Uns….

  2. FDominicus

    Es ist so zum Kotzen, die Preise werden von den Politkern hoch getrieben und dann wird über die Armut in der Systempresse gejammert. Wie ich die Welt verachte, kann ich schon nicht mehr in zivile Worte fassen.

    Blöde Leser die die Welt immer noch kaufen, soviel Dämlichkeit gehört wirklich durch so unsägliche Berichte bestraft…

  3. Reinhard

    @FDominicus
    Und der totale Medien-Irrsinn trifft die geistig Ärmsten am meisten.
    Da kennt sich die „Welt“ aus!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>