Schlagwörter: Tögel

Willkommen in der Gesinnungsdiktatur!

„Das Prinzip der Meinungsfreiheit beschäftigt sich nicht mit dem Inhalt der Rede eines Menschen und schützt nicht nur die Äußerung guter Ideen, sondern aller Ideen. Wenn es anders wäre, wer würde dann bestimmen, welche Ideen gut wären und welche verboten sind? Die Regierung?“ (Ayn Rand)

(ANDREAS TÖGEL) Die den Menschen zur Freiheit führenden Gedanken sind allesamt nicht neu. Viele davon sind schon in den Arbeiten klassisch-antiker Philosophen Weiterlesen

Emmanuel Macron – Der Geldalchemist im Élysée-Palast

(ANDREAS TÖGEL) Investmentbanker genießen – spätestens nach dem Zusammenbruch von Lehman-Brothers im Herbst des Jahres 2008 und dem darauf folgenden Ausbruch einer weltumspannenden Finanzkrise – ein öffentliches Ansehen, das mit dem von Mädchenhändlern und Waffenschiebern vergleichbar ist. Sogar die Traumfabrik Hollywood hat dem gierigen und vor keiner noch so widerlichen Weiterlesen

„Tötet sie, wo immer ihr sie findet“

(von ANDREAS TÖGEL) Schon kommen sie wieder aus ihren Löchern, die Verharmloser, Beschwichtiger, Appeaser, Verniedlicher barbarischen Irrsinns und die nützlichen Idioten, die ihrer eigenen Vernichtung blauäugig auch noch den letzten Widerstand aus dem Weg zu räumen entschlossen sind. Nicht religiös „legitimierten“ Messerattentätern, Weiterlesen

Eine Chance namens Kurz

(ANDREAS TÖGEL) Zur selben Zeit, da in Deutschland der „besser-als-Gold“-Scherzkandidat der Genossen gerade die Chancen der SPD gegen die Wand fährt, im Herbst eine Linkswende herbeizuführen (und damit die amtierende Kanzlerin einzementiert), kommen auch in Österreich die Dinge unerwartet rasch Weiterlesen

Buchtip: „Wie der Reformstau unseren Wohlstand gefährdet“

(ANDREAS TÖGEL) Still war es zuletzt um den Vizekanzler und Wirtschaftsminister geworden. Kaum eine Stellungnahme aus seinem Munde schaffte es noch in Öffentlichkeit. Mit seinem unerwarteten Abgang hat er nun wieder ein allgemein wahrgenommenes Zeichen – vermutlich sein letztes –gesetzt. Die dadurch wahrscheinlicher werdenden Neuwahlen sind kein Grund zur Sorge, Weiterlesen