Schlagwörter: Christen

Hilft Beten gegen Bomben?

„…..Der Evangelische Kirchentag kommentierte die Lage der Christen auf seinem offiziellen Twitter-Account mit dem bemerkenswerten Satz: „Es ist nicht unbedingt hilfreich immer wieder zu sagen, dass Christen verfolgt werden“. Der Tweet wurde nach massiven Protesten inzwischen gelöscht. Ob dieser Satz tatsächlich vom Berliner Bischof Markus Dröge stammt, wie lange angenommen wurde, Weiterlesen

Progromstimmung gegen Christen, so what?

„….Es sind besonders brutale Anschläge auf die christliche Minderheit in Ägypten: Bewusst am Palmsonntag wurden in Alexandria und Tanta mindestens 44 Menschen getötet – nur weil sie Christen waren. Doch das Massaker ist Teil einer systematischen Verfolgung von Christen im gesamten arabischen Raum. Menschenrechtsgruppen zählen für das vergangene Jahr 7100 ermordete Christen und 2406 attackierte Kirchen. Christen flüchten – einem Exodus gleich – massenhaft Weiterlesen

Ägypten: Zwei Prister brutal enthauptet

„Auf ihren einschlägigen Propagandakanälen veröffentlichten die Dschihadisten einen achtteiligen Fotoreport, der die Hinrichtung von zwei älteren Männern zeigt. Beide sind in die charakteristischen orangenen Overalls gekleidet, in welche ISIS seine Opfer vor der Exekution zwingt. Die Terroristen waren davon ausgegangen, dass sie koptische Christen töten….“ (weiter hier)

Abgeschoben, weil zu Hause Bibel gelesen

27 Lebanese Christians have been arrested and then deported to Lebanon after being found with Bibles in their homes and praying during the Virgin Mary festival.
They were charged with conducting non-Islamic prayers.
Saudi regime officials have not acknowledged that the Virgin Mary is of an elevated position in the Quran.
Children are also included in the 27 people to be deported, although the exact amount has not been revealed yet.
It was the Saudi religious police who had arrested them in the Al-Aziziyah neighborhood of Mecca. (hier)

Unterwerfung oder Ausrottung

Islamische dschihadistische Gruppen bedrohen die libanesischen Christen und verlangen, dass sie sich dem Islam unterwerfen. Die libanesischen Christen, Nachfahren der aramäischen Syriaken, stellten noch vor gerade einmal hundert Jahren die Mehrheit der Bevölkerung im Libanon. Die an die Christen gerichtete Forderung, zum Islam zu konvertieren, ist eine der Erklärungen, die der IS und andere islamische Gruppen, die sich im gebirgigen Grenzgebiet zwischen Syrien und dem Libanon verstecken, veröffentlicht haben.(weiterlesen hier)

So werden Christen in Flüchtlingslagern schikaniert

„Zerrissene Bibeln, zerbrochene Taufkreuze, Prügel: Das sind Schikanen, die christliche Flüchtlinge laut Unionsfraktions-Chef Volker Kauder (CDU) in Flüchtlingsunterkünften immer wieder ausgesetzt sind. Er habe „auch persönlich mit Opfern“ gesprochen, schreibt Kauder in einem Gastbeitrag für die „Welt am Sonntag“ („WamS“)“ (hier)