Schlagworte: Obama

“Warum bestraft die Fed meine Eltern?”

Obama “versprach, dass “Amerikaner, die hart arbeiten und sich jeden Tag an die Regeln halten, eine Regierung und ein Finanzsystem verdienen, die dasselbe tun.“ Leider besteht das Problem gerade darin, dass weder die Regierung noch das durch die Fed gestützte Finanzsystem Leute wie meine Eltern belohnen, die ihr Leben lang hart gearbeitet haben und sich dabei an die Regeln hielten, um nun zu sehen, wie ihre Ersparnisse dahinschwinden.” (hier)

So sieht Appeasement aus….

“…….Dennoch sehen nur wenige das Abkommen grundsätzlich kritisch; mehrheitlich wird es in Politik und Medien als großer Schritt hin zu einer friedlicheren Welt begrüßt. Das kann man allerdings nur tun, wenn man Teheran ernsthaft für halbwegs verlässlich und aufrichtig hält – und wenn man außerdem davon ausgeht, dass das Regime prinzipiell rational handelt, das heißt, im Zweifelsfall doch nicht nach dem islamistischen Grundsatz »Ihr liebt das Leben, wir lieben den Tod« verfährt. An diesen Prämissen darf man jedoch erhebliche Zweifel haben:….” (hier)

Obamas Kampagne gegen Israel

“…….Statt dem israelischen Volk dazu zu gratulieren, dass Israel eines der wenigen Länder im Nahen Osten ist, die wirklich freie und demokratische Wahlen abhalten, hat Obama sich dazu entschieden, eine kollektive Strafe zu verhängen: nicht nur gegen Netanjahu, sondern gegen alle Israelis, selbst die muslimischen und christlichen Bürger – weil sie Wahlen abgehalten haben, die nicht so ausgegangen sind, wie Obama es sich gewünscht hatte….” (hier)

Eine Friedensidee aus dem Iran

“……A general in Iran’s Islamic Revolutionary Guard Corps (IRGC), stipulated on Saturday, that President Barack Obama, as well as leaders of the European Union (EU) should convert to Islam in order for there to be peace between the United States and Iran to be possible….” (hier)

USA: Keiner macht so viel Schulden wie Obama

“….Zwischen 1976 und 2001 haben noch fünf US-Präsidenten gemeinsam 25 Jahre benötigt, um 5000 Milliarden Dollar Schulden zu machen. George W. Busch genügten gerade einmal acht Jahre um dasselbe Ergebnis vorzuweisen. Dessen Amtsnachfolger Obama hingegen brauchte nicht einmal mehr volle vier Jahre, um ebenfalls 5000 Milliarden Dollar Miese aufzutürmen. Damit hat das amerikanische Schuldenwachstum eine (nicht aufrecht erhaltbare) exponentielle Beschleunigung erfahren….” (hier)

Mittlerer Osten: “Das wird kein gutes Ende nehmen…”

“……Ich glaube nicht, dass wir für den Mittleren Osten jemals eine Lösung finden werden, wie wir es für den Balkan oder Osteuropa geschafft haben. Es wird kein gutes Ende für den Mittleren Osten geben….” (James Jeffrey , ehemaliger US-Offizier und amerikanischer Diplomat. Zuletzt war er unter Barack Obama Botschafter bis 2012 im Irak. Davor war er unter anderem Sicherheitsberater Berater von George W. Bush und Botschafter in der Türkei., hier)