Schlagwörter: Wien

Rüttelt Wien am Baum der Sezession?

Aus derv „Washington Post“: „This was the year Europe’s secessionist movements stalled, defying many predictions: Scotland’s pro-independence party suffered electoral losses, and Catalonia’s secessionists have so far mainly divided their own region instead of Spain. But as Catalonia headed into regional elections this week — ultimately empowering pro-independence parties with a slim majority on Thursday, Weiterlesen

Roger Waters in Wien: Das Schwein, die Stadt und der Jude

(Thomas Eppinger) Manche Geschichten kann nur das Leben schreiben. Wie jene, in der sich ein Sohn von Holocaust-Überlebenden unter dem Banner der künstlerischen Freiheit dafür stark macht, einen rabiaten Antisemiten ausgerechnet in einer kommunalen Einrichtung jener Stadt agitieren zu lassen, in der Hitler den Antisemitismus gelernt hat. Aber der Reihe nach.

Islamistin in Wiener Innenstadt festgenommen

«Ich nehme mir das Recht, diese wunderschöne Stadt geniessen zu können», sagt Nora Illi auf ihrer Sightseeing-Tour in Wien . Die in der Schweiz bekannte Muslima und ihre Begleiterinnen zogen am Sonntag im schwarzen Ganzkörperschleier durch die Innenstadt – und verstiessen dabei bewusst gegen das Verhüllungsverbot in Österreich, wie heute.at berichtet. Der Live-Stream auf Facebook zeigt: Knapp 20 Minuten ging das gut, dann stoppte die Polizei den Tross am Stephansplatz…..“ (hier)

Ach, der Terror ändert unser Leben nicht?

„Wien: 52 starre Poller gegen Ramm-Angriffe rund um das Rathaus, 25 Poller am Universitätsring, 11 Poller vor der Einfahrt zur Kärntner Straße, eine noch unbekannte Zahl an Pollern bei vier Zufahrten zur Mariahilfer Straße – und Kosten von 1,5 Millionen Euro. Das ist das Ergebnis der Arbeit eines Gremiums, das sich seit Jahresbeginn mit Sicherheitsmaßnahmen gegen Terrorbedrohung im öffentlichen Raum beschäftigt hat.“ (hier)

Wien:Sittenwächter drohen mit Sexattacke

„Der Wiener Fotograf Thomas Busek und eine Freundin wollten im Sommer dieses Jahres an einem Waldsee in der Nähe von Wien den sonnigen Tag genießen. Zu zweit relaxten sie in der Sonne,  als plötzlich sechs Männer auf sie zukamen, „denen es offensichtlich nicht recht war, dass meine Begleitung nur im Höschen und oben ohne da lag“, schreibt er auf Facebook.“ (hier)

Studie: So radikal predigen Wiener Imame gegen Integration

„Nicht der Koran muss mit der Demokratie verträglich sein, sondern umgekehrt, die Demokratie muss mit dem Koran vereinbar sein“: Sager wie diese untermauern die alarmierenden Ergebnisse eines aktuellen Islam-Forschungsberichts. Demnach wird – wie berichtet – in 38 Prozent der Wiener Moscheen aktiv gegen die Integration gearbeitet. krone.at hat sich die brisante Studie im Detail angesehen und einige der teils radikal-fundamentalistischen Aussagen von Imamen bei Predigten in den untersuchten islamischen Gotteshäusern herausgegriffen….“ (hier)