Schlagworte: Islam

Vom richtigen Umgang mit den Ungläubigen

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, er sei in der Nacht zum 19. Mai vergangenen Jahres in das Wohnhaus der Rentnerin in Bad Friedrichshall-Untergriesheim eingedrungen, „um einen aus seiner Sicht ungläubigen Menschen umzubringen sowie Bargeld und Wertgegenstände zu entwenden“. (weiter hier)

Das Gnadengewinsel des Westens

„….Wann immer einer dieser Fanatiker mit Axt, Bombe oder Lastwagen losgezogen ist, um möglichst viele Ungläubige zu töten, wie neulich wieder auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin, wird reflexartig abgewiegelt und zur Mässigung aufgerufen. Und wer soll sich mässigen? Die Anhänger des salafistischen Todeskultes? Nein, deren Jagdobjekte: die Menschen der westlichen Kultur. Kerzen werden angezündet, Gottesdienste abgehalten, vor Pauschalverdächtigungen gewarnt. Letzteres befeuere die «Denkweise der Extremisten». «Hass und Terror haben keine Religion, kein Geschlecht, kein Herkunftsland», fasste Eurokrat Juncker nach dem jüngsten Berlin-Massaker die grosse Verleugnung der politischen Eliten zusammen. «Zusammenleben im Miteinander und in Offenheit» seien die «besten Waffen» gegen den Terror.“ (hier)

Merkels Regierung verharrt noch in Verleugnungshaltung

( Vijeta Uniyal/Gatestone-Institut) Der Terroranschlag auf einem Berliner Weihnachtsmarkt vom Montag tötete mindestens 12 Menschen und verletzte 50 weitere. Der islamische Staat übernahm die Verantwortung, wie von der al-Qaida-Zeitschrift Inspire empfohlen, und ähnlich dem Anschlag vom 14. Juli in der französischen Stadt Nizza und unzähligen Auto-Ramm-Attacken in Israel. Jetzt spüren die Europäer, womit Israelis jeden Tag Weiterlesen

450 Euro Strafe für Islamkritikerin

„….Finland is the European country most recently to adopt the way that European authorities sanction those who criticize Islam. According to the Finnish news outlet YLE, the Pirkanmaa District Court found the Finns Party politician, Terhi Kiemunki, guilty of “slandering and insulting adherents of the Islamic faith” in a blog post of Uusi Suomi. In it, she claimed that all the terrorists in Europe are Muslims. The Court found that when Kiemunki wrote of a “repressive, intolerant and violent religion and culture,” she meant the Islamic faith…..“ (weiter hier)

Todesdrohungen für Weihnachtsbaum-Schnappschuß

THE family of Zayn Malik got death threats from Muslim fanatics after his teen sister tweeted a photo of a Christmas tree. The extremists accused the family of “insulting Islam” and warned of “retribution”. Former One Direction singer Zayn celebrates Christmas as well as Muslim festivals such as Eid because he hails from a dual-faith family. While dad Yaser follows Islam, mum Trisha was born a Christian. But after sister Safaa posted a snap of the tree at their home in Bradford, West Yorks, she was blitzed with vile comments….“ (hier)

Wie aus Kindern islamistische Krieger gemacht werden

„Im iranischen Maschhad wurde unlängst ein Freizeitpark für Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren eröffnet. Nach einem Riesenrad, einer Hochschaubahn oder Rutschen und ähnlichen Vergnügungen sucht man dort allerdings vergeblich, denn die „Stadt der Spiele für revolutionäre Kinder“ hat nur einen Zweck: Die Kinder ideologisch im Sinne der islamistischen Diktatur zu indoktrinieren und den Hass auf die USA, Israel und Saudi-Arabien zu schüren…. “ (hier)

Wie kam ein islamistischer Pornostar in den Verfassungsschutz?

„……Had he not plotted to blow up the country’s intelligence HQ, a German Muslim with a gay porn star past would ordinarily be hailed as a great integration success story. But anti-climactically it seems that the whole thing carries few lessons for the integration industry. The retired porn-star jihadi is not only a convert to Islam but also of Spanish descent, and thus cannot present a viable integration strategy for all the young African and Middle Eastern males who Angela Merkel has chosen to make up the next generation of Germans….“ (hier)

It`s the Islam, stupid!

„……Islam- bzw. Religionskritiker als Modernisierungsverlierer zu bezeichnen, Religion und Mittelalter-Kultur damit als Teil der Moderne darzustellen, ist an Groteske kaum zu überbieten und ein Verrat an den Werten der Aufklärung, wie man ihn bis vor wenigen Jahrzehnten kaum für möglich hielt. Denn ja, ich kritisiere den Islam nicht, weil ich abgehängt bin. Weil ich kein Breitband habe oder überfordert mit der Digitalisierung bin. Ich kritisiere ihn, weil ich ihn dumm finde. Weil ich der islamischen Kultur im Vergleich zu meiner Kultur nichts Positives abgewinnen kann. Weil er nicht zu uns passt und weil nicht die bedingungslose, unkontrollierte Aufnahme von Muslimen in unserem Land Modernität bedeutet, sondern der Mut, sich seines Verstandes und der Logik zu bedienen und diesen Rückschritt daraus resultierend abzulehnen…..“ (hier)

Die Träumer und der Sieg des Islam

„…..Die Welt sieht sich einem Kriegszug gegenüber, der aggressiver und bösartiger nicht geführt werden könnte. Der erbarmungslose Islam zieht das Böse von überall her an. Scheinbar brave junge Männer und Frauen entdecken und offenbaren ihre dunkle Seite. Terror und grausame Vernichtung des Gegners werden nicht verheimlicht, sondern ausgestellt. Der Dschihad des IS ist exhibitionistisch. Die Gewalt, die sich in Köln und anderswo Bahn gebrochen hat, ist von demselben Stamm. Nur nebenbei sei erwähnt, weil hier nicht Thema, dass auch die vollverschleierte Frau Weiterlesen

31 Tage im kulturbereicherten Deutschland

October 1. Two migrants raped a 23-year-old woman in Lüneburg as she was walking in a park with her young child. The men, who remain at large, forced the child to watch while they took turns assaulting the woman.

October 2. A 19-year-old migrant raped a 90-year-old woman as she was leaving a church in downtown Düsseldorf. Police initially described the suspect as „a Southern European with North African roots.“ It later emerged that the man is a Moroccan Weiterlesen