Schlagwörter: Tichy

„Knallt ihm eine, zeigt eure Wut. Und zwar sofort“

„Bis heute arbeite ich mit vielen Männern zusammen. Es waren eitle Gockel, überhebliche Machos, starke Macher, kluge Intellektuelle, sanftmütige Träumer, lustige Lebenskünstler und richtige Kerle dabei. Aber keiner von ihnen hat mir jemals etwas angetan, was ich nicht wollte. Gemeinsam mit meinen ehemaligen Kolleginnen kann ich jungen Frauen nur raten: Wehrt euch. Und wenn euch jemand begrapscht, ohne dass ihr es wollt, knallt ihm eine, zeigt eure Wut. Und zwar sofort.“  (Ex-Model Nettina Hagen, lesenswert, hier)

Deutschland: Die neue GroKo als großer Abkassierer

„…Mehrere führende SPD-Politiker haben ihre Bedingungen für eine neue GroKo formuliert, nämlich eine Verwitklichung des Steuerkonzeptes der SPD und die Einführung einer „Bürgerversicherung“. Für sogenannte „Besserverdiener“ bedeuten diese beiden Maßnahmen erhebliche Mehrbelastungen – und genau dies ist der Sinn der Übung. Da die CDU/CSU auf die SPD als Koalitionspartner angewiesen ist, kann man erwarten, dass sie – wie in der Vergangenheit – weitgehend auf die Forderungen der Sozialdemokraten eingehen werden….“ (weiter hier)

Institutionelles Versagen als konstituierendes Merkmal der EU

„Die Erosion des Rechtsstaates ist nicht einmal opportunistisch oder ein Unfall, sie ist Programm. Sie ebnet den Weg für die Willkür einer neuen herrschenden Klasse von Bürokraten, die es in einem freien marktwirtschaftlichen System nicht weit bringen würden. Nicht zu Unrecht hat Nigel Farage den meisten EU-Abgeordneten vorgeworfen, in Ihrem Leben noch keinen anständigen Job ausgeübt zu haben. Diese neue distribuierende Klasse lebt von der Korruption. Transparenz, Regeln guter Governance und Rechtsstaat sind dabei hinderlich. Sie müssen abgeräumt werden….“ (hier)

Barcelona-Terror: Ruhe ist die erste Bürgerpflicht

„….Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy nennt es „dschihadistischen Terrorismus“. Auf die „globale Bedrohung“ müsse die Antwort „global“ sein. Auch Merkel, Macron und Trump lassen die üblichen Formeln bekannt geben. Nichts deutet darauf hin, dass die verantwortlichen Politiker irgendetwas Ernsthaftes Weiterlesen