Schlagwörter: Kinder

Die „Kinder des Salafismus“

„…Bei der Radikalisierungs-Hotline des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge melden sich vermehrt Lehrer und Schulpsychologen, denen Grundschulkinder mit islamistischen Tendenzen auffallen. Diese „Kinder des Salafismus“ seien ein neues Phänomen, das im Lauf der vergangenen Monate häufiger aufgetaucht sei, sagte Florian Endres von der Beratungsstelle Radikalisierung in Nürnberg der Deutschen Presse-Agentur….“ (hier)

Warum Politiker ihre Kids in Privatschulen schicken

„……Dass das Mittel der Wahl in Deutschland oder Österreich sehr oft Privatschulen sind, hat einen simplen Grund. Weil etwa eine private Volksschule in Wien bei Ganztagsbetreuung doppelt so viel kostet wie eine staatliche Schule, sind in diesen Privatschulen nur sehr wenige Kinder anzutreffen, deren Umgangssprache nicht Deutsch ist (wenn man von ein paar Expat-Kids absieht). In den öffentlichen Volksschulen hingegen sprechen in Wien bereits rund 50 Prozent aller Kinder zu Hause nicht Deutsch, sondern Arabisch, Türkisch oder andere Sprachen……“ (hier)

Ihr Kinderlein kommet – lieber nicht!

(C.O.) Zu den hohlsten, aber wohlfeilsten politischen Phrasen des diesbezüglich eh nicht gerade ärmlichen Jahres 2017 gehört in ganz Europa zweifellos jene, wonach in den Herkunftsländern, also vor allem in Afrika, der anhaltenden Völkerwanderung gen Europa „die Fluchtursachen an der Wurzel beseitigt“ werden müssen. Mal ist damit Weiterlesen

Wer soll die Ausbildung unserer Kinder bestimmen – Eltern oder Staat?

„….Es ist offensichtlich, dass natürlicherweise die Eltern für das Kind verantwortlich sind. Die Eltern sind die faktischen „Produzenten“ des Kindes und das Kind steht in der nur denkbar intimsten Beziehung zu ihnen. Die Eltern haben eine familiäre Zuneigung dem Kind gegenüber. Sie interessieren sich für das Kind Weiterlesen

Psychiater: „Seit 1995 werden Kinder zu unfähigen Erwachsenen erzogen“

„Ich sehe seit dem Jahr 1995 eine Tendenz, dass Eltern die Launen ihrer Kinder immer weniger ertragen und ihnen einfach schnell das geben, was sie wollen, damit sie ruhig sind“, sagt der Kinderpsychiater Michael Winterhoff im Gespräch mit Business Insider. Warum 1995? Weil in diesem Jahr die digitale Revolution eingesetzt hat. … (weiter hier)

Die falsche Kinderbilanz

„Ich bin auch ein Sozialstaat-Befürworter. Ich finde es aber falsch, dass unser Sozialstaat eine Prämie dafür aussetzt, dass Menschen, die nicht für ihren eigenen Lebensunterhalt sorgen können oder wollen, Kinder bekommen, für die sie mehr Geld kriegen als diese Kinder kosten. Ich finde, das ist ein falscher Anreiz….“ (Thilo Sarrazin,hier)

Die falsche Kinder-Bilanz

„Ich bin auch ein Sozialstaat-Befürworter. Ich finde es aber falsch, dass unser Sozialstaat eine Prämie dafür aussetzt, dass Menschen, die nicht für ihren eigenen Lebensunterhalt sorgen können oder wollen, Kinder bekommen, für die sie mehr Geld kriegen als diese Kinder kosten. Ich finde, das ist ein falscher Anreiz.“ (Thilo Sarrazin, hier)