Schlagworte: EZB

Die EZB fährt Vollgas in die falsche Richtung

“…….Die Europäische Zentralbank hat faktisch die Keynesianische Politik übernommen und finanziert die Schulden der südeuropäischen Staaten – Schulden, die die Wirtschaft anheizen sollen – was faktisch kaum funktioniert und so nur zu erdrückenden Schuldenbergen führt….” (hier)

Willkommen in den Vereinigten Schuldenstaaten von Europa

(C.O.) Von Jean-Claude Juncker, dem neuen Präsidenten der EU-Kommission, stammt eine präzise Beschreibung jener Methode, mit der in der Union üblicherweise politische Projekte vorangetrieben werden: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob etwas passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei und keine Aufstände gibt, weil die meisten gar nicht begreifen, Weiterlesen

“Wir werden Inflation erzeugen”

“…..Die entscheidende Botschaft der EZB vom Donnerstag ist: wir werden Inflation erzeugen! Und diese Inflation wird einerseits ausgelöst durch die beabsichtige Ausweitung der Bilanzsummme der EZB, andererseits – noch entscheidender – durch eine stärkere Abwertung des Euro, die auch von der europäischen Politik gewollt ist, insbesondere der Politiker der Euro-Peripherie….” (hier)

Wessen Interesse vertritt Herr Draghi eigentlich?

“…..Unter Draghi orientiert sich die EZB an den Interessen der US-Finanzindustrie und nicht am Recht oder Wohl Europas. Die unmittelbare Bedrohung für Rechtsstaat, Demokratie und unsere Volkswirtschaft kommt nicht aus Moskau, sondern aus der Spielhölle am Main unter ihrem Erfüllungsgehilfen der Wall Street….” (hier)

Geld drucken kann keinen Wohlstand schaffen….

(A. TÖGEL) Mit der Entscheidung, den Leitzins von 0,15 auf das historische Tief von 0,05 Prozent zu senken, hat die EZB ihr letztes Pulver verschossen. Zu erwarten, daß Unternehmen, die das schon vorher extrem billige Geld nicht nehmen wollten, deshalb plötzlich Kredite aufnehmen werden, ist natürlich unsinnig. Es geht wohl eher um eine Bekräftigung der gefährlichen Drohung, Weiterlesen

Dank der EZB: Jung, pleite, europäisch

“…..Der Währungs-Wahnsinn vernichtet nicht nur Geld. Er ist auch ein Verrat an der nachfolgenden Generation: Millionen junger Menschen in Italien, Spanien und Portugal finden keine Jobs. Ein weiterer Grund, warum diese Länder den Euro aufgeben müssen….” (hier)