Schlagworte: Griechenland

Ein diskreter Schuldenschnitt für die Griechen?

“……. Weil Griechenlands Wirtschaft weiter am Boden liegt, wachsen die Schulden immer weiter, auch wenn der Staat seine Einnahmen und Ausgaben nach jahrelangem Gezerre einigermaßen ins Gleichgewicht gebracht hat. Ende 2013 lag Athens Schuldenstand bei 175 Prozent der Wirtschaftsleistung. Kein Land der Welt außer Japan ächzt unter einer höheren Last. Kaum ein Experte glaubt zudem, dass Griechenland diesen riesigen Berg allein jemals wieder abtragen kann – zumal die Troika Reformen nicht länger erzwingen kann, wenn die Hilfen erst ausgelaufen sind…..” (hier)

Griechenland: Mehrheit für Radikale Parteien?

Die griechische Linkspartei Syriza kann in Griechenland ihren Vorsprung ausbauen und würde von 30 Prozent gewählt werden. Damit steht die Partei deutlich an der Spitze. Die rechtsextreme Goldene Morgenröte ist bereits auf den dritten Platz vorgestoßen. Das Land ist weiter hoch verschuldet und wird bald neue Rettungs-Kredite aus der EU benötigen. (hier)

Dank der EZB: Jung, pleite, europäisch

“…..Der Währungs-Wahnsinn vernichtet nicht nur Geld. Er ist auch ein Verrat an der nachfolgenden Generation: Millionen junger Menschen in Italien, Spanien und Portugal finden keine Jobs. Ein weiterer Grund, warum diese Länder den Euro aufgeben müssen….” (hier)

Griechenland: Streiken gegen die Wirklichkeit

“…….Die griechische Gewerkschafts-Föderation hat am Samstag die Stromversorgung Griechenlands zeitweise lahmgelegt. Sie hatte zum Streik aufgerufen. Die Angestellten des größten staatlichen Stromkonzerns protestieren gegen die Privatisierungs-Pläne der Regierung….” (hier)

Das Geld-Gefängnis

“…..Ein Euro, in den man nur ein- aber nicht austreten kann, ist ein Gefängnis. Ich verstehe den Absolutismus nicht, dass man sagt, man kann nicht aus dem Euro raus. Das ist nur im Interesse derer, die ihr Geld da angelegt haben, weil bei einem Austritt automatisch an einen Schuldenschnitt gedacht würde. Für die Bevölkerung dieser Länder ist es aber nicht die richtige Strategie, sich an den Euro zu klammern….” (Has-Werner Sinn, hier)

Eurokrise: Rekordverschuldung des Südens der Union

“—–In ihrem aktuellen Bericht analysiert die New Yorker Ratingagentur Standard & Poor’s nicht nur die private Verschuldung in den Ländern der Eurozone, sondern auch die öffentliche. Und die öffentlichen Schulden bewegen sich nach wie vor auf Rekordniveau. Deshalb komme es zu keinen positiven Ratings in den EU-Krisenländern…” (hier)

Als die griechische Luftwaffe Geldkisten aus Wien einflog

“……. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat mit Unterstützung der italienischen und der österreichischen Notenbank Griechenland in den Jahren 2010 bis 2012 mit Transporten von Millionen 50- und 100-Euro-Scheinen vor einem Bank-Run bewahrt. Die rettenden Scheine seien mit drei Flügen von Transportmaschinen der griechischen Luftwaffe vom Typ Hercules C-130 aus Rom und Wien gekommen, wie erstmals von der griechischen Zentralbank (Bank of Greece) in einem Bericht bestätigt wurde….” (hier)

Griechenland: Noch immer pleite, sorry….

“……Ohne die ungeheure Unterstützung, die Griechenland nach wie vor aus der übrigen Eurozone erhält, wäre es tatsächlich nicht in Lage, Zugang zu den Märkten zu haben. Trotz des Bankrotts (default) ist in diesem Jahr (2014) die öffentliche Verschuldung mit 175% sehr viel höher als vor der ersten Rettung. Diese Last wird nur durch Zugeständnisse von Seite der europäischen Gläubiger tragbar, Weiterlesen