Schlagworte: Steuern

Mythos Steuergerechtigkeit

(ANDREAS TÖGEL) Die Diskussion um die „Steuergerechtigkeit“ treibt gegenwärtig auf einen neuen Höhepunkt zu. Doch wie passen Steuern und Gerechtigkeit zusammen? Daniel Mitchell, Ökonom des konservativen US-Cato-Instituts, bringt es auf den Punkt, wenn er meint: „Steuern sind schlecht!“ (der nach eigenem Bekunden einzige Satz, den er auf Deutsch beherrscht). Nicht selbst über die Verwendung der Früchte Weiterlesen

Willkommen im Nimby-Land!

“…….Im englischen Sprachraum kennt man das Nimby-Prinzip. Nimby steht für “not in my backyard”, zu Deutsch: “Nicht in meinem Hinterhof”, und es kennzeichnet eine politisches Haltung, die uns bei auch in Österreich wohlbekannt ist: Ja zur Aufnahme von Asylbewerbern, aber nicht in meiner Gemeinde. Ja zu spürbaren Strukturreformen, solange es nur die anderen sind, die sie spüren. Ja zur Streichung von Förderungen, solange nur meine Förderungen ungeschmälert bleiben. Ja zum Zu-Tode-Sparen des Bundesheeres, Weiterlesen

Der Staat ist reich, aber pleite

(C.O.) Während die Republik Österreich heuer so viel an Steuern eingenommen hat wie überhaupt noch nie in ihrer bewegten Geschichte, müssen gleichzeitig Schulen bei der Begabtenförderung sparen, kann sich das Bundesheer nicht einmal mehr die Reparatur kaputter Busse und Kasernen-Toiletten leisten und fehlt es Technischen Universitäten an zeitgemäßen Laborausstattungen. Eine Mängelliste, Weiterlesen

Die Koalition der Schuldenmacher

(A. UNTERBERGR) „Voreilig“ war Reinhold Lopatka, als er angedeutet hat, dass eine Steuersenkung auf Pump erfolgen dürfte. So der neue VP-Obmann Mitterlehner.
Damit kommt – Salamischeibe um Salamischeibe – die Katastrophe nach griechisch-französischer Art rasch näher. Die Politik baut darauf, dass die Bürger nach so vielen Scheiben zu erschöpft sind, um sich noch zu empören. Die Koalition wird also, wie hier schon oft befürchtet, eine Steuersenkung beschließen, ohne eine ausreichende „Gegenfinanzierung“ zu haben. Knapp vor dem Bankrott Weiterlesen

Schon 2015 kommen neue Steuern

(A. UNTERBERGER) Hinter vielen leeren Worten wird bei sehr genauem Hinhören klar, was die neue Regierung jetzt will. Um nun endlich aktiv zu wirken, ändert sie die Reihenfolge: Zuerst will sie festlegen, wieviel sie weniger einnimmt. Und erst danach wird über die „Gegenfinanzierung“ gesprochen. Das sagen nach Werner Faymann nun auch der neue Vizekanzler und der neue Finanzminister. Das klingt fünf Sekunden lang interessant, Weiterlesen

Schuldensucht und Steuerflucht

“……Weiterhin wird in der gelenkten öffentlichen Diskussion selbstverständlich nicht die Frage gestellt, warum selbst die höchsten Steuereinnahmen in der Geschichte immer noch nicht ausreichen, sondern sogar weitere Steuererhöhungen geplant werden. Kaum thematisiert wird auch das krasse Missverhältnis zwischen Steuerhinterziehung Einzelner und Steuerverschwendung durch die Politik. Beides ist Betrug, aber nur die Steuerhinterziehung ist kriminalisiert…” (hier)