Schlagwörter: ORF

Wenn es die Falschen trifft

(WERBNER REICHEL) In Las Vegas erschießt ein 64jähriger 59 Menschen, über 500 werden zum Teil schwer verletzt. Es ist das größte Massaker der jüngeren US-Geschichte. Doch die Berichterstattung über diese Tragödie ist seltsam schaumgebremst. Die Mainstreammedien berichten äußerst zurückhaltend. Ein weißer Waffennarr Weiterlesen

Ist der Ruf einmal ruiniert….

(ANDREAS TÖGEL) Dass die Schamlosigkeit der in öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten tätigen Redakteure ziemlich unübertroffen ist, dürfte jedermann erkannt haben, der ihre politische Berichterstattung und die von ihnen moderierten Diskussionssendungen verfolgt. Eine Grundtugend des guten Journalismus´, Weiterlesen

Das Versagen der Staatssender

(WERNR REICHEL) Neben Netflix, Facebook, Twitter, Instagram oder YouTube wirken ORF, ARD oder ZDF wie Mediendinosaurier. Sie passen nicht mehr in die moderne digitale Medienwelt. Sie sind zu groß, zu plump, zu gefräßig. Sie sind aus der Zeit gefallen. Lindenstraße vs. Game of Thrones. Was seinerzeit für die Installierung Weiterlesen

Hilft der ORF der SPÖ?

„…..Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, glauben 46% der Österreicher an eine parteipolitische Bevorzugung in der ORF-Berichterstattung – wobei die Einschätzungen darüber auseinander gehen, über wen wohlwollend berichtet wird: Mit 36% sehen die meisten Befragten die SPÖ bevorzugt, Weiterlesen

Friedrich Orter warnt: „Wir müssen aufwachen!“

„….In seinem neuen Buch zeichnet ORF-Reporterlegende Friedrich Orter eine düstere Zukunft für Europa und warnt vor dessen Zerfall. „Europa ist im Fokus der Terroristen. Mit der Völkerwanderung drohen Religionskriege zwischen Muslimen und Nichtmuslimen. Die Mehrheitsgesellschaft ist in Gefahr. Es entstehen Parallelgesellschaften. Solidarität und Toleranz schwinden. Politische Radikalisierung wird Alltag“, schreibt der 67-Jährige….“ (hier)

Ein Zwischenfall halt…

APA0438 3 AA 0108 CA Do, 17.Aug 2017: „Zwei Tote bei Zwischenfall mit Van in Barcelona“ Und der ORF so: Barcelona: Klein-Lkw fährt in Menschenmenge – aha, also nicht der Fahrer, sondern das Auto. Auch nicht schlecht. Der „Standard“ hält ebenfalls ein autonomes Auto für schuldig: „Ein Fahrzeug fuhr in Barcelona mehrere Menschen nieder