Schlagworte: Merkel

Was Merkel und Honecker gemeinsam haben

„…..Diese Presskonferenz hätte sich unsere Kanzlerin sparen können. Den Urlaub zu unterbrechen, um so eine Nullnummer abzuliefern, wäre nicht nötig gewesen. Das Ganze hatte etwas von einer Inszenierung. Statt zu wandern, stellt sich die Chefin den Fragen der Medien. Das war die Botschaft, mehr kam nicht. Merkel kann sich auf ihre willigen Helfer bei den Medien immer noch verlassen. Die wenigen kritischen Fragen, die gestellt wurden, beantwortete sie nicht und damit hatte es sich. Wenn es noch jemanden gegeben haben sollte, der sich eine (selbst)kritische Analyse der Flüchtlingspolitik in Anbetracht des offensichtlichen Scheiterns erwartet hatte, der sah sich getäuscht. Alles war richtig, nichts hätte anders laufen müssen. Merkel ist sicherlich charmanter als Erich Honecker, aber an Starrköpfigkeit und Realitätsverweigerung stehen sie einander nichts nach.“ (hier)

Wann fliegt uns die Flüchtlingspolitik Merkels um die Ohren?

„…..Den Nizzaer Feiernden auf der Strandpromenade, den Hongkonger Touristen im Zug, den Münchner Kindern und Jugendlichen im McDonalds und der schwangeren Frau aus Reutlingen, den schwer verletzten Konzertbesuchern in Ansbach ist es wahrscheinlich egal, ob sie von einem durchgeknallten Terroristen aus Nordafrika oder einem irren Einzeltäter aus dem Syrien zerhackt, plattgewalzt oder erschossen werden. Sie stellen uns die Frage, warum es zu solchen Zuständen kommen konnte und ob nicht jemand die Verantwortung für ihr Leid trägt. Und ich frage mich: wann fliegt uns die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel um die Ohren? (aus: achgut.com)

Adolf Hitler, Thomas Demaizière und das deutsche Waffengesetz

(ANDREAS TÖGEL) Grüne und Rote bilden in der Frage des privaten Waffenbesitzes nicht länger exklusiv einen Club der Idioten. Die CDU hat, in Gestalt des Innenministers De Maizière, soeben einen Aufnahmeantrag gestellt. Er will als Reaktion auf ein in München verübtes Verbrechen mit zehn Toten das Waffengesetz verschärfen. Zum wievielten Mal eigentlich soll eine „Gesetzesverschärfung“ Weiterlesen

Merkels Mitschuld am Brexit

„Die EU vermittele den Eindruck von Chaos und Perspektivlosigkeit, sagt Bestseller-Autor Thilo Sarrazin im Interview. Ursache dafür sei auch die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin. Deshalb sage sich „der normale Brite: Was haben wir mit dieser chaotischen Veranstaltung zu schaffen?“…. (hier)

Die Methode Juncker-Merkel

(JÜRGEN POCK)  Ja, die Mehrheit der Briten hat sich für den Brexit entschieden. Und ja, das Prinzip der Volkssouveränität bestimmt das Volk zum souveränen Träger der Staatsgewalt. Nein, der Wunsch nach dem EU-Austritt manifestiert keine breite Bildungslücke, überrepräsentiert durch die ungebildete Provinz des Vereinigten Königreiches. Und nein, das Votum der 33 Millionen Briten spiegelt keinen undemokratischen Akt wider, Weiterlesen

Angela Merkel sprengt die Europäische Union in die Luft

(C.O.) Helmut Kohl, der politische Ziehvater von Angela Merkel, ist in die Geschichte eingegangen als der Kanzler der deutschen Einheit. Merkel hat hingegen gute Chancen, in die Geschichte einzugehen als die Frau, die die EU zerstört oder zumindest böse ramponiert hat. Denn in fast allen Staaten Europas führt ihre seinerzeitige fatale „Willkommenskultur“ von 2015 und deren Auswirkungen nun zum Erstarken von politischen Kräften und Parteien, die massiv gegen die EU Weiterlesen