Schlagwörter: IS

IS will am Eiffelturm kämpfen

A pro-ISIS group that has been issuing a wave of graphic messages this year to instigate would-be jihadists in the West to commit attacks issued a new poster with the image of Bataclan killer Abu Qital al-Faransi and his exhortation to smash disbelievers’ heads with rocks. The French terrorist who was part of the 2015 Paris attacks, real name Samy Amimour, recorded a video that was released two months after the coordinated attacks.“And by Allah, we will fight you – with Allah’s permission – in the heart of Paris and at the corner of the Eiffel Tower,” Amimour vowed in the video. hier

Islam: Was der Westen wissen müsste

„…Der Westen hat bisher – in militärischer Kooperation mit Russland – die Bewegung «Islamischer Staat» wegbombardiert, konnte aber nicht die weltanschauliche Ordnungsvorstellung eines Scharia-Staates beseitigen. Diese religiöse Ideologie kann nicht militärisch bezwungen werden. In persönlichen Gesprächen haben alle islamischen Politiker, mit denen ich geredet habe, den Kopf geschüttelt, Weiterlesen

Neue Drohung der IS-Schlächter: „We want Paris!“

„Propagandafilme der Terrormiliz IS, die kürzlich im Internet aufgetaucht sind, zeigen fiktive Angriffe in Paris, London und Washington. Der Stil der Videos erinnert nicht ohne Grund an actionreiche Hollywoodstreifen – einige Szenen wurden einfach aus bekannten Filmen gestohlen. Damit sollen offenbar die letzten verbliebenen Anhänger der Vereinigung mobilisiert werden. Die Gruppe Al-Abd Al-Faqir, die das Material veröffentlichte, kommentierte einen Clip, der die Zerstörung des Eiffelturms zeigt, folgendermaßen: „Ein Film über die Invasion des Islamischen Staates in die Hauptstadt der Entartung … in naher Zukunft, inschallah (hier)

 

Flüchtling überwies Geld an Islamischen Staat

„Eigentlich flüchtete die heute 38-Jährige mit ihrem Mann und fünf von sechs Kindern im Jahr 2015 von Syrien nach Österreich, um Schutz zu suchen. Doch: Offensichtlich fand sie Gefallen am IS und griff ihm finanziell unter die Arme. Sie sitzt nun in der Justizanstalt Graz-Jakomini in Untersuchungshaft…“ (hier)

Die Angst vor den Kindern des Dschihad

„…Der Junge ist noch klein, er kann die Pistole kaum halten, die ihm der Terrorist in die Hand drückt. Sein Opfer, ein angeblicher Spion, kniet gefesselt am Boden. Die Kamera zoomt auf das angsterfüllte Gesicht. Dann schießt der Junge dem Mann eine Kugel in den Kopf. Im Hintergrund ist Kriegsgebrüll zu hören. Ein Kind, noch keine zehn Jahre alt, wird zum Mörder.Die Szene stammt aus einem Propagandavideo der Terrormiliz Islamischer Staat (IS)…“  (weiter hier)

Erdogan öffnet die Migranten-Schleusen

„Recep Tayyip Erdogan hat nun offenbar doch die Schleusen geöffnet: Seit dem 15. August hat die türkische Küstenwache ihre Aktivitäten gegen die Schlepper und Menschenschmuggler in der Ägäis fast auf null reduziert. Dies gab die türkische Küstenwache jedenfalls auf ihrer offiziellen Homepage bekannt. Die Folge: Die Zahl der Flüchtlinge und Migranten, die aus der Türkei auf die griechischen Inseln fliehen, ist seither sprunghaft angestiegen…..“ (hier)