Buchtip: Merkel, eine kritische Bilanz

Euro-Krise, Energiewende, Grenzöffnung: Dreimal hat die Kanzlerin planlos gehandelt und gravierende Fehler gemacht. Eine Analyse, hier.

15 comments

  1. Rado

    Da fallen mir auch noch andere ein, wo sie zumindest mitverantwortlich ist.
    Ukrainekrise, arabischer Frühling, der allgemeine Zustand der EU samt Brexit dank Merkels „Personalauswahl“, dann natürlich der großflächige Abbau bürgerlicher Freiheiten im Tagbau (für die schon länger hier leben) und die Zensurgesetze. Das allgemeine Einfließen des Illegalen in die oberste Staatsführung, wie es Prof. Gertrud Höhler schon vor vielen Jahren prophetisch beschrieben hatte.
    Sehr sehenswert dieses Interview aus 2012 als manches der Merkelpolitik noch nicht ganz so deutlich war wie heute.

  2. Hausfrau

    Es ist zwar heutzutage unzulässig, Vergleiche mit dem sog. 3. Reich anzustellen. Trotzdem erinnert mich die Reaktion der Mehrheit der Bevölkerung (Merkel wird sicher in 12 Tagen wiedergewählt) an die damalige Zeit, wo trotz mancher Bedenken der GröFaZ von vielen Menschen im blinden Vertrauen umjubelt wurde. In den vergangenen Jahren hat Merkel alle innerparteilichen Gegner ausgeschaltet und auch die bayerische Schwesterpartei mit Seehofer akzeptiert nach kleinen Protesten immer wieder ihre Politik.

  3. Christian Peter

    @Hausfrau

    Die Methoden in der Politik sind dieselben geblieben, Wahlkämpfe werden mittels Propaganda in den Medien gewonnen, das war bei den Nationalsozialisten der Fall und ist es noch heute. Bloß waren die Nationalsozialsten noch effizienter, dort hatte es gar ein Ministerium für Propaganda gegeben (‚Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda‘).

  4. Rado

    @Hausfrau
    „Vergleiche mit dem „3. Reich“.
    Heute: Der Journalismus und die Journalisten! Historische Paralellen erkennen in der Selbsterfahrung. 🙂
    http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?zoom=33
    Reinklicken irgendwann irgendwo in ein Datum kurz vor dem 10. April 1938 und ein Datum kurz danach.
    Kann es sein, dass in den österreichischen Zeitungsstuben damals über Nacht alle Redakteure ausgetauscht wurden oder wurden hie und da auch Fähnchen in den Wind gehängt?

  5. dna1

    @Rado
    Danke für den Link zum Interview mit Gertrud Höhler. Sehenswert.
    Wenn jemand ein gefährlicher Populist und Diktator ist, dann ist es Merkel.

  6. ethelred

    Mittlerweile hat Frau Merkel dem Merkelbuch ein zusätzliches Kapitel hinzugefügt. Die nachhaltige alternativlose Zerstörung der technischen Weltmarktführung im Motorenbereich. Die in ihrer Jugend gut ausgebildete Frau Merkel, das letzte Geschenk Erich Honeckers an Deutschland, setzt erfolgreich eine Agenda um. Ob man sie jetzt Herrn Morgenthau zuschreibt, der DDR-Nomenklatura, oder den umnachteten Grünen, ist unerheblich. das Ziel ist immer gleich. Kein Deutschland mehr in Mitteleuropa. Lediglich Mittelland, eine moderat muslimische Diktatur mit einer etwas benebelten Bevölkerung mit symptomatischer Lern- und Bildungsschwäche. Die Konversion hat in vielen Bereichen längst begonnen. Fraglich, ob sie noch aufhaltbar ist.

  7. Thomas Holzer

    @sokrates9 10:31h
    Aber bitte, nicht übertreiben; zwischen Merkel und Hitler liegen wohl Welten – wie man landläufig zu sagen pflegt.

  8. mariuslupus

    Sollte eigentlich heissen, Merkel eine Schadensbilanz. Merkel kann mit Kritik nichts anfangen, sie richte nur Schaden an. Bewusst und planmässig. Der Fehler der Kommentare ist immer, Merkel habe einen Fehler gemacht hat. Merkel geht strategisch vor, taktische Anpassungen oder zuerst für die Öffentlichkeit nicht nachvollziehbare Handlungen, sind keine Fehler. Das ist Taktik. Die Öffnung der Grenzen, die wiederholte Behauptung, dass es unmöglich ist Grenzen zu schützen, war kein Fehler. Fehler können korrigiert werden.
    Die Öffnung der Grenzen 2015 ergibt nur ein Sinn, wenn Merkels Verbot die Grenzen zu schützen, in einen Gesamtkontext beurteilt wird.
    Diktatoren werden meistens, fast immer, rückwirkend, ausgehend von der Tatsache, ihres Scheiterns, beurteilt. Übersehen wird, dass Diktatoren vor der definitiven Machtübernahme, bereits beschlossen haben gegen die Interessen des Volkes zu handeln, gleichzeitig überzeugen sie die die Massen von ihrer messianischen Berufung. Die Ausschaltung der kritischen Ratio, ist das erste Anliegen des zukünftigen Diktators.
    Das beste Mittel ist die Propaganda, Meinungs- und Redeverbote. Die Medien werden in den Dienst der
    zukünftigen Diktatur gestellt. Lügen werden so oft wiederholt, bis sie zur Wahrheit werden. Hat schon
    Joseph G. vor einigen Jahrzehnten so „erfolgreich“ praktiziert.
    Merkel wird in die Geschichte, sollte es nach Merkel noch eine Geschichtsschreibung geben, als Wegbereiterin der islamischen Machtübernahme in Westeuropa, eingehen. Sollte es nur eine islamische Geschichtsschreibung geben, wird sie dort, als eine eher, lächerliche Figur, abgehandelt werden.
    Vorgeschmack. Die Behandlung Merkels durch Erdogan. Zuerst hat sie sich unterworfen, jetzt wird sie von Erdogan nicht einmal ignoriert

  9. raindancer

    Juden müssen in Europa wieder aufpassen und Medien, Politik und Justiz sind gleichgeschalten, wer anders denkt und nicht den Flüchtlingsveitstanz tanzt wird geächtet, also ja ich sehe auch Parallelität und normalerweise hasse ich den ‚Reichsvergleich‘

  10. Johannes

    Das Jahr 2015 war eine Zäsur in meinem Leben, zuvor dachte ich bei den verschiedensten Entscheidungen der Politik auf allen Ebenen, vor allem auf der Europas, immer, die werden sich schon etwas dabei gedacht haben, das ist sicher sehr kompliziert, für mich als Laie nicht beurteilbar und ähnliches mehr.

    Dann kam Merkel und plötzlich fiel es mir wie Schuppen von den Augen diese Frau hat genauso wenig Ahnung wie ich sie ist nur in einer anderen Position.
    Wie sonst könnte es sein das sie die Gefahr des Islam mit den Worten, sinngemäß, dann sollten wir halt Blockflöte spielen lernen abtat.
    Das hat gesessen, die Bundeskanzlerin Deutschlands, genau jene Frau die, zugegeben aus humanitären Gründen diese Massenmigration maßgeblich mitbefeuert hat, rät den besorgten Bürgern die unglaubliche Gefahr dieser falschen Politik mit dem erlernen eines Musikinstrumentes zu begegnen.

    Jetzt zwei Jahre und viele Gewalttaten später sagt sie vor der Wahl – das Jahr 2015 darf sich nicht wiederholen.
    Nun, die Afd wollte von Anfang an das das Jahr 2015 nicht so verläuft wie es geschah und wurde dafür ins rechte Eck gestellt, nun sagt es Merkel selbst und keiner empört sich.

    Gleichzeitig sagt sie erst gestern „Ich will keine Obergrenze, Garantiert!„, was soll das jetzt bedeuten, das Jahr 2015 darf sich nicht wiederholen aber wenn doch dann wird es auch für diesen Fall keine Obergrenze geben?

    Ist das die nächste Einladung? Wie wird die weltweite Migrationscomunity diese Aussage verstehen?
    Man darf nicht vergessen vor allem in Afrika aber auch Nahost wie auch im fernen Osten hängen die Menschen via Internet an den Lippen dieser Frau und jede patscherte Formulierung löst eine Welle an Aufbrüchen von Auswanderungswilligen nach Europa aus.

    Ich glaube Merkel ist nicht in der Lage die Situation und Problematik der Migration richtig einzuschätzen, es rächt sich das sie es in den letzten Jahren ihrer „Regentschaft„ geschafft hat nur JA-Sager um sich zu versammeln.
    In Nibelungentreue wiederholt sich die Deutsche Heldensaga.

  11. aneagle

    @Johannes
    Ihre werte Ansicht, dass die Kanzlerin „zugegeben aus humanitären Gründen diese Massenmigration maßgeblich mitbefeuert hat“ ist eine wohlwollende Unterschätzung der taktischen Fähigkeiten dieser Dame. Grökatz, vormals IM Erika, arbeitet ihre Agenda ab. Die „Fehler“ passieren zielgenau, wenn notwendig, auch ohne parlamentarische Legitimation.

    Eine Figur, die imstande ist, alle gefährlichen innerparteilichen Nachfolger zu eliminieren, mit einer kaum mehr kenntlichen SED-CDU einen willfährigen Hofschranzenstaat zu gestalten und jahrelange geduldig, sogar unter Abtausch eines Präsidentenamtes, einen windigen Kasper als einzigen Gegenkandidaten zu installieren, hat sich mehr Respekt verdient, als dass sie der Humanität geziehen wird. Oder meinen Sie die gezielte Produktion von Eurokrise, Zerstörung der deutschen Energieriesen, Förderung von Gender, Versagen von Sicherheitsmaßnahmen, Druck auf die eigenen Banken, massive Einschränkung der Meinungsfreiheit, ja die bewusst tolpatschige, Außenpolitik, gegenüber der Ukraine, Griechenland oder der Türkei und die krönende Aufgabe der technisch überlegenen Autoindustrie sind der Humanität geschuldet?

    Wie passt es zusammen, dass der gleichen Person die eigenen Ziele betreffend eine jahrzehntelange fehlerlose Kür gelingt und zeitgleich für das Wohl Deutschlands eine katastrophale Pflicht? Hierbei handelt es sich wohl doch um selektive Pflichterfüllung. In Ö wurden schon wegen viel geringeren Hoppalas Kanzler verjagt.
    Deutschlands gesellschaftliche Zersetzung besteht aus sorgfältig durchdachten, mit gutem Timing lancierten Maßnahmen, die mit der Zwangsverstaatlichung, Verzeihung natürlich staatlicher „Rettung“, der zuvor sturmreif geschossenen maßgeblichen Industrien des produktivsten Landes Europas enden müssen. Damit wird auch der erste zentrale Baustein einer EUDSSR gefertigt.
    Hier gilt, was Sarrazin voraussagt: Das Wirken dieser deutschen Kanzlerin wird „vom Ende her“, also historisch beurteilt werden. Jedoch nur, falls Deutschland noch eine eigenständige Zukunft in Freiheit hat.

  12. mariuslupus

    @aneagle
    „….wird es nicht haben“. Will Merkel nicht, will die Bevölkerung nicht, will der Wähler nicht, will die EU nicht. Wer ist dafür ??

  13. aneagle

    @mariuslupus
    Wer dafür Ist? Na Sie, ich und die humanitäre Vernunft. Das ist doch schon was. 🙂

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>