Schlagwörter: achgut

Super-Idee: Aussterben fürs Klima!

„….SPIEGEL-ONLINE stellt eine neue Studie vor, die glasklar nachweist: Wer keine Kinder in die Welt setzt, ist der wahre Klimaretter. Solche Aussagen haben eine lange und unsägliche anti-humanistische Tradition. Der Verhaltensforscher und Umweltaktivist Konrad Lorenz begrüsste beispielsweise Aids als Beitrag zur Rettung des Planeten. …“ weiter hier

Bitte keinen „Tag für Afrika“!

(Von Volker Seitz) Alle Afrikaner, die ich kenne, nervt es, wenn alle sie retten wollen. Ein Beispiel ist „Dein Tag für Afrika“ des Vereins „Aktion Tagwerk“. Im gesamten Bundesgebiet werden Schülerinnen und Schüler für „Afrika“ mobilisiert. Mit diesem „Tag für Afrika“ wird das Image Afrikas verfestigt, dass die Afrikaner unfähig seien, sich selbst zu helfen. Mit dieser Kampagne werden „Afrika und Hilfsbedürftigkeit“ ohne jede Differenzierung gleichgesetzt und kommuniziert (weiter hier)

Venezuela: Nachhilfe für Sozialismus-Träumer

„…..Hugo Chavez wurde zuerst in einer demokratischen Wahl zum Präsidenten Venezuelas gewählt. Danach verkündete er als neue Staatsdoktrin eine „Bolivarische Revolution“ mit dem Inhalt des „bolivarischen Sozialismus“. Nach 17 Jahren enden diese sozialistischen Bestrebungen dort, wo auch sämtliche vorhergehenden sozialistischen Experimente endeten, im Verbrauch der Ressourcen, im Zusammenbruch der Wirtschaft und in Verelendung. Der Ablauf bis dorthin ist bekannt, also nicht neu. Neu sind jedoch folgende Erkenntnisse daraus: weiter hier.

Muslimische Communities haben ein ernsthaftes Antisemitismus-Problem

„….Der Antisemitismus unter jungen, gläubigen Muslimen nimmt an Intensität zu. Es herrscht eine Obsession mit dem Thema, die Eltern und Erzieher ratlos macht. Was treibt diese Jugendlichen, an Verschwörungstheorien zu glauben? Unwissen oder ein Gefühl der praktizierten Ungerechtigkeit?…“ (hier)

Jens Weidmann for President!

„….Noch dient Jens Weidmann als Bundesbankpräsident. Doch geht es nach dem Willen von Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble, soll er im nächsten Jahr zum Chef der Europäischen Zentralbank gekürt werden. Das wäre eine gute, eine wichtige Wahl, weil damit die Politik des hemmungslosen Gelddruckens beendet werden könnte. Die Geldmengen-Eskalation der EZB birgt inzwischen gewaltige Risiken und muss dringend eingedämmt werden. Weidmann wäre ein Garant dafür….“ (hier)

Auf dem Weg in den Ausnahmezustand

(von ALEXANDER MESCHNIG) I. Terroranschläge, Morde, Gruppenvergewaltigungen, sexuelle Übergriffe, Massenschlägereien, Drogenhandel, Messerattacken, Angriffe auf Polizisten, Rettungspersonal, Ärzte, Krankenschwestern, Feuerwehrleute, bedrohliche Zusammenrottungen von Familienclans vor deutschen Gerichten: wie eine Endlosschleife schaffen es solche Schlagzeilen in die täglichen Nachrichten Weiterlesen

Dem Weltklima ist Trump eher wurscht

„Dem Klima ist der Ausstieg der USA aus dem Pariser Abkommen ziemlich egal, es hätte ohnehin nur eine marginale Wirkung – wenn überhaupt. Nicht egal ist es denjenigen, die ihr Geschäftsmodell auf der Katastrophen-Prophezeihung aufgebaut haben. Nicht egal ist es auch einer internationalen Funktionärskaste, deren Macht und Einfluss nun beschnitten wird….“ (weiter hier)

Unbegreiflich? Nicht für jeden…

„…..Für die Bundeskanzlerin ist jeder islamistische Terroranschlag immer wieder aufs Neue „unbegreiflich“. Kann oder will sie nicht begreifen, was hier geschieht? Woher kommt diese Verblendung, mit der unsere „Vordenker“ und Politiker, ob aus religiöser oder säkularer Überzeugung, auf unbegreifliche Weise Gefahren ignorieren, die inzwischen unmittelbar demokratische Gesellschaften bedrohen…“ (hier)

Das Klima, die Hexen und die Stradivaris

„……Der Bezug zwischen modernem Klima-Katastrophen-Glauben und der Praxis der Hexenverbrennung ist weder zynisch noch geschmacklos oder dämlich, wie es heißt. Der Vergleich drängt sich geradezu auf. Aus aktuellem Anlass daher hier ein kleiner Ausflug in die Kulturgeschichte von Mensch und Klima….“ (Lesenswert, hier)

Macrons New Deal: „Wir reformieren, ihr investiert“

„Der smarte junge Hexenmeister im Elysee-Palast, der in kurzer Zeit die Säulen des parlamentarischen Establiishments eingerissen hat, will jetzt auch noch Europa umbauen. Er hat einen New Deal vorgeschlagen, wie er es nennt. Nämlich: „Wir reformieren, Ihr investiert.“ Die reichen Länder, vor allem Deutschland, sollen das Geld zur Verfügung bereitstellen, das in die Sanierung der ärmeren Länder, vor allem Frankreichs, gesteckt wird….“ (hier)