Schlagworte: Tögel

Wie glaubwürdig ist Alexander Van der Bellen?

(ANDREAS TÖGEL) Nach der Entscheidung des österreichischen Verfassungsgerichtshofes, das Ergebnis der Stichwahl zum Amt des Bundespräsidenten aufzuheben, steht der Alpenrepublik nun ein dritter Wahlgang ins Haus. Am zweiten Oktober ist es soweit. Die linke Reichshälfte, die etwas voreilig bereits triumphiert hatte, muss nun ein weiteres Mal Weiterlesen

Der nächste Angriff aufs Bargeld

(ANDREAS TÖGEL) Der einflussreiche US-Ökonom Kenneth Rogoff, Chefvolkswirt des IWF und umtriebiger Bargeldgegner, argumentiert seinen demnächst in Buchform erscheinenden, neuerlichen Vorstoß zur Abschaffung des Bargeldes, ganz unverblümt mit dem Anspruch von Staat und Zentralbanken, negative Zinsen durchsetzen zu wollen. Auf sein zweites Argument, also den auch von ihm verbreiteten Unsinn von der „dunklen Seite des Geldes“ (gemeint ist der Gebrauch von Bargeld durch Kriminelle) einzugehen, Weiterlesen

Buchtip: „Die Erfundene Katastrophe – Ohne CO2 in die Öko-Diktatur“

(ANDREAS TÖGEL) Zur Zeit des real existierenden Sozialismus´ wurde jedermann fortwährend mit Lektionen in Marxismus-Leninismus traktiert. Dieser Tage kommt niemand mehr an der Frage des vermeintlich menschengemachten Klimawandels vorbei. Der Kampf gegen die angeblich durch CO2-Emissionen erzeugte Erderwärmung trägt – wie der Marxismus – den Charakter einer weltlichen Weiterlesen

Die Politikverdrossenheit und ihre Ursache

(ANDREAS TÖGEL) Ältere Semester werden sich noch des geflügelten Wortes aus dem Qualtinger-Sketch „Travnicek im Urlaub“ entsinnen: „Die Stierkämpf´…a matte Sache. Simmering – Kapfenberg, das nenn´ i Brutalität.“ Doch Brutalität kennt – abseits von Sportarenen – noch ganz andere Formen.

 Es geht um den Umgang der Regierenden mit den Wünschen und Interessen der Bürger. Da viele autochthone Österreicher sich in wachsendem Maße von der Politik angewidert und entsprechend aufmüpfig zeigen, was sich etwa darin manifestiert, Weiterlesen

Adolf Hitler, Thomas Demaizière und das deutsche Waffengesetz

(ANDREAS TÖGEL) Grüne und Rote bilden in der Frage des privaten Waffenbesitzes nicht länger exklusiv einen Club der Idioten. Die CDU hat, in Gestalt des Innenministers De Maizière, soeben einen Aufnahmeantrag gestellt. Er will als Reaktion auf ein in München verübtes Verbrechen mit zehn Toten das Waffengesetz verschärfen. Zum wievielten Mal eigentlich soll eine „Gesetzesverschärfung“ Weiterlesen

Kapitalismus statt Geld-Sozialismus!

(ANDREAS TÖGEL) Viele politische Analysten hatten nach der Entscheidung der Briten für den Austritt aus der EU den Eindruck erweckt, als würden jetzt schreckliche Hungersnöte über das Land hereinbrechen und die britischen Inseln umgehend im Atlantik versinken. Kommentar überflüssig. Außerdem hatten sie kritisiert, dass sich die Initiatoren des Austritts durch Flucht ins Privatleben ihrer Verantwortung entziehen würden. Nach Bekanntgabe ihrer Regierungsmannschaft durch die neue britische Kanzlerin Theresa May, kann auch davon keine Rede mehr sein. Immerhin fungiert der ehemalige Bürgermeister Londons, Weiterlesen

Buchbesprechung: „Weltflucht und Massenwahn – Deutschland in Zeiten der Völkerwanderung

(ANDREAS TÖGEL) Beim vorliegenden Buch handelt es sich um eine Auswahl von 19 Beiträgen, die der Autor in der Zeit von 2008 bis 2015 in der deutschen Wochenzeitung „Junge Freiheit“ zum Thema Massenmigration nach Deutschland veröffentlicht hat und um einen (düsteren) Epilog.

In vier Kategorien unterteilt, zeichnet der Autor das Bild einer Nation, die offenbar mehrheitlich entschlossen ist, „sich abzuschaffen“. Steht auf der einen Seite ein politisch-medialer Block, der den Massenzustrom von Menschen Weiterlesen

Grüner Waffenwahn

(ANDREAS TÖGEL)  Ein Redakteur der Wiener „Presse“ hat die politischen Ziele der Grünen vor einiger Zeit in einem Satz zusammengefasst: „Verbieten, verteuern oder Radweg.“ Das klingt witzig, ist es aber nicht. Denn der in der Politik der Grünen zum Ausdruck kommende unduldsame Paternalismus, stellt sogar den der Roten in den Schatten. Stets sind sie mit Repressionsmaßnahmen zur Hand, um das dumpfe Volk vor den Fährnissen des Lebens, zuallererst aber vor sich selbst Weiterlesen

Inflationsangst, kollektive Unsicherheit und Brexit: Die Welt vor einem neuen Goldrausch?

(ANDREAS TÖGEL) Stabile Konjunktur, politische Sicherheit, ein hohes Zinsniveau und niedrige Inflationserwartungen, waren stets Gift für den Kurs des gelben Edelmetalls. Von alledem kann derzeit allerdings weltweit keine Rede sein. Die Konjunktur schwächelt – besonders in den USA und in Japan, wo seit Jahren auf eine extrem expansive Geldpolitik betrieben wird. Mit der Notenpresse lassen Weiterlesen

Kapitalismus und katholisch Soziallehre: eine Hassliebe

(ANDREAS TÖGEL) Der Philosoph, Hochschullehrer und Priester, Martin Rhonheimer verfügt innerhalb der katholischen Kirche, wie sie sich heute präsentiert, über ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal: Er ist weder ein Feind der Marktwirtschaft noch ein Kapitalismuskritiker. Er steht auf dem Boden der „Österreichischen Schule der Nationalökonomie“ und weiß, im Gegensatz zu den meisten Amtsträgern seiner Kirche, dass Armutsbekämpfung nicht durch „gerechte“ Verteilung, sondern durch effiziente Produktion gelingt.
Weiterlesen

Schwarzer Tag für die EU, guter Tag für Europa

(ANDREAS TÖGEL) Die Briten haben sich überraschend klar für den Austritt aus der EU entschieden. Die sich schon als Sieger fühlende „Remain-Fraktion“ hat das Nachsehen. Die Kanzlerschaft David Camerons ist Geschichte. Die Finanzmärkte und Börsen reagieren – weltweit – hypernervös und mit zum Teil kräftigen Kursabschlägen. Das britische Pfund stürzt nach Bekanntwerden der ersten Meldungen auf einen neuen Tiefststand Weiterlesen