Schlagwörter: Obama

Die USA stehen vor dem Scherbenhaufen ihrer Nahostpolitik

„….Leider scheint man in Teheran dieser Tage die Lage wesentlich realistischer einzuschätzen als im Weißen Haus. Nach Jahren einer völlig verfehlten Iranpolitik stehen die USA in der Tat vor einem Scherbenhaufen. Der Sieg über den Islamischen Staat entpuppt sich als einer der Islamischen Republik, man steht einer Allianz aus dem Iran und Russland gegenüber, der sich zudem die Türkei halbherzig angeschlossen hat und verfügt kaum noch über Verbündete in der Region….“ (hier)

Amerikas Demokratie blüht und gedeiht…

„…..Dies ist auch die eigentliche – positive – Botschaft der letzen Monate seit dem Amtsantritt von Donald Trump: Die amerikanische Demokratie funktioniert bestens. Die Gewaltenteilung wird geradezu exemplarisch durchexerziert und ein unabhängiges Parlament lässt sich kein X für ein U vormachen. Und auch die rivalisierenden und sich in gepflegtem Hass gegenüber stehenden Medien ermöglichen dem Bürger, einen Sachverhalt aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Beide „checks and balances“ funktionieren in Deutschland nur noch bedingt….“ (hier)

Obamas trauriges Vermächtnis in Nahost

„….Nach acht Jahren Obama-Präsidentschaft ist der Nahe Osten gefährlicher als je zuvor. Genau wie in den vorangegangenen desaströsen acht Jahren unter George W. Bush, ist dieser Teil der Welt auch unter den acht desaströsen Jahren der Präsidentschaft Obamas gefährlicher geworden. Das Gleiche gilt für andere internationale Brandherde.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass in den vergangenen 16 Jahren weltweit eine Vielzahl von groben aussenpolitischen Fehlern zu beobachten waren, besonders in der Region zwischen Libyen Weiterlesen

Das Beste an Obamas Präsidentschaft

(JÜRGEN POCK)  Der Neue kommt, der Alte geht. Eigentlich ist er ja schon da, der Neue, per Social Media ohnehin omnipräsent, von den Medien viel zitiert und kritisiert. Man darf nicht vergessen, die Anti-Trump-Phalanx sehnte sich nach einer besseren Welt, in der die korruptionsanfällige, lügenerprobte, politisch korrekte und scheinheilige Hillary Clinton das Zepter der Macht geschwungen hätte. Die tonangebenden Kreise wünschten sich nichts inniger als Obamas Erbe in trockene Tücher zu bringen. Aber es kam alles anders. Und nachdem sich der anfängliche Wahlschock Weiterlesen

Obama, ein schlechter Verlierer

(JÜRGEN POCK) Während sich das designierte US-Staatsoberhaupt Trump schon Wochen vor seiner Vereidigung am 20. Jänner regelmäßig als Parallelpräsident zu Wort meldet und die noch bestehende Regierung höchst süffisant konterkariert, haben sich der scheidende Amtsinhaber Obama und seine Gleichgesinnten wohl auf die Taktik der verbrannten Erde verständigt. Nicht anders kann man das destruktive Weiterlesen

Obama, der große Bluff

(MARKUS M. GORITSCHNIG) President Obama gained the Nobel Price for peace from a naive nordic tribe basically just because of the color of his skin. The „regime change“ in Libya cost 40-50.000 lives – only after US and French (Sarkozy) led intervention. US involvement accompanied all the “Arabic Spring“ that turned out to be a violent fundamentalist movement. Then they turned to Syria, following the neo-cons doctrine of a „democratization“ of the Near East – as such one of the greatest war crimes Weiterlesen

Wenn Buben aufs Mädchen-Klo dürfen

„…..Now gender theory has leapt from the academy to the real world with the demand by the Obama administration that public schools allow biological boys, bearing their full complement of male genitals, to use girls’ bathrooms and locker rooms if those boys declare themselves female. How did this happen? A pipeline now channels left-wing academic theorizing into the highest reaches of government and the media. The products of the narcissistic academy graduate and bring their high theory indoctrination with them into the federal and state bureaucracies and into newsrooms. Even the judiciary is affected. The opinion of the federal district court striking down California’s Proposition 8 (declaring that marriage was an institution uniting men and women), for example, was steeped in the women’s-studies notion that marriage originated as a way to impose a subordinate “gender” role on females….“ (hier)

Das Geheimnis der 28 Seiten des 9/11 – Berichtes

(FLORIAN MARKL) Hatte Saudi Arabien etwas mit den Anschlägen vom 11. September zu tun? Anlässlich des Staatsbesuchs von Barack Obama im Königreich in der vergangenen Woche wurde diese Frage wieder einmal breit diskutiert. Im Zentrum der Debatte standen bis heute geheim gehaltene 28 Seiten aus dem Bericht der 9/11-Untersuchungskommission, in denen, wie jetzt „durchgesickert“ sei, „hochgradig pikante Details“ zu finden sein sollen. So etwa Belege dafür, dass „die Regierung Saudi-Arabiens und wohlhabende Persönlichkeiten des Landes“ an der Vorbereitung der Terrorattentate beteiligt gewesen waren. „Saudis halfen bei 9/11-Anschlägen“ war dementsprechend in der Kronen Zeitung zu lesen (20. April 2016). Dass diese Diskussion jetzt hochkochte, dürfte allerdings weniger mit neu aufgetauchten Informationen zu tun haben, als mit politischen Manövern der Obama-Administration….. (weiter hier)

Wenn Polizisten zwischen Blut uns Sperma schlafen müssen

„Die Polizeikräfte aus Nordrhein-Westfalen, welche am gestrigen Tag anlässlich des Besuchs von US Präsident Obama angereist sind, sollten in der Linsingen Kaserne, aktuell noch Landeserstaufnahmeeinrichtung, untergebracht werden. Nach einem kurzen ersten Blick in die Zimmer war schnell klar, dass die Zimmer für eine Unterbringung von Polizeikräften nicht tragbar sind. Die Polizeikräfte wurden dann, nach knapp siebenstündiger Wartezeit, nach Mitternacht in einer alternativen Unterbringung untergebracht.

Nach der Aufdeckung dieser Missstände durch die DPolG am heutigen Morgen rückte dann ein zweiköpfiges Reinigungsteam an, um die Zimmer zu säubern. Eine Bodenreinigung alleine genügt hier jedoch nicht Weiterlesen