Schlagworte: Unis

Ein Land vertreibt seine Talente

(C.O.) Im privaten Gespräch hat der Rektor einer der wichtigsten hiesigen Universitäten einen wenig schmeichelhaften Befund über die Attraktivität Österreichs für die Absolventen seiner ehrwürdigen Institution bereit: “Die Besten gehen nach Amerika, die Guten nach Deutschland, der Rest Weiterlesen

Wir haben es ja: Steuergeld für “Islamophobieforschung”

(A. UNTERBERGER) Wir sollten viel genauer hinschauen, wofür unser Steuergeld hinausgeworfen wird, von dem die Unis unter dem hehren Titel „Förderung von Forschung und Wissenschaft“ ständig noch mehr wollen.
Jüngstes Beispiel: Es ist absolut erstaunlich, dass an der Universität Wien nun schon zum fünften Mal ein „Jahrbuch für Islamophobieforschung“ herausgegeben wird. Wenn diese Uni für solche Provokationen durch Kampfbegriffe Kapazitäten hat, dann erhebt sich die Frage: Warum startet sie kein „Forschungsprojekt über die Gefahren durch den islamischen Fundamentalismus“? Warum kein „Jahrbuch über Christenhasser“? Beides wäre weit notwendiger, wenn man schon Weiterlesen

Herausragend zu sein, das ist bei uns suspekt…

(MANFRED JACOBI) Spiegel Online beklagt die Abwanderung hochqualifizierter Wissenschaftler aus Deutschland. Betrachten wir die Sache ganz nüchtern: Wenn ein Land seinen intelligentesten Köpfen entsprechende Arbeitsbedingungen bietet, dann werden diese im allgemeinen auch dort bleiben. Wenn aber für diese der zu erwartende Nutzen in keinem Verhältnis zum vorausgehenden Aufwand steht, Weiterlesen

Privatisiert die Unis!

(ANDREAS UNTERBERGER) Die Unis haben für Proteste „vorlesungsfrei“ gegeben. Daran sieht man, dass es dort in den Köpfen nicht richtig tickt. Auch ich habe die Zusammenlegung von Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium und vor allem die merkwürdige Neuschaffung eines Einsektions-Ministeriums als politischen Fehler hart kritisiert. Und ebenso selbstverständlich ist, dass in einer Demokratie jeder gegen alles protestieren und demonstrieren kann Weiterlesen

Apropos Nobelpreis: Was verdienen Professoren in den USA?

“……Mit weitem Abstand führen die Ivy-League-Universitäten die Liste der Institutionen an, die die höchsten Gehälter für Professoren zahlen. Unter diesen liegt die Rockefeller University mit 191 200 Dollar vor Harvard (184 800 Dollar) und Stanford (173 700 Dollar).  Princeton und die Universität von Chicago liegen mit 172 200 Dollar und 170 800 Dollar knapp dahinter. Die University of Maryland at Baltimore führt mit 142 700 Dollar vor dem New Jersey Institute of Technology (139 500 Dollar) die Liste der staatlichen Hochschulen mit den höchsten Gehältern für Professoren an. …” (Details hier)

Die neue Wirtschaftsuni Wien, eine tolle Sache!

(ANDREAS UNTERBERGER) Die neue Wiener WU lässt jubeln. Sie lehrt uns und die Politik vieles. Und das meiste davon ist extrem erfreulich. Man weiß fast nicht, wo man mit der Freude über den Universitäts-Neubau beginnen soll, der von der Fläche (90.000 Quadratmeter) bis zu den Kosten (eine halbe Milliarde) der weitaus größte Weiterlesen

Holt die Schlauen und Tüchtigen zurück!

(C.O.) Weil sich die nun nicht mehr gar so große Koalition offenkundig irgendwie geniert, nach ihrer Redimensionierung durch den Souverän zu machen, was sie am liebsten täte, also fünf Jahre weiter, als wäre nichts geschehen, ist nun von “Reformprojekten” die Rede, die der etwas derangierten Koalition neuen Spirit bringen sollen. Über Details halten sich die potenziellen Regierungsparteien freilich eher bedeckt, was stark darauf hinweist, dass eine kosmetische Operation ein paar unschöne Altersflecken dieses politischen Projekts notdürftig überschminken soll. Wäre ja nicht das erste Mal, Weiterlesen