Schlagworte: Deutschland

Wo ist das Geld? Verbockt und Verzockt!

“… Deutschland hat gestern (trotz deutlich niedrigerer Steuerquote als bei uns) den dritten gesamtstaatlichen Jahresüberschuss in Folge gemeldet. Das kann für uns aber kein Vorbild sein. Denn dort regieren ja bekanntlich die neoliberalen Kaputtsparer, weshalb auch klarerweise das Wachstum zurückbl…Oh, Moment, die sind auch beim Wachstum vorne? Und bei uns wächst trotz flottem Deficit-Spendings nur noch der Schuldenberg?…” (hier)

Deutschlands Energiewende, ein russisches Roulette

“Internationale Experten hegen große Zweifel am Erfolg der deutschen Energiewende. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Weltenergierats, aus der das Nachrichtenmagazin FOCUS exklusiv berichtet. Drei Viertel der Befragten sehen in der Energiewende eine Gefahr für die Versorgungssicherheit mit Strom in Europa. Zwei Drittel gehen davon aus, dass die Energiewende die deutsche Wirtschaftskraft kurz- und mittelfristig schwächt…” (hier)

Nicht Deutschland ist das Problem, die Schulden sind es…

“…..Vielleicht sollten unsere Wirtschaftspolitiker ein bisschen mehr bei Angela Merkel und Wolfgang Schäuble stibitzen. Und ein bisschen weniger auf die linken Einflüsterer unseres Bundeskanzlers hören. Deren immer wieder vorgebrachte These, dass die deutsche Austeritätspolitik geradewegs in die Wirtschaftskatastrophe führt, wird in der Praxis ja soeben recht eindrucksvoll widerlegt: Dort, wo das Budget in Ordnung gebracht wurde (in Deutschland) oder harte Reformen in diese Richtung unternommen wurden (etwa in Spanien), kommt das Wachstum gerade in Gang. Dort, wo man noch auf die heilende Wirkung von immer mehr Staatsschulden setzt (in Frankreich und Italien etwa), ist der ökonomische Jammer dagegen groß….” (hier)

Die Verbrechen der deutschen Export-Nazis

“……Man hat düstere Bilder vor Augen. Deutsche Export-Nazis zwingen mit vorgehaltener Flinte arglose Ausländer zum Kauf deutscher Waren. Kauf den BMW, Schurke, oder es wird dir schlecht ergehen! So stellen sich offenbar immer noch viele den weltweiten Handel vor. Dabei wird die Flinte vermutlich eher denen vorgehalten, die im asiatischen Raum diejenigen elektronischen Gadgets zusammenbasteln, mit denen sich der besorgte Mensch von heute so gerne im Café vor seinem Tässchen Bio-Latte niederlässt. Sollte jemandem im Ausland der schreckliche Absatz deutscher Produkte zuviel werden, dann gibt es ein einfaches Gegenmittel. Man muss nur Produkte aus anderen Ländern kaufen….” (hier)