Schlagwörter: Trump

Trump, Kaiser Wilhelm und die Medien

(ANDREAS UNTERBERGER) Ich habe wieder in einem der faszinierendsten Bücher der letzten Jahre geschmökert. Dabei ist mir plötzlich eine unglaubliche Ähnlichkeit zwischen dem Deutschland vor dem ersten Weltkrieg und dem heutigen Amerika aufgestoßen. Beziehungsweise zwischen den beiden jeweiligen Staatsoberhäuptern. Aber auch die Ähnlichkeiten zwischen der jeweiligen Einheitsdenke des journalistisch/historischen Mainstreams Weiterlesen

Trump: Nicht jeder Skandal ist eine Watergate-Skandal

(JÜRGEN POCK) Medien inszenieren gerne Helden. Besonders dann, wenn diese als spitzfindige Wärter der Wahrheit auftreten. Noch dazu, wenn es sich um den Ex-FBI-Chef handelt, der sich vor dem Geheimdienstausschuss des Senats in Washington einfindet, um die Weltöffentlichkeit mit vermeintlich brisanten Details rund um Trumps Verhältnis zu Russland und dem Rechtsstaat Weiterlesen

Trump, Klima, oder: Kann die Wahrheit ein Skandal sein?

(JÜRGEN POCK) Donald Trump hat es wieder einmal auf das Cover des Spiegels geschafft. Mit ge­wohnt kämpferischer Aufdringlichkeit zeigt das Wochenblatt den Mann mit dem markanten Teint beim Golfschlag. Energisch ruft er der von Flammenglut umrandeten Erdkugel hinterher: „You’re fired!“. Die kreative Doppelbödigkeit der Aussage, Trump war jahrelang Moderator einer Reality-Show, Weiterlesen

Dem Weltklima ist Trump eher wurscht

„Dem Klima ist der Ausstieg der USA aus dem Pariser Abkommen ziemlich egal, es hätte ohnehin nur eine marginale Wirkung – wenn überhaupt. Nicht egal ist es denjenigen, die ihr Geschäftsmodell auf der Katastrophen-Prophezeihung aufgebaut haben. Nicht egal ist es auch einer internationalen Funktionärskaste, deren Macht und Einfluss nun beschnitten wird….“ (weiter hier)

Der Bruch von München

(C.O.) Die deutsche Bundeskanzlerin hat recht, wenn sie mit Blick auf den etwas irrlichternden neuen US-Präsidenten behauptet: „Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei.“ Europa, so Angela Merkel diese Woche sinngemäß, müsse nun unabhängiger von den USA und selbst ein ernstzunehmender Akteur auf der internationalen Bühne werden. Schon ist die Rede vom „Bruch von München“.

Weiterlesen