Klimawandel: Pristerplanstellen und Sündenbewußtsein

„Der Klimawandel ist eine ähnliche Binse wie der Sonnenzyklus, wenngleich dieser auf den kurzen Blick etwas chaotischer wirkt als jener. Das Klima wandelt sich seit Menschengedenken, und die Biomasse reagiert darauf mit Anpassung oder Artentod, Homo sapiens gar mit Aufzeichnungen und Prognosen. Die heute im Raum stehende Frage ist die, ob bzw. in welchem Maße die momentane Art des Wandels vom Menschen beeinflusst wird. Entgegen der verbreiteten Medienmeinung gibt es keinen stichfesten Beweis dafür, dass es sich um Menschenwerk handelt. Dass es eine grüne Weltkirche gibt, welcher die Verteilung von Priesterplanstellen, die Erzeugung eines kollektiven Sündenbewusstseins sowie ein schwungvoller Ablasshandel zugeschrieben werden kann, dafür liegen allerdings erdrückende Beweise vor. (Die Geschichte lehrt, dass die Kirche recht haben kann, doch ohne kollektive Hysterien kommt sie bei ihrem Missionswerk selten aus.)  (weiter hier)

24 comments

  1. mariuslupus

    den Die Propagierung des Klimawandels ist nicht mit einer Religion vergleichbar. Der sogenannte Klimawandel im allgemeinen, und das man made Konzept, im speziellen ist der Feldzug gegen die westliche Zivilisation. Das Ziel ist die Demontierung der Leistungsgesellschaft, das schürren der Angst, die Einschüchterung der Menschen.
    Die Erwartung ist, sollten die Menschen diesen Humbug schlucken, werden sie auch auf anderen Gebieten, folgsam sein und den Vorgaben iher Machthaber, ohne widerzusprechen, folgen.

  2. KTMTreiber

    CO2-Unser:

    CO2 unser im Himmel,
    geheiligt werde dein Name.
    Die vom Menschen gemachte Erderwärmung komme.
    Dein Wille geschehe,
    wie im Himmel so auf Erden.
    Unser tägliches schlechtes Gewissen gib uns heute.
    Und vergib uns unsere Schuld,
    wie auch wir vergeben unsern Klimaleugnern.
    Und führe uns nicht in Versuchung,
    sondern erlöse uns von allen Menschen mit Restverstand.
    Denn dein ist das Reich und die Kraft
    und die Herrlichkeit und die carbon-tax in Ewigkeit.
    Amen.

  3. Thomas Holzer

    Aus dem Artikel:
    „Eines zumindest ist ganz sicher: Die Wahrnehmung des Klimawandels ist menschengemacht.“

    Dem wäre eigentlich nichts hinzuzufügen, würden nicht „unsere“ Politikerdarsteller und deren Verbündete die Hysterie genüsslich schüren

  4. Thomas Holzer

    @KTMTreiber 08:26h
    Auch „unser“ Herr Bundeskanzler hat gestern Abend aus tiefster Überzeugung und daher allen Ernstes eine CO2-freie Welt gefordert 😉

  5. KTMTreiber

    @Th. Holzer

    Die Flora dieses Planeten wird eine CO2-freie Welt sicher frenetisch feiern !

    PS: Es soll ja tatsächlich Menschen / Unternehmen geben, – die CO2 in ihre Gewächshäuser pumpen – WTF !

  6. Matthias Wolf

    ›Das Klima wnadelt sich seit Menschengedenken.‹

    Richtig. (Und viel, viel länger.)

    Weil es auf Einflüsse reagiert.

    Zum Beispiel CO2-Eintrag.

    Wieso sind Liberale auf dieser Hirnwindung so minderbegabt? Der anthropogene Antrieb an der aktuell beobachteten Klimaerwärmung ist naturwissenschaftlich über jeden sinnvollen Zweifel erhaben, und Lierale täten sich einen Gefallen, sich nicht wie Flat-Earther oder Impfgegner zu geben.

  7. KTMTreiber

    @Matthias Wolf:

    Korrekt, – lernte mein Sohn schon in der VS und nun auch im Gymnasium. Weil unzählige Kühe so viel furzen, treiben nun Eisbären, herrenlos und verlassen auf kleinen Eisschollen quer durch die Arktis …

  8. aneagle

    @Matthias Wolf
    …“Wieso sind Liberale auf dieser Hirnwindung so minderbegabt?“ ….
    Na weil sie hartnäckig an Eigenschaften festhalten, die andere längst nicht mehr als wissenschaftlich essentiell betrachten. Die da wären, Selbstzweifel und Selbstreflexion.
    Sogar wenn man konzediert, dass derzeit regional eine Erderwärmung stattfindet, macht das diese nicht ausschließlich zu „naturwissenschaftlich erhabenen“ Menschenwerk.
    Die Vorstellung – wir nehmen jetzt ein Teilchen, das CO2, aus der Luft raus, dann ist alles wieder gut- , ist sogar für Pipi Langstrumpf zu simpel.
    Diese alleinige Hirnwindung, die meint, sie allein wüsste genau, was jetzt zu tun sei, denn nur sie allein könne auf 30 Jahre in die Zukunft celsiusgenau die Erdtemperatur vorhersagen, hat eher skurril-mystische, höflich ausgedrückt, religiöse Tendenzen. Zumindest aber ist sie in ihren Zielsetzungen fragwürdig. Aber weil so viele coole Typen, durchaus geschäftstüchtig, dieser einzelnen Hirnwindung das sparsam gewordene Denken überlassen, kann man getrost die paar kritisch denkenden Liberalen im Eck stehen lassen. Bis zur nächsten Eiszeit, die natürlich auch von der Erderwärmung gemacht wird, zu 100 oder mehr % menschengemacht. Diesmal von hirnwindungsbegabten Hoch- und Tiefwurzlern.
    Klonovsky hat recht, das Problem ist nicht das Klima, sondern die primitive Wahrnehmung

  9. aneagle

    @KTM Treiber-9.26
    Good News !
    Das in der Arktis treibende Eisbärenmodel hat längst aus den Tantiemen eine Wohnung mit geheiztem(!) Swimmingpool an der Parkavenue bezogen. Soll noch wer sagen, die Grünspinner täten nichts für den Tierschutz 🙂

  10. KTMTreiber

    @aneagle:
    Gott sei Dank, – vielen Dank für die guten Neuigkeiten ! Gott segne Sie !

  11. Mona Rieboldt

    KTMTreiber
    *lach* über Ihr „Gebet“

    Auch bei uns sagte die Grüne Renate Künast, sie wolle eine CO2 freie Welt, gleichzeitig wollen sie die Natur schützen. Adenauer sagte mal, „Irren ist menschlich, immer irren ist SPD“. Ich würde ergänzen, von nichts eine Ahnung haben, das ist Grün.

  12. KTMTreiber

    @Mona Rieboldt:

    „GRÜN ist das neue BRAUN“. – ich gestalte mir gerade online einen Hoodie mit dem Statement; – ab und an muss man „Akzente“ setzen … 😉

  13. G.

    Alles Grün wird Braun, scheint als wären die Grünen politisch gesehen schon im Herbst angelangt😀🥂

  14. Thomas Holzer

    @G.
    Hoffentlich fliegen sie am Sonntag hochkant hinaus! Aber ich befürchte, das wird leider nicht geschehen

  15. KTMTreiber

    @Th. Holzer:

    Sie befürchten richtig. Dafür haben schon die letzten 2 Generationen an „LEERkräften“ mit kräftiger Indoktrination nachgeholfen. (Als Horror- Beispiel nehme ich die Klasse meines Sohnes / BP- Wahl / Hofer vs. VdB / AHS / Unterstufe –> 25 Kinder – 21 VdB- WählerINNEN – offizielle Befragung wem die Kinder ihre Stimme geben würden / auch Nachfrage was zu Hause gewählt wird und ob das Thema ist) – in Zeiten wie diesen benötigt man unendlich viel Humor …

  16. Thomas Holzer

    @KTMTreiber
    Man lese im heutigem „Der SubStandard“ „Wahlkampfsplitter“
    „Pass egal Wahl“
    SPÖ 37%
    Grüne 32%
    KPÖ 12%
    ÖVP 4%
    Liste Pilz 4%
    Neos 3,8%
    FPÖ 2%
    Wahlbeteiligung: 1900 zusätzlich mehrere Hundert „Solidaritätsstimmen“
    😀

  17. Reini

    Abgesehen vom Klimawandel ist es „schön“ anzusehen wenn es einen der größten Umweltsünder (USA) zur Zeit mit den größten Umweltkatastrophen erwischt. Ich hatte als Kind gelernt, wer nicht hören will muss fühlen! … vielleicht hilft aber auch ein „Vater Unser“ oder ein „Allah Akbar“ 😉

  18. Historiker

    Neue Sprachregelung jetzt im Schulbereich : „Lernbegleiter“ statt Lehrer, „Kompetenzen“ statt Fachwissen !
    Es geht nicht mehr um Wissen, nur mehr um „Haltung“!

  19. mariuslupus

    @Thomas Holzer
    Die schöne Neue Welt. Kein CO2, keine Atome, keine Gene, keine Schwankungen der Sonnenaktivität. Zurück in die Ursuppe der Hirnlosigkeit und Bildungsfeindschaft.

  20. Karl 47

    @ Matthias Wolf
    Wie wäre es wenn Sie sich ordentlich informieren. Kurz die Fakten:
    Der Wärmeinhalt der Ozeane hat seit etwa 1985 bis 2011 um 10^22 Joules zu genommen. Warum wird immer nur von der Troposphäre gesprochen? Weil sonst die Ursache offensichtlich wird. Die Erwärmung von Wassermassen hängt von der Qualität der Strahlen (Quanten) ab. Der blaue Anteil des sichtbaren Lichtes hat eine Eindringtiefe bis über 100 m. Der kurzwellige rote Anteil (650 nm) hat nur eine Eindringtiefe von etwa 0,5 m. Die Infrarotstrahlung des CO2 (wenn es diese in der unteren Troposphäre gäbe) wäre so schwach, dass sie die über einer Wasserfläche liegenden Schicht mit erhöhten Dampfdruck nicht durchdringen kann. 70 % der Erdoberfläche sind Ozeane, Seen usw.
    Facit: die Erwärmung gibt es, hat aber nichts mit dem CO2 zu tun. Es war die Sonne.

  21. Leitwolf

    @Karl 47
    „Der Wärmeinhalt der Ozeane hat seit etwa 1985 bis 2011 um 10^22 Joules zu genommen“

    Ich weiß nicht ob diese Zahl stimmt, aber angenommen das wäre so: dazu sollte man dann wohl hinzufügen, dass diese Menge an Energie in ca. 10 Minuten von der Sonne auf die Erde abgestrahlt wird. Und umgekehrt wird diese Menge eben auch in nur 10 Minuten abgestrahlt.

  22. Karl 47

    @ Leitwolf
    das beweist nur dass die Erwärmung der Ozeane äußerst gering ist. Aber mit dem CO2 hat das nichts zu tun.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>