Schlagworte: Iran

Die Welt am Rande des Großen Krieges

(ANDREAS UNTERBERGER) Es ist beängstigend. Steht die Welt vor einer Megakrise wie im Jahr 1956, als es gleichzeitig in Ungarn (die Revolution gegen die sowjetische Besatzung) und Israel losging (der aus unterschiedlichen Motiven erfolgende, aber im Ziel gemeinsame Angriff Israels, der Briten und Franzosen auf Ägyptens Diktator Nasser und den Suezkanal)? Hat der Abschuss eines malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine ähnliche Wirkungen wie der 11. September? Oder könnten die Gefahr und Tragik der Stunde auch zu einer positiven Wende führen? Erweisen sich die Herren Putin, Obama, Khamenei und Netanyahu, Weiterlesen

Das goße Schlachten, Sunniten v. Schiiten, hat begonnen

“……Die Katastrophe, vor deren Eintreten im Nahen Osten seit Jahren gewarnt wurde, sollte sich an der Lage nichts grundlegend ändern, ist nun da. Sie hat viele Ursachen, die im völligen Versagen irakischer Politiker ebenso zu suchen sind wie in der verfehlten Politik der USA gegenüber Syrien und dem Iran, der kurzsichtigen und destruktiven türkischen Politik, den Versuchen des Iran, die regionale Vorherrschaft zu erringen, sowie in der Unterstützung von Isis durch Spender aus Saudi-Arabien und Katar. Was weiter droht, ist eigentlich klar: ein unkontrollierbarer Krieg zwischen Sunniten und Schiiten, angeheizt vom Iran auf der einen und den von Saudi-Arabien geführten Golfstaaten auf der anderen Seite….” (Gute Analyse, hier)

Cool: Friedensnobelpreisträger auf Seiten Assads und der Mullahs

(C.O.) US-Präsident Barack Obama kündigt an, der Regierung in Bagdad gegen die ISIS-Rebellen helfen zu wollen. Er wird damit de facto zu einem Alliierten des islamofaschistischen Regimes in Teheran, das in diesem Kampf ebenfalls auf Seiten der irakischen Zentralregierung kämpft. Vor allem aber werden die USA damit auch zu einem informellen Verbündeten des syrischen Schlächters Assad, gegen den ISIS ebenfalls kämpft. Jetzt wissen wir endlich, wie man Friedensnobelpreisträger wird.

Warum bejubeln Iraker die Terroristen?

This week, Mosul’s streets were filled with celebrating locals. And the Internet was alive with videos of Mosul people jeering the Iraqi army as it left and congratulating the extremists who took their place. That is even though most of them know about the beheadings and amputations and other cruelties that come with the hardline Islamic State of Iraq and Syria. So why was everyone so happy?  Antworten hier.

Die Ukraine, die Atombombe und die Mullahs in Teheran

Welche Auswirkungen hat die Ukraine-Krise auf den Iran? Eine sehr interessante Theorie dazu in der “Welt” : “Hätte Kiew seine Atomwaffen nicht abgegeben, würden die Russen nur hilflos in die Ukraine schauen. Ohne Atomraketen hingegen haben sie freien Eintritt. Teheran zieht daraus seine eigenen Schlüsse.” (hier)

Warum wird Amerika gar so gehasst?

(C.O.) Die USA sind eine von gewissen Ostküstenkreisen gesteuerte imperialistische Macht, die für Erdöl jedes Verbrechen dieser Welt begeht, andere Nationen überfällt, wenn es ihr gerade innenpolitisch in den Kram passt, mittels Drohnen und Supercomputern wahllos tötet und belauscht und sich in Form der Nato willfährige Vasallen hält, die sie bei Bedarf verwendet, um sich den Rest Weiterlesen

Die EU trägt Kopftuch – und das ist gar nicht gut

“Wenn man sich zu diplomatischen Verhandlungen trifft, dann sitzen sich Gleichberechtigte gegenüber. In Teheran sieht man das anders. Und deshalb trägt die Außenbeauftragte der Europäischen Union (Catherine Ashton) wie alle weiblichen Mitglieder ihrer Delegation ein Kleidungsstück, das eigentlich muslimischen Frauen vorbehalten ist…” (hier)

Die feuchten Träume der Massenmord-Vorbereiter

“……Das iranische Regime wird nicht müde, der Welt zu versichern, sein Atomprogramm diene ausschliesslich friedlichen Zwecken – der Forschung und der Wissenschaft und der Versorgung der Bevölkerung mit sauberer Energie. Irans Fünfte Kolonnen in der “freien” Welt, darunter ehemalige Dissidenten, Kaffeesatzleser und Experten für transitive und intransitive Verben, wiederholen die Mär Tag für Tag. Die Iraner wollen nur spielen! Mit Respekt behandelt werden! Nicht am Katzentisch Weiterlesen