Schlagwörter: achgut

Unbegreiflich? Nicht für jeden…

„…..Für die Bundeskanzlerin ist jeder islamistische Terroranschlag immer wieder aufs Neue „unbegreiflich“. Kann oder will sie nicht begreifen, was hier geschieht? Woher kommt diese Verblendung, mit der unsere „Vordenker“ und Politiker, ob aus religiöser oder säkularer Überzeugung, auf unbegreifliche Weise Gefahren ignorieren, die inzwischen unmittelbar demokratische Gesellschaften bedrohen…“ (hier)

Das Klima, die Hexen und die Stradivaris

„……Der Bezug zwischen modernem Klima-Katastrophen-Glauben und der Praxis der Hexenverbrennung ist weder zynisch noch geschmacklos oder dämlich, wie es heißt. Der Vergleich drängt sich geradezu auf. Aus aktuellem Anlass daher hier ein kleiner Ausflug in die Kulturgeschichte von Mensch und Klima….“ (Lesenswert, hier)

Macrons New Deal: „Wir reformieren, ihr investiert“

„Der smarte junge Hexenmeister im Elysee-Palast, der in kurzer Zeit die Säulen des parlamentarischen Establiishments eingerissen hat, will jetzt auch noch Europa umbauen. Er hat einen New Deal vorgeschlagen, wie er es nennt. Nämlich: „Wir reformieren, Ihr investiert.“ Die reichen Länder, vor allem Deutschland, sollen das Geld zur Verfügung bereitstellen, das in die Sanierung der ärmeren Länder, vor allem Frankreichs, gesteckt wird….“ (hier)

D: Staat beschlagnahmt Wohnungen zur Unterbringung von Migranten

(SOEREN KERN/ Gatestone Institut) In Hamburg haben die Behörden angefangen, private Unterkünfte zu beschlagnahmen, um einer Knappheit an Wohnungen entgegenzuwirken – eine Knappheit, die akut verschärft wurde durch die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Weiterlesen

Ein Fluch liegt über Deutschland…

„……Man mag heute den Begriff „Flüchtling“ gar nicht mehr in den Mund nehmen, so verseucht wurde er von den Lügen der Gutmeinenden, die es als Ausweis der richtigen Gesinnung ansehen, unter dem Begriff „Flüchtling“ alle Wanderungswilligen dieser Erde zu subsumieren, ganz egal woher sie kommen, was sie hinter sich haben Weiterlesen

Fake News im ZDF

„…..Der nach Paris als Korrespondent entsandte Stehkragen Theo Koll berichtete über den Kampf zwischen Emmanuel Macron und Marine Le Pen um die Präsidentschaft. Ginge es nach dem ZDF, könnte der zweite Wahlgang am kommenden Sonntag entfallen, denn der Sieg Macrons stehe bereits fest. Deswegen möchte die Moderatorin im Mainzer Studio von der ZDF-Kameradin in Paris nur wissen, „was kann einen Sieg Macrons noch gefährden?“ Ganz einfach, ein paar Tausend Stimmen mehr für Marine Le Pen….“ (hier)

Merkels Phantom-Arbeitsplätze für Flüchtlinge

„…..Gebetsmühlenartig wird auf allen politisch-korrekten Kanälen wiederholt, die alternde deutsche Gesellschaft brauche dringend Zuwanderung, um den Arbeitsmarkt vor dem drohenden Kollaps zu retten. Tatsächlich hätten die Flüchtlinge schon einen Wirtschaftsaufschwung bewirkt. Es handelt sich zwar lediglich um ein steuerfinanziertes Anwachsen der Flüchtlingsindustrie und keine produktive Wertschöpfung, aber mit solchen Feinheiten geben sich unsere Propagandisten der schönen neuen Flüchtlingswelt nicht ab….“ (achgut.com)

Progromstimmung gegen Christen, so what?

„….Es sind besonders brutale Anschläge auf die christliche Minderheit in Ägypten: Bewusst am Palmsonntag wurden in Alexandria und Tanta mindestens 44 Menschen getötet – nur weil sie Christen waren. Doch das Massaker ist Teil einer systematischen Verfolgung von Christen im gesamten arabischen Raum. Menschenrechtsgruppen zählen für das vergangene Jahr 7100 ermordete Christen und 2406 attackierte Kirchen. Christen flüchten – einem Exodus gleich – massenhaft Weiterlesen

Willkommenskultur: „Die Eitelkeit des Guten“

(Von Alexander Meschnig) Für jede historische Epoche gibt es Bilder, die als Zeichen der Geschichte gelten können. Vielleicht sind die Bilder jubelnder Deutscher an Bahnsteigen auf dem Höhepunkt der massenhaften Zuwanderung im September 2015 das Symbol für die innere Verfasstheit einer Gesellschaft, die der „Eitelkeit des Guten“ erlag. Nirgendwo sonst in Europa gab es diese vielfach geradezu hysterische „Willkommenskultur“ Weiterlesen

Eine Zensurkultur des vorauseilenden Gehorsams

„George Orwells „1984“ steht derzeit auf Platz eins der Klassikerbestsellerliste von Amazon, noch vor dem „Kleinen Prinzen“ und dem „Struwwelpeter“. Das Interesse der Deutschen an dem Buch ist deshalb so gewaltig, weil Orwell schon vor Jahrzehnten literarisch davor warnte, was modernen Gesellschaften droht: Ein Zensur- und Überwachungsstaat mitsamt Wahrheitsministerium, der darüber entscheidet, was Wahrheit, was Lüge und was Hasskommentar ist…..“ (hier)