Schlagworte: Griechenland

Dank der EZB: Jung, pleite, europäisch

“…..Der Währungs-Wahnsinn vernichtet nicht nur Geld. Er ist auch ein Verrat an der nachfolgenden Generation: Millionen junger Menschen in Italien, Spanien und Portugal finden keine Jobs. Ein weiterer Grund, warum diese Länder den Euro aufgeben müssen….” (hier)

Griechenland: Streiken gegen die Wirklichkeit

“…….Die griechische Gewerkschafts-Föderation hat am Samstag die Stromversorgung Griechenlands zeitweise lahmgelegt. Sie hatte zum Streik aufgerufen. Die Angestellten des größten staatlichen Stromkonzerns protestieren gegen die Privatisierungs-Pläne der Regierung….” (hier)

Das Geld-Gefängnis

“…..Ein Euro, in den man nur ein- aber nicht austreten kann, ist ein Gefängnis. Ich verstehe den Absolutismus nicht, dass man sagt, man kann nicht aus dem Euro raus. Das ist nur im Interesse derer, die ihr Geld da angelegt haben, weil bei einem Austritt automatisch an einen Schuldenschnitt gedacht würde. Für die Bevölkerung dieser Länder ist es aber nicht die richtige Strategie, sich an den Euro zu klammern….” (Has-Werner Sinn, hier)

Eurokrise: Rekordverschuldung des Südens der Union

“—–In ihrem aktuellen Bericht analysiert die New Yorker Ratingagentur Standard & Poor’s nicht nur die private Verschuldung in den Ländern der Eurozone, sondern auch die öffentliche. Und die öffentlichen Schulden bewegen sich nach wie vor auf Rekordniveau. Deshalb komme es zu keinen positiven Ratings in den EU-Krisenländern…” (hier)

Als die griechische Luftwaffe Geldkisten aus Wien einflog

“……. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat mit Unterstützung der italienischen und der österreichischen Notenbank Griechenland in den Jahren 2010 bis 2012 mit Transporten von Millionen 50- und 100-Euro-Scheinen vor einem Bank-Run bewahrt. Die rettenden Scheine seien mit drei Flügen von Transportmaschinen der griechischen Luftwaffe vom Typ Hercules C-130 aus Rom und Wien gekommen, wie erstmals von der griechischen Zentralbank (Bank of Greece) in einem Bericht bestätigt wurde….” (hier)

Griechenland: Noch immer pleite, sorry….

“……Ohne die ungeheure Unterstützung, die Griechenland nach wie vor aus der übrigen Eurozone erhält, wäre es tatsächlich nicht in Lage, Zugang zu den Märkten zu haben. Trotz des Bankrotts (default) ist in diesem Jahr (2014) die öffentliche Verschuldung mit 175% sehr viel höher als vor der ersten Rettung. Diese Last wird nur durch Zugeständnisse von Seite der europäischen Gläubiger tragbar, Weiterlesen

“Geheimplan Z”: Wenn die Griechen den Euro aufgeben müssen…

“……Unbeknown to almost the entire Greek political establishment, however, a small group of EU and International Monetary Fund officials had been working clandestinely for months preparing for a collapse of Greece’s banks. Their secret blueprint, known as “Plan Z”, was a detailed script of how to reconstruct Greece’s economic and financial infrastructure if it were to leave the euro. The plan was drawn up by about two dozen officials in small teams at the European Commission in Brussels, the European Central Bank in Frankfurt and the IMF in Washington….” (hier)