Schlagwörter: Schweiz

Wie die Schweiz antisemitischen Hass finanziert

„Die Schweiz finanziert in Israel und in den Palästinensergebieten auf unterschiedlichen Wegen Organisationen, die zur Vernichtung Israels und zur Tötung von Juden aufrufen. Im Außendepartement tut man so, als sei alles in Ordnung. Die Rechenschaftsberichte und Beurteilungen der Organisationen hält man allerdings geheim. Fast 60 Millionen Franken fließen vom Bund in den Nahen Osten. (…)“ (weiter hier)

Schweiz: Schokolade, Uhren und Dschihad

„……Die Schweiz ist die Antwort an diejenigen, die behaupten, dass der islamische Terrorismus für diejenigen Länder reserviert ist, die an Operationen gegen ISIS oder andere islamische Terrororganisationen teilgenommen haben. Die Schweiz hat nichts dergleichen getan, und doch figurierte ihre Fahne unter sechzig anderen feindlichen Fahnen, die in einem ISIS-Propagandavideo gezeigt wurden…..“ (weiter hier)

Kennen Sie den Schweizer Bundespräsidenten?

„Doris Leuthard. Sie ist die schweizerische Präsidentin seit dem 1. Januar 2017, falls sie das demnächst im Kreuzworträtsel brauchen. Wie kommt es, dass ein Regierungsoberhaupt eines Landes, das international so bekannt ist, selbst so unbekannt ist? Die Schweiz hat sich von Anfang an gegen Zentralisierung gewehrt. Zu Beginn der Schweizer Eidgenossenschaft ging es nicht um Macht….“(weiter hier)

Schweiz: Grenzsicherung mit Wachtürmen und Zäunen?

„…..Das Wort wirkt wie aus der Zeit gefallen: Grenzbefestigungsanlagen. Der Bundesrat, so fordert SVP-Nationalrat Heinz Brand …., soll die gesetzlichen Grundlagen schaffen, damit Grenzbefestigungsanlagen erstellt werden können. Und er soll es ohne Verzug tun. Die Anlagen sollen aber nicht wie im Zweiten Weltkrieg feindliche Panzer stoppen, sondern Personen, die illegal in die Schweiz einreisen wollen. «In erster Linie Flüchtlinge. Es können aber auch Kriminaltouristen Weiterlesen

Eine Idee, die wir stehlen sollten

(C.O.) In Österreich hat man sich mit dem betrüblichen Umstand, dass Firmen wie Facebook, Google oder Twitter hierzulande eher selten gegründet werden, mehr oder weniger abgefunden. Ist halt so, Pech gehabt. Dass sich Spitzenpolitiker aller Couleurs neuerdings als Start-up-Versteher gerieren und Begriffe wie Digitalisierung und Roboterisierung in Reden einbauen, ändert daran wenig. Auch der vor einem halben Jahr angekündigte „New Deal“ hat ja noch nicht wirklich Weiterlesen

Good News aus Frankreich und der Schweiz

(ANDREAS UNTERBERGER) Kann man sich vorstellen, dass auch nur eine einzige österreichische Partei jene Positionen vertritt, die jetzt bei zwei ganz unterschiedlichen Abstimmungen in zwei europäischen Ländern fast triumphal zu nennende Erfolge erzielt haben? Mit Sicherheit nicht. In Frankreich wie in der Schweiz ist dennoch eine unmissverständliche Absage der Bürger an die Einstellungen des politmedialen Mainstreams zu verbuchen; zugleich haben die Meinungsforscher Weiterlesen

Gefangen in der Ideologie des Privilegs

„……Es ist last, but not least eine Elite an die Macht gelangt, die zwar so tut, als ob sie intern streitet, es werden ­theatralische Stellungskämpfe geboten zwischen links und rechts, zwischen Republikanern und Demokraten, ­zwischen Sozialdemokraten und ­Bürgerlichen – doch in den wesentlichen Fragen, die das Volk unten beschäftigen, ist man sich oben gespenstisch einig: Grenzenlose Immigration gilt als gut, Weiterlesen