Schlagworte: Islam

Warum Muslime ihre Frauen wirklich verschleiern

„…….On the surface, a wide garment, scarf, or hijab looks like a piece of cloth. But, in fact, the dominating power of this piece of cloth is extraordinary. The idea is that once I can control your body, and once I can confine your body, I basically own you. I believe and personally witnessed that wearing a scarf and wearing a wide garment, do not have anything to do with divine religious rules, as some ignorant imams or Muslims attempt to promote. Hijab is the first crucial step to possess a woman and make her follower of Islam.I argue that the process of enforcing the hijab on women and making it feel natural to them is carried out through several institutional and psychological steps…..“ (weiter hier)

Unterwerfung oder Ausrottung

Islamische dschihadistische Gruppen bedrohen die libanesischen Christen und verlangen, dass sie sich dem Islam unterwerfen. Die libanesischen Christen, Nachfahren der aramäischen Syriaken, stellten noch vor gerade einmal hundert Jahren die Mehrheit der Bevölkerung im Libanon. Die an die Christen gerichtete Forderung, zum Islam zu konvertieren, ist eine der Erklärungen, die der IS und andere islamische Gruppen, die sich im gebirgigen Grenzgebiet zwischen Syrien und dem Libanon verstecken, veröffentlicht haben.(weiterlesen hier)

Französische Ministerin: „Kopftuch tragende Frauen gleichen amerikanischen Negern, die ihre Sklaverei akzeptierten“

Mit einer Äußerung über den sich in Frankreich immer mehr breitmachenden islamischen Schleier hat Laurence Rossignol, die französische Ministerin für Familie, Kinder und Frauenrechte, für einen Sturm der Entrüstung gesorgt: Sie verglich Kopftuch tragende Frauen mit „amerikanischen Negern, die die Sklaverei akzeptierten.“ Kurz darauf forderte Elisabeth Badinter, die zu den berühmtesten Feministinnen Frankreichs gehört, einen Boykott europäischer Modefirmen … (weiter hier)

Neues aus dem islamischen Königreich Schweden

Swedish law only allows the government to operate border controls six months at a time, and there is a two-week waiting period before the controls can be reinstated. The two-week lapse is scheduled for July 4-17; many fear that tens of thousands of migrants will seize the opportunity to enter Sweden during this time. A new report on migrants in Sweden, based on interviews with 1,100 students in Stockholm (90% of respondents were Muslims) found that immigrant youths live in a different world from their Swedish peers. 83% of the girls are not allowed to have male friends, 62% of the boys are not allowed to have female friends.

After several sexual attacks on women in Östersund, the local police issued a warning that women are not safe outdoors after dark. Since February 20, Weiterlesen

„Die Unterwerfung von Köpenick“

„Ein Berliner Amt führt den Steinzeit-Islam im Südosten von Berlin ein – und hängt Aktfotos von der Wand ab. Das ist ein Akt der Unterwerfung, der fassungslos macht, meint B.Z.-Chefredakteur Peter Huth.   So geht sie los, die Unterwerfung. Oder, schlimmer: Das ist sie bereits. Zwei harmlose Aktfotografien im Köpenicker Rathaus wurden abgehängt, nachdem es Beschwerden gegeben hatte. Von Bürgern, die keine nackten Frauenkörper in ihrem Rathaus sehen wollen. Das ist spießig, nicht weniger, aber auch nicht mehr.Der zweite Grund, den das Amt nennt, ist es schon. Man wolle durch die Bilder keine „religiösen Gefühle von Menschen mit Migrationshintergrund“ (offensichtlich gemeint sind Muslime) verletzen…. “ (weiter hier)

Wie der Krieg 2016 nach Belgien kam

„……This Saudi effort was spectacularly successful in Brussels where over 20 percent of the population is now Moslem and most of them are Wahhabi Sunni. You could see this coming in the late 1970s when Saudi Arabia financed the rebuilding of the old mosque there into the Great Mosque of Brussels. This rebuilt mosque opened in 1978 and became the core of an Islamic Cultural Center that ran schools and efforts to convert Christians to Islam. All the teaching was done by clerics and instructors following the Wahhabi view of the world which believed all non-Moslems were a danger to Islam and must be eventually converted or killed. When criticized about this the Saudis Weiterlesen

Ex-Gleichstellungsbeauftragter: „Muslime passen sich nicht an“

Der ehemalige Leiter der britischen Kommission für Gleichstellung und Menschenrechte (EHRC), Trevor Phillips, hat in einem vernichtenden Bericht über Integration und Segregation zugegeben, dass er bezüglich der Einwanderung von Muslimen „fast alles falsch eingeschätzt hat.“ Die Anhänger des Islam bilden im Westen „Nationen unter Nationen“. Phillips, ehemaliger Kandidat der Labour Party, der als Leiter des EHRC von 2003 bis 2012 fungierte, wird am Mittwoch auf Channel 4 die Sendung „What British Muslims Reallly Think“(Was Britische Muslime wirklich denken) präsentieren. Eine ICM-Umfrage, die vorab in der Times veröffenlicht wurde, enthüllt folgendes: Weiterlesen