Schlagworte: Arbeitszeit

Vom unfassbaren Leid der Lehrer

OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2013“ kompakt zusammengefaßt: Österreichs Lehrer unterrichten im internationalen Vergleich weniger, müssen sich dabei um weniger Schüler kümmern und verdienen zu jedem Zeitpunkt ihrer Karriere besser als ihre Kollegen in anderen Industrienationen. – Deswegen ist ja auch so wichtig, dass sie auch weiterhin nicht gezwungen werden, 26 Stunden pro Woche in der Schule anwesend sein zu müssen.

Menschenverachtender Anschlag auf unsere armen Lehrer!

ÖVP-Chef Michael Spindelegger will, dass Lehrer künftig 26 Stunden pro Wochen in der Schule anwesend sein müssen. Ein unglaublich brutaler, unmenschlicher neoliberaler Anschlag auf die wohlerworbenen Rechte der Lehrer ist das, dem sich die Lehrergewerkschafter mit Recht todesmutig entgegenstellen. Denn wenn das Schule macht, müssen sich die Lehrer in Zukunft womöglich auch noch mit zwei Monaten Jahresurlaub begnügen.