Europas langsames 9/11

  • „Die Migrantenkrise ist der 11. September der Europäischen Union… An jenem Tag im Jahr 2001 hat sich in den USA alles verändert. Binnen einer Minute entdeckte Amerika seine Verwundbarkeit. Migranten hatten dieselbe Wirkung in Europa… Die Migrationskrise untergräbt die Ideen von Demokratie, Toleranz und… die liberalen Prinzipien, die unsere ideologische Landschaft ausmachen.“ Ivan Kratsev, Vorsitzender des Zentrums für liberale Strategien in Sofia und Mitglied des Instituts für Geisteswissenschaften in Wien, Le Figaro. (hier)

21 comments

  1. cmh

    Donald Tusk sollte sich – nicht weil er seine Meinung geändert hat, sondern wegen seiner früheren geäußerten Meinung und weil er diese erste jetzt ändert eigentlich aus dem Spiel nehmen.

  2. Rado

    Sehr treffend! Ein Unterschied zum Amerikanischen 9/11 fällt mir aber sofort ein.
    Dort erzeugte das Ereignis ein Zusammegehörigkeitsgefühl und eine Solidarisierung der US-Bürger. Hier ist es das Gegenteil. Die Leute merken trotz aller Bemühungen und Agitation, dass hier ein Angriff, ein Raubzug unvorstellberen Ausmaßes stattfindet.

  3. sokrates9

    Verschwörungstheoretiker hinterfragen ob nicht beide Krisen gelenkt wurden! Warum treten beide Krisen so plötzlich auf?

  4. Rado

    PS:
    George W. Busch sagte zum 11.September 2001 sinngemäß: „Wer Terroristen Unterschlupf gewährt, den werden wir behandeln, wie die Terroristen selber.“
    Von dieser notwendigen Einsicht sind die Europäer noch sehr weit weg, wie die aktuellen Wahlergebnisse und das Spendenaufkommen für Caritas und Co zeigen. Diesen Meinungswechsel muss jeder Europäer unter Schmerzen für sich selber vollziehen.

  5. Reini

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan fordert viele, viele Kinder! Muslimische Kinder! http://www.bild.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan/fordert-von-jungen-musliminnen-sich-zu-vermehren-53818852.bild.html
    Früher bekamen diese Frauen das Mutterkreuz für das „Kriegsmaterial“!
    Vom Volkswagen – Erdomobil, über die Ausschalten und Stilllegung seiner politischen Gegner, der „Einmarsch“ in Europa, die Spitzel unterm europäischen Volk, die Verherrlichung des Führers, usw… die Parallelen der Beiden werden immer auffälliger. Er schimpft die Deutschen Nazis und bekommt noch Mrd. dafür,… man möge meinen beim europäischen 9/11 sind es die eigenen Piloten!

  6. Rado

    @Reini
    Es gibt kaum einen Staat in der Nachbarschaft der Türkei, mit dem sie sich nicht in quasi Kriegszustand befinden und regelmäßig mit Krieg bedrohen! Das muss einmal ausgesprochen werden und das war auch schon vor Erdogan so! Das ist keineswegs übertrieben und dass dies auch keine leeren Drohungen sind, sieht man an vielen Beispielen. Von Syrien über Zypern bis zur „Gaza-Hilfsflotille“ oder dem penetranten Auftreten Erdogans gegenüber Europa.

  7. Thomas Holzer

    @KTMTreiber
    Da ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Sie eine Anzeige wegen Verhetzung, Aufwiegelung zu Hass etc. erhalten werden 😉

  8. Geheimrat

    Die Multikulturalisierung Europas bedeutet nichts anderes als Islamisierung!

    Die Islamisierung sei weit fortgeschritten und für weite Teile Europas nicht mehr umkehrbar, sagt der Politikwissenschaftler Michael Ley. Diese breche aber nicht einfach so über uns herein, wir lassen sie zu. Woher kommt die Sehnsucht nach Selbstvernichtung und was bedeutet das für die Zukunft Europas?
    Die Islamisierung sei bereits viel weiter fortgeschritten als die meisten glauben, macht der Politikwissenschaftler und Soziologe Dr. habil. Michael Ley bei der Präsentation seines neuen Buches Die letzten Europäer – Das neue Europa auf Einladung der Freiheitlichen Akademie in Wien deutlich. Als Faustregel gelte: Wenn in einer Gesellschaft, in welcher die indigene Bevölkerung sich zahlenmäßig zurückentwickle, 10 Prozent Muslime seien, dann verdoppelten sich diese anteilig etwa alle 10 Jahre. Offiziell gäbe es in Österreich derzeit 8 Prozent Muslime, realistischer sei aber von 10 Prozent auszugehen. Dementsprechend werden es in 10 Jahren etwa 20 Prozent Muslime sein, in 20 Jahren 40 Prozent usw. In wenigen Jahren wird Österreich also islamisiert sein.

    https://michael-mannheimer.net/2017/11/11/66299/

  9. KTMtreiber

    @Geheimrat:

    Nichts wirklich Neues, – das predigte ich schon seit Jahren und wurde ob dieser „Voraussagen“ in ein (bekanntes) Eck gedrängt. Mittlerweile ist es mir egal. Ich halte meine Klappe und sehe dem Untergang mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass das „lachende“ Auge überwiegt. Dieser Schxxxxx-Kontinent bekommt was er verdient. Menschen wie Sie, Herr Geheimrat, Fragolin, andere geschätzte kommentierende hier und auch meine Person erachte ich mittlerweile als Kolletaralschaden …

  10. Geheimrat

    @ KTMtreiber
    Sie haben ja völlig recht, aber ich kann halt auch nicht aus meiner Haut heraus und versuche noch immer auf jede mögliche Weise in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, die Realität und das was noch danach kommen wird, aufzuzeigen und darzustellen. Allerdings bin ich aufgrund der Dekadenz auf welche ich treffe, schon eher sehr pessimistisch……..

  11. Rennziege

    13. November 2017 – 12:26 — KTMtreiber
    @Th. Holzer:
    Welches Glück Sie haben, KTMtreiber! Da der Scheiterhaufen wegen CO- und CO2-Emission von Rotgrün längst verboten wurde (nicht aber die Todesstrafe für Nichtlinke aller Art) werden Sie auf einem elektrischen Öko-Stuhl landen, betrieben natürlich aus sogenannten regenerativen Quellen.
    Wird schwierig werden, die erforderlichen 5000 V Gleichstrom (DC) aus Wind- und Solarstrom zu zuzeln — und wenn Sonne wie Wind so wetterwendisch und zufällig sind wie eh und je, ist Ihnen ein ewiges Leben beschieden. 🙂

  12. Thomas Holzer

    https://derstandard.at/2000067725905/Paris-Attentaeter-Abdeslam-traf-ungarische-Rechtsextremisten

    Gäbe es keine Nazi, gäbe es auch keinen „islamistischen“ Terror

    Wieder mal -anscheinend- der Beweis erbracht, daß die Rechten Schuld an all den Morden haben, aber nie diese fundamentalistischen Muslime, diese wurden nämlich von den Rechtsradikalen radikalisiert.

    Welche Wendungen und vor allem Windungen werden die „Verteidiger“ der Dummheit noch auf Kosten der Steuerzahler einsetzen, um die Wahrheit zu verschleiern?!

  13. Gerald Steinbach

    Thomas Holzer
    Eine wirklich dramatische Wendung in der Causa islamistischer Terror, wer hätte das noch gedacht vor wenigen Monaten, …

  14. Thomas Holzer

    „Quintessenz“ dieses Schwachsinns:
    Gäbe es keine Juden, gäbe es auch keinen Terror

    @sokrates9
    Ich bestehe darauf, daß jeder! Schwachsinn veröffentlicht werden darf

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>