Schlagworte: Polizei

100 Schwarzafrikaner bedrohen Polizisten in Hamburg

„Nach der Festnahme eines 18-jährigen Somaliers in St. Georg sind am Dienstagabend drei Hamburger Streifenpolizisten aus einer Gruppe von fast 100 anderen Schwarzafrikanern bedroht und beschimpft worden. Die Situation konnte erst beruhigt werden, als weitere Polizeibeamte eintrafen. Laut Polizei riefen die Schwarzafrikaner „Haut ab“, „Verpisst euch“…“ (weiter hier)

Ein Polizist hat genug und packt aus

„A Swedish police officer and senior investigator in the serious-crimes division is under internal investigation after taking to Facebook to describe his work week and the nationalities of those he has to deal with. “Here we go; this is what I’ve handled from Monday-Friday this week: rape, rape, robbery, aggravated assault, rape-assault and rape, extortion, blackmail, assault, violence against police, Weiterlesen

Wie Grüne Kritiker mundtot machen wollen

„Rainer Wendt ist für seine klaren Aussagen bekannt. Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, sicherheitspolitische Mißstände anzuprangern und die Polizei gegen Kritiker in Schutz zu nehmen. Als Freund der deutlichen Sprache ist Wendt auch regelmäßig Gast in deutschen Talkshows. Erst am Montag knöpfte er sich bei „hart aber fair“ die Grünen-Politikerin Renate Künast vor. Anlaß war die Kritik von Grünen-Chefin Simone Peter am Einsatz der Polizei zu Silvester in Köln. Die Polizisten seien es leid, „daß Teile der Grünen Weiterlesen

Buchtipp: „Klar, dass bei vielen der Zorn wächst“

(CHRISTIAN ORTNER) Rainer Wendt ist der wahrscheinlich bekannteste Polizist des deutschen Sprachraums, wenn man einmal von den sonntagabendlichen „Tatort“-Kommissaren absieht. Wann immer es in deutschen TV-Talkshows, Zeitungsdebatten oder Podiumsdiskussion um die innere Sicherheit geht, ist der Polizeigewerkschaftspräsident Wendt einer, der sich kein Blatt vor den Mund nimmt und auch einflussreiche Politiker verbal ohrfeigt, Weiterlesen

Ein sensibler Syrer mit ausgeprägtem Sinn für Gerechtigkeit

„Mit einer ungewöhnlichen Beschwerde hat sich in Moers ein Mann aus Syrien ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung bei der Polizei eingehandelt. Nach Angaben der Polizei hatte der 25-Jährige am Samstagabend zunächst ein 15-jähriges Mädchen in der Innenstadt unsittlich am Gesäß berührt. Die Jugendliche, die mit zwei Freundinnen unterwegs war, habe sich daraufhin zu ihm umgedreht und ihm eine Ohrfeige verpasst. Mit dieser Reaktion hatte der 25-Jährige aber wohl nicht gerechnet. Stattdessen beschwerte er sich über das Verhalten des Mädchens bei der Polizei. „Der Mann sprach deshalb zwei Streifenbeamte an“, so ein Polizeisprecher. „Er fühlte sich von dem Mädchen ungerecht behandelt.“ (hier)

Schwedische Polizei verliert Kontrolle über Teile des Landes

„….The force’s increased lack of control in the country was revealed in a report by Sweden’s National Criminal Investigation Service, where attacks on officers were detailed, including police cars being stoned by masked groups. At the time around 50 areas were put on a „blacklist“ which are then divided into three categories from „risk areas“ to „seriously vulnerable“….“ (hier)

Wie verhaftet man eine Drohne?

The police have seized two drones carrying drugs and mobile phones as they were making their way toward the all-male Pentonville jail in Islington, north London. Drones were increasingly being used to smuggle items into prisons in England and Wales. Figures showed there were thirty-three incidents involving devices in 2015, compared to two in 2014 and none in 2013.Drugs, phones, mobile chargers, and USB cards were among the items discovered. (weiter hier)

Staatsmacht, brutal gegen Asylwerber

In Loßburg im Schwarzwald bedrängen Asylwerber Frauen sexuell. Die Staatsmacht reagiert echt brutal: „Um zukünftig ähnlichen Vorfällen Einhalt zu bieten, werden Vertreter des Kriminalkommissariats und des Landratsamts Freudenstadt sowie ehrenamtliche Helfern des Flüchtlingskreises Loßburg die Asylsuchenden zu einer Präventionsveranstaltung einladen. Dort sollen allgemeine Hinweise bei Besuchen von Veranstaltungen sowie die Folgen eines nicht rechtskonformen Verhaltens aufgezeigt werden.“ (hier)