Ist Niki pleite?

„Ein Reiseveranstalter hat einen Antrag auf Konkurseröffnung gegen die Airline Niki wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung eingebracht. Das berichtet der „Kurier“ gestern (Onlineausgabe). Der Antrag soll dem Bericht zufolge gut argumentiert sein und wurde nur wenige Tage vor der am 25. September geplanten Entscheidung über die Zukunft der insolventen Mutter Air Berlin eingebracht.“ (hier)

10 comments

  1. Thomas F.

    Keine Sorge! Niki wird Niki retten. Denn er ist ein Tausendsassa, wie wir immer wieder in den besten unserer Qualitätsblätter lesen können.

  2. mariuslupus

    Niki Nazionale, verleiht, leiht sich die Flüüüügel.
    Warum eigentlich nicht ? Oder, soll er sich mit paar Eurofightern selbständig machen ? Wäre ein Segen für die Republik.

  3. Rennziege

    Der Niki L. wird sich, wie schon öfter geschehen, an den eigenen oder fremden Haaren aus dem selbstverschuldeten Sumpf ziehen — somit also ein typischer Österreicher, dessen Biegsamkeit weltweit staunend bewundert wird. Gilt übrigens auch für die Polit-Nomenklatura.

  4. Bernd Wondraczek

    In Deutschland wäre so etwas nicht möglich.
    Zum Glück… Österreich ist mir da gerade zu unsympatisch. Bekannt für Kungelei.

  5. Kluftinger

    Ich frage mich, warum Niki Nationale eine Pleitefirma kaufen möchte die er kurz vor seiner Pleite verkauft hat?
    Kann mir das jemand erklären?

  6. sokrates9

    Als ehemaliger Laudaaktionär – gottseidenk mit marginaler Summe – weiß ich die wirtschaftliche Potenz des Herrn Lauda zu schätzen!

  7. Thomas F.

    @ Der Realist
    Das ist eben das Phänomen an Lauda, dass es immer wieder Idioten gibt, die ihm ihr Geld zur Verfügung stellen, nachdem er schon so viel davon in den Sand gesetzt hat.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>