Schlagworte: Draghi

Die dreisten Lügen der Notenbanker

“…..Obwohl das Gelddrucken in den vergangenen Jahren die Wirtschaft in keinster Weise in Schwung gebracht hat, sondern nur die Preise für Vermögenswerte wie Anleihen, Aktien und Immobilien in die Höhe getrieben hat und damit den Unterschied zwischen Arm und Reich deutlich vergrößert hat, werden die Notenbanken mit dieser Politik weitermachen und die Dosis immer weiter erhöhen…” (hier)

Der Strick um den Hals der Notenbanker

“….Kauft die EZB in großem Stil problematische Papiere auf dem Kapitalmarkt auf, ohne diese angemessen der darin enthaltenen Risiken zu bewerten, dann drohen hohe Verluste, wenn diese Forderungen zu einem erheblichen Teil ausfallen sollten. Dies kann durchaus das Eigenkapital der EZB überschreiten, womit wir bei besagtem Fall einer Zentralbank mit negativem Eigenkapital gelandet wären. Käme es zu einer erneuten systemischen Finanzmarktkrise, Weiterlesen

Der Euro im Schlaraffenland

“…..So ungefähr stelle ich mir das Schlaraffenland vor: Du trinkst ein Pils (oder auch mehr) und beim bezahlen nimmt der Wirt kein Geld. Er schenkt Dir sogar 20 Cent. Oder mehr: Je mehr Du getrunken hast, umso mehr kriegst Du. Eine schöne Idee, die dabei ist, Wirklichkeit zu werden: Banken und Sparkassen werden langsam zu solcher Art Kneipen im Schlaraffenland: Wer Kredit aufnimmt zahlt kaum noch Zinsen. Im Gegenteil: Er kriegt was raus, wenn er sich verschuldet…” (hier)

Drei Unternehmer klagen gegen Geldschwemme

“…Weil die Europäische Zentralbank (EZB) ein Billionen-Programm zum Kauf von EU-Staatsanleihen aufgelegt hat, klagen drei deutsche Unternehmer nun vor dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG). Sie hoffen, dass Karlsruhe dem Treiben Draghis einen Riegel vorschieben wird….” (hier)

Die EZB macht den Euro kaputt

„Was die EZB tatsächlich schafft, ist ein hohes Risiko für Spekulationen und neue Blasen. Mit der Manipulation der Märkte durch massive Anleihekäufe kompensiert Mario Draghi fehlerhafte Regulierungen und schafft lediglich neue Unsicherheit.“ (hier)

Draghi macht aus dem Euro die Lira

“…..Fast 20 Prozent an Wert verliert der Euro innerhalb eines Jahres im Vergleich zum Dollar. Schuld ist die Geldpolitik der EZB, welche die Märkte mit frischen Milliarden flutet. Neuigkeiten aus den USA beschleunigen die Talfahrt weiter….” (hier)