Schlagworte: SPÖ

Burka-Verbot spaltet SPÖ

„Dass der bereits seit Monaten andauernde Konflikt um die Nachfolge von Bürgermeister Michael Häupl die Wiener SPÖ belastet, reicht offenbar noch nicht – jetzt ist auch die Burka Streitthema: Während SPÖ-Sozialstadträtin Sandra Frauenberger für ein Verbot der Vollverschleierung ist, wettert nun der muslimische SPÖ-Gemeinderat Omar Al-Rawi auf Facebook gegen „Desintegrationsminister“ Sebastian Kurz (ÖVP)….“ (hier)

Die Rote Asyl-Illusiuon und ihre Folgen

“ …..Alleine der Faktor, dass Österreich heute im Vergleich zu allen anderen EU-Ländern mit weit über 600.000 (nach einigen Analysen schon 700.000) den zweithöchsten Anteil an Moslems hat, sollte Anlass zu einer sehr selbstkritischen Debatte sein. Denn es gibt absolut keinen objektiven Grund außer einem völligen Versagen von Politik, Justiz und Behörden, warum gerade in Österreich die Zahl der Moslems so gewaltig zugenommen hat. Denn Österreich hatte im Gegensatz zu etlichen westeuropäischen Ländern keinen schweren Rucksack einer kolonialen Vergangenheit und die Verantwortung zu tragen, die in den 60er und 70er Jahren zu einer Massenmigration aus der Dritten Welt in jene Länder geführt hat…°“ °(hier)

 

Lasst uns doch die Reichen lynchen!

(C.O.) Ein unfassbarer Fall von schreiender sozialer Ungerechtigkeit und neoliberalem Auseinanderklaffen zwischen Arm und Reich wird hier erstmals exklusiv aufgedeckt: Der SPÖ-Vorsitzende Christian Kern dürfte mit größter Wahrscheinlichkeit reicher sein als die ärmsten 240.000 Haushalte Österreichs zusammen, in denen mehr als eine halbe Million Menschen leben. Wenn das nicht ungerecht ist, Weiterlesen

Eine eher anrüchige Personalie….

(ANDREAS UNTERBERGER) Wäre Sonja Wehsely nicht Stadträtin in Wien, sondern eine EU-Kommissarin in Brüssel gewesen, dann dürfte sie jetzt mit Sicherheit den gut wattierten Posten bei Siemens nicht antreten. Denn bei der EU gibt es strenge Sauberkeits- und Anti-Korruptions-Regeln. Während man im Wiener Rathaus wohl nicht einmal weiß, was das sein soll. Getreu der Häupl-Devise: „Geht doch niemand was an, was wir mit unserem Geld Weiterlesen

Eine österreichische Polit-Karriere halt…

„…..Czernohorszky gilt als Bürgermeisterkandidat, aber erst in der Zukunft. Politisch engagierte sich der 39-Jährige erst in der Studienvertretung. Während seines Politikwissenschaftstudiums, das er später gegen die Soziologie tauschte, war er unter anderem Bundesvorsitzender der roten Studierendenorganisation VSStÖ. Anschließend wechselte er als Parlamentarischer Mitarbeiter zur SPÖ. 2001 zog Czernohorszky als Abgeordneter in den Wiener Gemeinderat, wo er das Amt des Jugendsprechers übernahm. …. (hier)

SPÖ: Eisberg voraus, kein Grund zur Besorgnis

(JÜRGEN POCK) Beinahe ein Jahr lang wurde das träge Treiben der verhaltensunauffälligen Regierung mehr oder weniger von einem ennuyanten Präsidentschaftswahlkampf gedämpft. Nun hat uns die Alltagspolitik wieder. Die abgelenkte Aufmerksamkeit richtet sich jetzt erneut auf die latente Suizidneigung der Bundesregierung und erinnert nach der Wahleinlage einmal mehr an das politische Leid des Landes. Österreich laboriert weiterhin an der herrschenden Politik, Weiterlesen

Das letze Aufgebot des Establishments

(WERNER REICHEL) Van der Gandalf hat es mit Hilfe aller guten Kräfte, den Elben (Grüne), den Menschen (Rote) und einigen Hobbits (Mitterlehner und seine Freunde) geschafft, Ing. Sauron und seine widerlichen Orks in einem heroischen Kampf zu besiegen. Ein Alpenmordor konnte verhindert werden. So denken die Van der Bellen-Unterstützer über den vergangenen Wahlkampf tatsächlich. Klingt übertrieben? Mitnichten. Es war Van der Bellen selbst, der dieses Bild gezeichnet hat. Die Reaktionen der bei dieser Rede anwesenden Van der Bellen-Fans Weiterlesen

Mit SPÖ und FPÖ wächst zusammen, was zusammengehör

(GEORG VETTER) Die Annäherung zwischen Christian Kern und Heinz-Christian Strache kann man aus Sicht des kleineren Regierungspartners, also meiner Partei, der ÖVP, negativ oder positiv sehen. Die negative Sicht ist die angeborene: Wenn SPÖ und FPÖ koalieren, dann muss die ÖVP in die Opposition. Opposition bedeutet Machtverlust, Weiterlesen