Schlagworte: Budget

Wer bitte braucht in der Wissensgesellschaft schon Begabte?

“…Sparen bei der Bildung soll nicht in den Klassen, also für die Schüler, spürbar sein – das hat die SPÖ-Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek versprochen. Allerdings hält das Versprechen nicht überall. In den Wiener Volksschulen zum Beispiel gibt es massive Kürzungen bei Zusatzstunden etwa für Sport, Musik und Begabtenprojekte. (ORF)

Wenn Steuersenkung, dann ohne Gegenfinanzierung!

(GEORG VETTER)  Ich bin nun schon mehr als halbes Jahr im Parlament. Die Erwartungen manch eines Wählers, dass die Steuern endlich gesenkt werden, konnte ich eindeutig nicht erfüllen. Wir haben die höchste Regulierungsrate, die es je gab. Wir haben die größte Staatsschuld aller Zeiten. Und wir haben die drückendste Steuerlast. Mit einem Satz: wirklich erfolgreich Weiterlesen

Das Märchen vom “Kaputtsparen”

“……Wenn Staaten sparen, sollten sie lieber Ausgaben kürzen als die Steuereinnahmen erhöhen. Dies trifft vor allem auf Industriestaaten zu, deren Staatsquote – Ausgaben in Prozent des Bruttoinlandprodukts – um die 50% oder mehr betrage. Haushaltskonsolidierungen über Ausgabenkürzungen kosten weniger an Wirtschaftswachstum als vielfach angenommen – auch kurzfristig. ….” (Sehr lesenswertes Gespräch mit dem Ökonomen Albert Alesina in der “NZZ“)

Spineleggers erstes Budget war sein letztes

(A. UNTERBERGER) Michael Spindelegger hat also seine erste Budgetrede gehalten. Selten ist der Trivial-Spruch von der „in Zahlen gegossenen Politik“, die das Budget darstellen soll, so zutreffend gewesen wie diesmal. Eine mutlose Regierung mit Ablaufdatum macht weiter mit dem Einzigen, was sie kann: Noch mehr Schulden, noch mehr Gefälligkeiten, Weiterlesen