Schlagwörter: Tögel

Schulden, nichts als Schulden

„…..Konnten schon die europäischen Erbmonarchien nur schlecht mit Steuergeldern wirtschaften, so scheint es Demokratien (je bevölkerungsreicher, desto weniger) geradezu unmöglich zu sein, ohne eine exzessive und stetig zunehmende Verschuldung über die Runden zu kommen. Verschwendungssucht ist offenbar ein genetisch angelegter Weiterlesen

Der gute Generalverdacht

(ANDREAS TÖGEL) Aus George Orwells dystopischer Fabel Farm der Tiere wissen wir: Manche Tiere sind gleicher als andere. Will heißen: Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe. In unseren Tagen manifestiert sich diese Art von Ungleichheit – allem hoheitlich orchestrierten Egalitarismus zum Trotz – in der Art und Weise, Weiterlesen

Buchempfehlung: „Die unheimlichen Parallelen“

(ANDREAS TÖGEL)  Das englischsprachige Original des Buches erschien bereits im Jahr 1982. Nun liegt endlich eine Übersetzung ins Deutsche vor. Dass ein amerikanischer Philosoph „unheimliche Parallelelen“ zwischen dem Deutschland der Weimarer Zeit und den USA der 1980er-Jahre diagnostiziert, mag zunächst überraschen. Doch der Autor versteht es, in seiner brillanten Analyse, Weiterlesen

Buchtip: Die Einzelfalle

(ANDREAS TÖGEL) Das vorliegende Buch beschäftigt sich – anders als der Untertitel („Warum der Feminismus ständig die Straßenseite wechselt„) es erwarten lässt – weniger mit dem Feminismus, als mit dem Phänomen der Masseneinwanderung aus fremden Kulturkreisen – und den sich daraus ergebenden Problemen. Wenn vorwiegend männliche Migranten Weiterlesen

Regierungsprogramm 2.0: Was man sieht und was man nicht sieht

(ANDREAS TÖGEL) Die Regierung hat es gerade noch einmal geschafft, Neuwahlen abzuwenden. Sie bleibt uns also erhalten. Was für ein Glück wir doch haben. Tage- und nächtelang haben die Großkoalitionäre verhandelt – um am Ende das Produkt eines kümmerlichen Minimalkonsens´ als großartige Leistung Weiterlesen

Und ewig klagt das Murmeltier…..

(ANDREAS TÖGEL) Pünktlich zum Beginn des Davoser Weltwirtschaftsforums präsentiert die international bestens vernetzte NGO OXFAM eine Studie, die zeigt, dass ganze acht Personen auf dieser Welt ein ebenso großes Vermögen angehäuft haben, wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit. Die immer stärkere Konzentration der Vermögen in immer wenigen Händen sei ebenso empörend, wie die immer weitere Spreizung der Verteilung materiellen Wohlstands. Aus der Feststellung der ungleichen Verteilung von Reichtum wird postwendend der messerscharfe Schluss gezogen, Weiterlesen

Eine Show für die schlichteren Gemüter

(von ANDREAS TÖGEL) Kanzler Kern hat es gefallen, in einer bombastischen und nach US-Vorbild aufgezogenen Rede „zur Lage der Nation“, das aktuelle Credo seiner Partei zu verkünden. Wer originelle Ideen oder gar angenehme Überraschungen erwartet hat, wurde herb enttäuscht. Sozialistischer Denke entspringen – 169 Jahre nach dem Erscheinen des „Kommunistischen Manifests“ – eben bis heute keine Gedanken, die nicht auf Neid, Missgunst, Gleichheits- und Größenwahn beruhen und/oder einen geradezu erschreckenden Mangel an Respekt vor dem Individuum, Kreativität und Leistungsbereitschaft Weiterlesen

Buchempfehlung: „Geschosse wider den Einheitsbrei“

(ANDREAS TÖGEL) Der Untertitel verrät, worum es hier geht: Um „politisch unkorrekte Gedanken zur Hirnwäsche weiter Teile einer Nation“. Der als Lehrer und Lektor tätige Autor, nimmt keinerlei Rücksicht auf die Vorgaben der die Deutungshoheit in Deutschland beanspruchenden linken Dressurelite. Das muss er auch nicht, Weiterlesen