Sind auch Sparguthaben unter 100.000 Euro nicht mehr sicher?

„….Zyperns Staats- und Regierungschef Nikos Anastasiadis hat die Staaten der Eurozone beschuldigt, ihre eigene Garantie für private Bankguthaben bis 100.000 Euro missachtet zu haben. Das Bundesfinanzministerium weist das zurück…..“ (FAZ)

3 comments

  1. FDominicus

    Nimmt man nur an 5% der Deutschen haben Guthaben von > 100 000 € auf dem Konto sind das „schlappe“ 400 000 000 000, nur mal eben etwas 120 % eines Jahreshaushalts. Oder nur mal eben schlapp ein Fünftel unserer kärglichen Verschuldung. Die Garantie ist keine, natürlich muß man das dementieren. Frei nach wem auch immer. Wenn es ernst wird, muß man lügen.

  2. Thomas Holzer

    Solange diese „unsere“ Politiker das Eigentumsrecht permanent verletzen, den Bürger zu einem gläsernen Objekt der staatlichen Gier machen (siehe automatischer Informationsaustausch); Privatheit nicht mehr als eines der höchsten Güter der Rechtsordnung anerkennen, solange ist nur allzu verständlich, daß nichts, aber auch nichts Privates vor dem Zugriff des Leviathan sicher ist, trotz oder gar wegen?! aller (un)möglichen Versprechen dieser Politiker.

  3. Reinhard

    Die leicht sarkastische Begründung damals: Die Sicherung der Sparguthaben gilt explizit nur bei Insolvenz einer Bank. Da genau diese aber abgewendet werden sollte, kann zur „Rettung“ einer Bank eben jeder lumpige Cent gepfändet werden.
    So einfach ist die Welt.
    Wer einer Bank sein Geld borgt muss damit rechnen, dass sie es verludert.
    Diese Lektion sollte uns ein paar Prozent wert sein.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>