Schlagwörter: Muslime

Wien:Sittenwächter drohen mit Sexattacke

„Der Wiener Fotograf Thomas Busek und eine Freundin wollten im Sommer dieses Jahres an einem Waldsee in der Nähe von Wien den sonnigen Tag genießen. Zu zweit relaxten sie in der Sonne,  als plötzlich sechs Männer auf sie zukamen, „denen es offensichtlich nicht recht war, dass meine Begleitung nur im Höschen und oben ohne da lag“, schreibt er auf Facebook.“ (hier)

Studie: 2046 bis zu 30% Muslime in Wien

„In nicht einmal 30 Jahren könnten Muslime in Wien die größte Religionsgruppe sein diese mögliche Entwicklung sagt eine aktuelle Studie vom Vienna Institute of Demography an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften voraus. „Der größte Faktor für die religiöse Zusammensetzung in Wien“ ist demnach Migration….“ (hier)

Erst Heirat, dann Säure

„….A man thought to be one of the first UK Muslims to have a same-sex marriage said people have threatened to throw acid in his face since the ceremony. Jahed Choudhury, 24, married Sean Rogan at Walsall Register Office and shared his story on YouTube. However, he told the Victoria Derbyshire Show he had been threatened online and in the street….“ (hier)

Zitat zum Tage

„Ich denke, es ist die Pflicht von Politikern, über diese Dinge sehr klar und offen zu reden. Ich will in der Slowakei keine muslimische Gemeinschaft sehen. Ich will nicht, dass es etliche Zehntausend Muslime gibt, die schrittweise anfangen, ihre Ideologie voranzutreiben. Wir wollen die Gepflogenheiten dieses Landes nicht ändern, die auf der christlichen Tradition beruhen. So war es seit Jahrhunderten. Souveränität und Nationalstolz müssen Teil unserer regierenden Koalition sein.“ (der slowakische Ministerpräsident Robert Fico)

Muslimische Communities haben ein ernsthaftes Antisemitismus-Problem

„….Der Antisemitismus unter jungen, gläubigen Muslimen nimmt an Intensität zu. Es herrscht eine Obsession mit dem Thema, die Eltern und Erzieher ratlos macht. Was treibt diese Jugendlichen, an Verschwörungstheorien zu glauben? Unwissen oder ein Gefühl der praktizierten Ungerechtigkeit?…“ (hier)

Die Wegelagerer sind in Calais zurück

„…..Erneut versuchen Migrantenbanden in Calais mit Hilfe brennender Strassenblockaden nach Großbritannien fahrende LKWs zum Anhalten zu bringen, um an Bord zu klettern und illegal über den Kanal zu gelangen.
Nachdem Frankreich Ende letzten Jahres das Dschungellager in der nordwestfranzösischen Stadt räumte, bestand die Hoffnung darin, dass die Migranten sich über das Land verteilen würden.
Allerdings versuchen inzwischen immer mehr, nach Calais zu gelangen, um von dort aus den Sprung auf die Insel zu schaffen, wobei die Spannungen vor Ort erneut vor dem Überkochen stehen…..“ (hier)