Schlagwörter: Türkei

Auch das noch: Türkei weist niederländische Kühe aus

„…Die Niederlande und die Türkei erleben derzeit die schwerste Krise ihrer Beziehungen. Nachdem Ankara auf die Absage türkischer Wahlkampfauftritte mit wüsten Vorwürfen reagiert hatte, eskaliert der Streit jetzt weiter und treibt die merkwürdisten Blüten: Der türkische Verband der Viehproduzenten kündigte an, eine Gruppe niederländischer Kühe aus Protest gegen das Verhalten Den Haags des Landes zu verweisen…“ (weiter hier)

Deutsch-Türkin über Erdogan-Fans: „Leben in einer eigenen Realität“

„…..Viele Türken in Deutschland sind Erdogan-Anhänger. Sie jubeln auch seinen Ministern zu, die in Deutschland gegen Deutschland hetzen. Das bringt Landsleute wie Canan Hussein (Nachname geändert) in Rage: Wer deutschlandfeindlich gesinnt ist, soll doch das Land verlassen, sagt die gebürtige Münchnerin….“ (hier)

Das Wort zum Sonntag

Die De­mo­kra­tie ist der Zug, auf den wir auf­stei­gen, bis wir am Ziel sind.
Die Mo­sche­en sind un­se­re Ka­ser­nen, die Mi­na­ret­te un­se­re Ba­jo­net­te,
die Kup­peln un­se­re Helme und die Gläu­bi­gen un­se­re Sol­da­ten. (Recep Tay­yip Er­do­gan)

„Der kannibalische Jude kotzt den Tod in Palästina“

„…..Einige Gemeinden des türkischen Islam-Verbands Ditib hetzen nach Informationen des Hessischen Rundfunks (HR) gegen Juden und Christen. Sie posteten auf ihren Facebook-Seiten türkischsprachige Zitate wie »Der kannibalische Jude kotzt den Tod in Palästina« oder »Um die Barbarei der Juden zu beschreiben, werdet ihr nicht die richtigen Worte finden können«, hieß es in einem Beitrag des Fernsehmagazins defacto. Die Sendung des HR-Fernsehens wird am Sonntagabend ausgestrahlt werden….“ (hier)

Syrien: Russland, der Iran und die Türkei teilen sich die Beute

„…..In Syrien ist etwas Ruhe eingekehrt, der von Russland vermittelte Waffenstillstand hält, da auch die Türkei eine Kehrtwende in ihrer Syrienpolitik vollzogen hat. In Kürze wird es Friedensgespräche in Kasachstan unter Ägide Russlands, des Iran und der Türkei geben zu denen weder die USA noch die EU eingeladen sind. Der Westen, so die Botschaft, hat im Nahen Osten nichts mehr zu melden. Drei Staaten, die sich alle eigentlich als imperiale Reiche verstehen und stolz sind, das Erbe von Imperien angetreten zu haben, versuchen nun – Great Game 2.0 – die Region unter sich aufzuteilen….“ (weiter hier)

Warum die türkische Wirtschaft zusammenbricht

Sollte sich in nächster Zeit nicht grundlegend etwas ändern, so dürfte der Türkei eine schwere und vor allem größtenteils selbstverschuldete und hausgemachte Wirtschaftskrise bevorstehen. Doch nur wenig spricht für solch eine Änderung. Ganz im Gegenteil begann das Jahr in Istanbul mit einem blutigen Massaker des Islamischen Staates, das die türkische Lira noch weiter auf Talfahrt trieb und auch den Abzug ausländischen Kapitals, der 2016 schon in vollem Gange war, weiter beschleunigen dürfte. Und auch die ausländischen Investitionen Weiterlesen