Schlagwörter: Gusenbauer

Millionen-Gage für einen Ex-Kanzler?

„….Es ist ein richtig grosser Auftrag, den die ÖBB in den kommenden Wochen vergeben: Um ihre Flotte für den Regional-verkehr zu erneuern, bestellen die Österreichischen Bundesbahnen bis zu 300 Triebzüge. Insider geben Stadler Rail gute Chancen, mit den ÖBB ins Geschäft zu kommen. Das wäre eine Premiere: Stadler-Züge fahren in Österreich nur bei kleineren Privat- oder Landesbahnen. Bei der Bundesbahn lief Peter Spuhlers Unternehmen dagegen stets gegen eine Wand. Um sie zu durchbrechen, wurde ein politisches Schwergewicht engagiert…..“ (weiterlesen hier)

Roter Raffzahn und die Verhöhnung des Wählers

(C.O.) Der eine rote Raffzahn war einmal ein ganz großer in seiner Partei: Alfred Gusenbauer, bekannt geworden vor allem als einer der bedeutendsten Rotweinkonsumenten der 1990er-Jahre, nebenbei damals auch Bundeskanzler der Republik Österreich und Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei, bis ihn seine Genossen so absetzten wie demnächst seinen Weiterlesen

Kurz und Gusenbauer: Wessen Interessen werden da vertreten?

(A. UNTERBERGER) Sebastian Kurz hat sich Berater geholt. An sich ist es gut und spricht für einen Minister, wenn er offen zugibt, sich beraten zu lassen. Das ist besser, als ein beratungsresistenter Autist zu sein, oder sich nur von den dümmsten einer Branche beraten zu lassen. Freilich: Werden nicht genau für die Beratung des Ministers im Grunde sowieso Ministerien und deren Beamte bezahlt, Weiterlesen