Schlagwörter: IS

Elite-Studenten: „Trump ist gefährlicher als IS“

„This is the result of the relentless and ubiquitous hard-Left indoctrination that passes for education at Harvard and on virtually all university and college campuses today. If these students get the chance to see the Islamic State in action up close, which they very well might courtesy of the policies they themselves support, they will change their tune, but by then it will be far too late….“ (weiter hier)

Wie Trump den Kampf gegen den IS gewinnen könnte

„….Während in Washington um das Gesundheitswesen und sich abzeichnende Skandale gekämpft wird, spitzt sich ein echter Krieg in Syrien und im Irak erheblich zu: der gegen den Islamischen Staat. Ohne bei der Öffentlichkeit allzu viel Aufmerksamkeit zu erregen, befinden sich Tausende US-Soldaten wieder im Nahen Osten im Kampfeinsatz: etwa 7000 im Irak, fast 1000 in Syrien, nochmal 2500 in Kuwait…..“ (hier)

Wie man aus Kindern Terroristen macht

“The amount of Islamic State videos and propaganda aimed at children has really jumped in recent months,” said Daniel Koehler, director of the German Institute on Radicalization and Deradicalization Studies. “We haven’t seen anything quite like this, not on this scale and of this quality. They know that in the West, you don’t expect a 10-year-old to be a terror suspect.”  (weiter hier)

Schweiz: Schokolade, Uhren und Dschihad

„……Die Schweiz ist die Antwort an diejenigen, die behaupten, dass der islamische Terrorismus für diejenigen Länder reserviert ist, die an Operationen gegen ISIS oder andere islamische Terrororganisationen teilgenommen haben. Die Schweiz hat nichts dergleichen getan, und doch figurierte ihre Fahne unter sechzig anderen feindlichen Fahnen, die in einem ISIS-Propagandavideo gezeigt wurden…..“ (weiter hier)

Das tödliche Versagen des deutschen Staates

„Laut einem im öffentlich-rechtlichen deutschen Fernsehen gesendeten Bericht haben deutsche Spitzenpolitiker und hochrangige Sicherheitsbeamte davon gewusst, dass Dschihadisten des Islamischen Staates als Migranten getarnt nach Europa gekommen sind – haben die Gefahr aber immer wieder heruntergespielt, offenbar, um zu vermeiden, Weiterlesen

Islamischer Staat verbrennt Mutter und vier Kinder

„A security source in Kirkuk Province revealed that the Islamic State burned a family of five persons (a mother and four children) for leaving the land of caliphate, southwest of Kirkuk, Alsumaria reported on Saturday. Members of the Islamic State burned a whole family that consisted of a mother and four children (three girls and a 9-month-old boy) in Hawija, for leaving the land of caliphate and fleeing toward Kirkuk, the source said….“ (hier)

Wie kalt und menschenverachtend…

„….The Danish government has launched a campaign to recover thousands of dollars worth of benefit money from a few dozens of Danish citizens who have left Denmark to join ISIS in Syria. At least thirty-four Danes who traveled to Syria to fight in ISIS ranks have continued to receive unemployment benefits. Last year, thirty-two Danes were identified as having continued to receive government assistance while being active members of the terrorist organization…..“ (hier)

Wenn Schutzerflehende Fernsehen gucken

„….Dank der Wachsamkeit von Mitbewohnern ist das Landratsamt Freising auf drei jugendliche Flüchtlinge aufmerksam geworden, die mit dem Islamischen Staat sympathisieren. Ihr Radikalisierungsgrad war offenbar bereits fortgeschritten. Sie haben sich Videos des Islamischen Staats (IS) angesehen, Flaggen gebastelt und mit den Insignien der Terror-Organisation vor der Kamera posiert: Drei unbegleitete jugendliche Flüchtlinge sind ins Visier von Landratsamt und Polizei geraten. „Wir greifen jeden kleinsten Hinweis sofort auf“, hatte Landrat Josef Hauner bereits bei seinem Jahresabschlussgespräch am Dienstag gesagt. „Erfreulicherweise hat sich nichts Schlimmes ergeben.“ (hier)

IS schiesst auf Kinder

Islamic State (IS) snipers have killed at least 15 children in Mosul over the past two days, said an Iraqi military source.
„Daesh snipers are targeting children as they try to flee with their families to areas of Mosul under the army’s control,“ Anadolu Agency quoted Army First Lieutenant Nazhan al-Qassem on Thursday.
He explained that the extremists are deliberately targeting children so as to spread a wave of fear among civilians to not try to escape.
With Iraq’s anti-IS operation intensifying in Mosul, more civilians risk their lives to flee the harsh rule of the jihadist group, and find refuge in Kurdistan Region or other areas under the control of the Iraqi army.
Iyad Rafed, an Iraqi Red Crescent official, told Anadolu Agency that around 2,150 civilians have left home in northern and eastern Mosul within the last two days only. (hier)

Ägypten: Zwei Prister brutal enthauptet

„Auf ihren einschlägigen Propagandakanälen veröffentlichten die Dschihadisten einen achtteiligen Fotoreport, der die Hinrichtung von zwei älteren Männern zeigt. Beide sind in die charakteristischen orangenen Overalls gekleidet, in welche ISIS seine Opfer vor der Exekution zwingt. Die Terroristen waren davon ausgegangen, dass sie koptische Christen töten….“ (weiter hier)