Schlagworte: USA

Schlächter Assad, ein Partner des Westens?

(C.O.) Omran al-Zoubi, der Chef der staatlichen syrischen Medien, erklärte in einem Interview, Syrien sei bereit, militärisch  auf Seite der irakischen Kurden gegen die IS-Terroristen zu kämpfen. Das ist erstens logisch, weil IS der gefährlichste Gegner Assads ist,  und führte zweitens dazu, dass der Schlächter Assad zum Verbündeten der USA würde, deren Luftwaffe ja ebenfalls auf Seite der Kurden gegen den islamischen Staat kämpft. Bleibt eigentlich nur noch die Frage, ob die USA nicht die von Assad einkassierten Chemie-Waffen mit einem freundlichen “sorry” hätten zurückgeben sollen, so unter Waffenkameraden?

Gut, dass es (noch) einen Weltpolizisten gibt

(C.O.)  Spät, halbherzig, aber besser als gar nichts: dass die USA nun sehr begrenzte Luftschläge gegen die Terrororganisation IS im Irak führen werden war mehr als überfällig. Dass die Europäer dabei auch weiterhin nonchalant wegsehen und den USA die Rolle des Weltpolizisten überlassen, muss man verstehen. Schließlich hat Europa mit dem barbarischen Käse-Boykott der Russen, Weiterlesen

Sind Staatsanleihen unmoralisch?

“……Wer in Staatsanleihen investiert, geht einen Pakt mit dem Staat ein. Ist das moralisch legitim? Die Antwort lautet: Nein. Der Staat ist eine unmoralische Apparatur: Seine wahre Natur ist, wie Hans-Hermann Hoppe es formuliert, die eines enteignenden Eigentumsschützers und rechtsbrechenden Rechtsbewahrers. Der Staat ist unvereinbar mit dem (a priori des) Privateigentum(s)….” (hier)