Schlagworte: Schweiz

Wie Europa repariert werden muss

“……Statt billiger Scheinlösungen braucht Europa eine komplette Restrukturierung. Dazu gehören Schuldenschnitte, die Beseitigung unsinniger Regeln, ein schlankerer Wohlfahrtsstaat mit Anpassung langfristiger Versprechen an die Realität – ein kleineres, aber starkes und glaubwürdiges Staatswesen und mehr Bewegungsfreiheit für die Privatwirtschaft, die letztlich den Wohlstand generiert….” (hier)

Sozialhilfe als lukratives Geschäftsmodell

“……Die Arbeit im Bereich der Sozialhilfe hat sich zum lukrativen Geschäftsmodell entwickelt. Es gibt immer mehr Sozialarbeiter, die Firmen gründen, ihre Hilfe zum Beispiel bei der Integration von Asylsuchenden oder Langzeitarbeitslosen anbieten und so an staatliche Gelder herankommen. Diese haben kein Interesse daran, die Fälle abzuschliessen, weil sie damit Geld verdienen….” (hier)

Immer diese Schweizer!

“……Suchte man nach dem fundamentalen Unterschied zwischen den beiden benachbarten Alpenvölkern, wäre er wohl darin zu finden, dass die Schweizer so etwas wie kollektivistisch denkende Individualisten mit einem beneidenswert erwachsenen Zugang zum Staat sind. Während wir Österreicher individualistisch handelnde Kollektivisten sind, die zwar gerne «Der Staat sind doch wir» rufen, um ihn dann bei jeder Gelegenheit mit einem Geldautomaten zu verwechseln, der stündlich vom freundlichen Herrn Notenbankgouverneur aufgefüllt wird…” (Franz Schellhorn, AgendaAustria)