Schlagwörter: Schulen

D: Immer mehr muslimischer Antisemitismus an Schulen

„Du Jude“, „Du jüdisches Opfer“ – Beschimpfungen wie diese sind auf Schulhöfen keine Seltenheit mehr. Nach einer Umfrage des American Jewish Committee gehört Antisemitismus von Muslimen an Berliner Schulen zum Alltag. Der Zentralrat der Juden warnt in einigen Fällen sogar davor, sich als jüdisch zu erkennen zu geben…“ (hier)

Was in Dänemarks islamischen Schulen geschieht

Einige muslimische Schulen in Dänemark scheinen antisemitische Lehrer einzustellen, Geschlechterungleichbehandlung durchzusetzen, Gewalt gegen Schüler anzuwenden, ganz allgemein schlechte Bildung anzubieten und den Dschihad zu lehren. In Dänemark gibt es 26 muslimische Schulen. Während sie unabhängig von den öffentlichen Schulen arbeiten, fördert der Staat sie stark – wie andere unabhängige Schulen in Dänemark auch – und deckt 75 % ihres Budgets ab. Die Nachfrage nach muslimischen Schulen Weiterlesen

Der Staat ist reich, aber pleite

(C.O.) Während die Republik Österreich heuer so viel an Steuern eingenommen hat wie überhaupt noch nie in ihrer bewegten Geschichte, müssen gleichzeitig Schulen bei der Begabtenförderung sparen, kann sich das Bundesheer nicht einmal mehr die Reparatur kaputter Busse und Kasernen-Toiletten leisten und fehlt es Technischen Universitäten an zeitgemäßen Laborausstattungen. Eine Mängelliste, Weiterlesen

Österreichs Unis sind kaputt

(A.UNTERBERGER) Die Bildungsdiskussion in Österreich wird immer skurriler: Jetzt schwenkt auch in Vorarlberg die ÖVP in ihrem Todestrieb auf ein grünes Bildungsprogramm ein, so wie schon in Tirol. Und alle linken Zeitungen trommeln weiter „Gesamtschule her!“ Gleichzeitig aber zeigt sich, wo Österreichs wirkliches Problem liegt. Weit weg von der Schule der 10- bis 14-Jährigen.
Das ist vor allem der Zustand der österreichischen Universitäten. Denn während Österreich bei den Pisa-Tests der 15-Jährigen international noch im Mittelfeld liegt, Weiterlesen

Hitler, ein Vorbild für türkische Schüler?

Bericht von einer türkischen Schule: „Einige Schüler fingen an, über Israel zu schimpfen. Sie wurden immer gewalttätiger, und der Lehrer, ein Beamter des türkischen Staates, meinte: „Macht euch keine Sorgen, Israel wird eines Tages zerstört werden, und dieser Tag ist nahe. Alle Juden werden dafür bezahlen!“ Nachdem der Lehrer die Schüler so aufgehetzt hatte, begannen einige Schüler, Hitler zu loben, während andere ihrer Bereitschaft Ausdruck verliehen, die Israelis ins Meer zu treiben.“ (hier)