Schlagworte: EU

Ansichten eines Schwätzers

Der griechische Finanzminister Varoufakis gestern auf seinem Blog: “Three months of negotiations between the Greek government and our European and international partners have brought about much convergence on the steps needed to overcome years of economic crisis and to bring about sustained recovery in Greece. But they have not yet produced a deal. Why? What steps are needed to produce a viable, Weiterlesen

Solidarität meint das Geld der anderen Leute

“….die Nordländer und Südländer des Euro haben einfach zwei verschiedene Kulturen, die unvereinbar sind. Die Nordländer wollen Stabilität, die Südländer Solidarität. Und was bedeutet Solidarität? Es bedeutet das Geld anderer Leute. Der Norden will ökonomische Probleme ökonomisch lösen, der Süden dagegen politisch. Auch das zeigt, die Idee einer Währung für alle – was auch eine Währungspolitik für alle bedeutet – war von Anfang an falsch. Und deshalb wird es auch immer schlimmer werden, solange wir so weitermachen….” (Der ehemalige EU-Kommissar Frits Bolkestein, hier)

Wozu EU-Millionen für Georgien, bitte?

“Wie die EU-Kommission heute mitteilt, sind die ersten 10 Millionen Euro eines 46 Millionen Euro-Programms namens “Macro-Financial Assistance” (MFA) an Georgien überwiesen worden. Die EU stellt Georgien diese 46 Millionen Euro als Kredit zur Verfügung, wie es heißt. Dieses Geld ist laut EU-Kommission dafür gedacht die Zahlungsbilanz, das Haushaltsbudget, Reformen im öffentlichen Finanzsektor und der Bankenaufsicht zu unterstützen. Um es klar verständlich auszudrücken: Das Geld wird wie überall anders auch bei solchen “Krediten” dafür verwendet laufende Haushaltslöcher zu stopfen. Unsere Meinung hierzu: Warum muss der EU-Steuerzahler Georgien, das nicht mal Mitglied in der EU ist, noch nicht mal ansatzweise EU-Kandidat, noch nicht mal geographisch in der Nähe der EU, dabei unterstützen seine Bankenaufsicht zu reformieren?..” (hier)

Google und die Irren

“……Wer sich an anderen Suchmaschinen versucht, kehrt oft zurück. Es findet sich bei Google schneller. Und obschon dieses wichtige Argument des freien Marktes – die Qualität eines Angebots – für Google spricht, wirft die Europäische Kommission der Suchmaschine den Missbrauch ihrer Macht vor. Das ist Irrsinn – Made in EU.” (hier)

Griechenland und die Umwertung aller Wert

(ANDREAS TÖGEL) Rund einen Monat ist es jetzt her, dass mehrere griechische Minister im Zusammenhang mit der drohenden Pleite ihrer korrupten Bananenrepublik, massive Drohungen gegen den Rest Europas ausstießen. Nicht weniger als der „Export islamischer Massenmörder“ wurde in Aussicht gestellt, falls man auf ihre anmaßenden Forderungen nicht einzugehen gedächte. Hunderttausende illegale Immigranten, Weiterlesen

Warum der Antisemitismus in Europa so stark zunimmt

A new research study released its findings on Wednesday, exposing how acts of violent anti-Semitism in Europe positively skyrocketed in 2014. The report, conducted by the Kantor Center for the Study of Contemporary European Jewry at Tel Aviv University, was prepared together with the European Jewish Congress (EJC).
It found a full 766 violent anti-Semitic acts in Europe last year, committed either with or without weapons and via arson, vandalism, or direct threats against Jews or Jewish institutions such as synagogues, schools, community centers and others.
The findings constitute a rapid increase of 38% when compared to the results of 2013, in which 554 violent anti-Semitic incidents were reported. (hier)