Chemnitz: Das Unbehagen des linksliberalen Establishments

“…Etwas ganz und gar Überraschendes geschieht: Ostdeutschland entwickelt sich immer stärker zur Land gewordenen Provokation, zum Gegenentwurf gentrifizierter Hochburgen des westdeutschen Juste-Milieu. Für die Bundesrepublik wird das «rückständige» Ostdeutschland zum Motor der Modernisierung. Bereits aus der Ahnung dieser Rolle der Region zwischen Oder und Elbe, zwischen Rügen und Thüringer Wald wächst das Unbehagen des linksliberalen Establishments; die deutsche Presse von der «TAZ» bis zur «Süddeutschen Zeitung» wie auch die öffentlichrechtlichen Sender ARD und ZDF kämpfen gegen den Verlust ihrer Deutungshoheit mit immer gröberen Mitteln an…” (NZZ, hier)

9 comments

  1. Karl Schurz

    Sachsen hatten in der Vergangenheit oft ihren eigenen Kopf. Das passte schon den Preußen nicht. Man kann auch salopp sagen: Sachsen opponiert gerne gegen Berlin.
    Und das sogenannte Tal der Ahnungslosen, während der Epoche des sozialistischen Paradieses, war, neben Thüringen, das Gebiet mit den stärksten Aktivitäten von Horch&Guck. Während die nördlichen Gebiete des SPD (Sozialistisches Paradies Deutschlands) weitgehend bzw. mehr oder weniger in Ruhe gelassen wurden. Wo nahm der Ungehorsam damals seinen Anfang? In Sachsen.
    Persönlich bin ich der Verschwörungstheoriemeinung, dass die Propaganda aus Politik und Medien gegen die Sachsen indirekt zeigt, wie mittlerweile der letzte Nachwuchskader der DDR inkl. der Horch&Guck Sprösslinge sich in vielen Positionen eingenistet haben und die uns bejahte alte Tante BRD von innen umgedrehten. Diese Liste Linken von Merkel bis Gysi haben sich nie geändert. Geduldig treiben sie ihr Spiel „DDR reloaded“.
    „Je suis Saxe.“

  2. CE___

    @ Karl Schurz

    Ich bin hier der gleichen Meinung wie sie (BRD wurde von DDR übernommen).

    Nur halte ich es für keine Verschwörungstheorie.

    Ich komme nicht leichtfertig zu meinen Schlüssen, nur wieviele Fakten sollen denn noch auf den Tisch?

    Fakt, die BRD und DDR wurden zusammengelegt.

    Fakt, dass nach der Implosion der DDR und VOR der Zusammenlegung beider Teile eine gründliche Ent-Sozifizierung mit anschliessender Aburteilung der Täter und Mitläufer in Politik, Justiz, Exekutive, Militär, Zivilgesellschaft, nicht oder fast nicht durchgeführt wurde, und zwar in dem möglichst gründlichen und auch in vielen Fällen tödlichem Sinne wie die Allierten nach der Niederlage der nationalen sozialistischen Diktatur eine Ent-Sozifizierung durchführten.

    Fakt, das die Biographien unheimlich (im wahrsten Sinne des Wortes) vieler Spieler auf der heutigen aktiven linken politischen Seite zeigen wie tief diese im “System DDR” darin steckten.

    Und schlussendlich Fakt, täglich immer mehr und klarer zu sehen, wie diese Personen aus ihrem täglichen Tun und Handeln, Argumentieren und ausgeführten Taktiken heraus voll den Geiste und die Ziele der DDR leben und anwenden gegen ihre politischen Opponenten, und wen auch immer sie gerade dafür halten.

  3. Erich

    @wbeier: ich stimme ihnen größtenteils zu obwohl Köppel in seinem online-Auftritt zunächst auch von Hetzjagden auf Migranten sprach. Er hat sich aber 2 Tage später in einem Sonder-Video davon deutlich distanziert. Die Überschrift “Kämpfe in Chemnitz” erachte ich allerdings als eher reißerisch; der Text passt ja auch nicht dazu.

  4. sokrates9

    Die größenwahnsinnigen Westdeutschen glaubten die EU übernehmen zu können und so ihre linke Philosophie europaweit durchsetzen zu können! EU als Zentralismusmodell mit stark kommunistischen Strukturen ist ja dazu hervorragend geeignet! Was man aber übersieht oder ausschalten will sind die Naturgesetze! und die Natur kennt nur Wettbewerb, Selektion und Überleben der Stärksten! Daher wird immer die eigene Sippe, die eigene Heimat bevorzugt werden!

  5. Leitwolf

    Es mag der repressiven Situation in Deutschland gedankt sein, dass viel dieser Kritik immer so noch schaumgebremst daher kommt. “In diesem wie auch in anderen Punkten ist Angela Merkel eben nicht ostdeutsch, was man in Ostdeutschland sehr deutlich registriert, gehört sie geistig zum linksliberalen, westdeutschen Juste-Milieu”

    Das stimmt schlicht nicht! Merkel hat polnische Wurzeln und gehörte in der DDR zum höchst elitären Kreis jener die freiwillig von der BRD in DDR emigrierten!!! Man kann fast jedem der sich mit dem DDR Regime arrangierte zu Gute halten, dass er halt keine große Wahl hatte, wenn er die Besatzungszone Ost nicht rechtzeitig verließ. Genau diese Entschuldigung funktioniert bei Merkel, respektive ihrer Familie, halt gar nicht.

    Die kinderlose Frau Merkel wird der Welt nichts hinterlassen als den Schaden den sie Deutschland anrichtet. Das ist ihre Mission die sie bis zum Äußersten umsetzen wird. Alle ihre Aussagen in der Vergangenheit die man als Ansagen einer rationalen, bürgerlichen und konstrukiven Politik verstehen sollte, erwiesen sich umgehend als glatte Lügen die nur dem Erreichen und dem Erhalt einer Machtposition dienten. Ich bin sogar überzeugt, sie würde die umgehende Vernichtung aller Deutschen anordnen, wenn sich das politisch umsetzen ließe.

    Das Regime Merkel befindet im ständigen Spannungsverhältnis zwischen Machterhalt und Schadensmaximierung. Natürlich könnte sich ein verrückter Diktator wie Nero (angeblich!) einer war nicht an der Macht halten, sein Schrecken erführe ein jähes Ende. Es muss zumindest der Anschein der Rationalität gewahrt bleiben, wozu ein Mix aus Lügen, Hetze und Angst dient.

    Atomkatastrophe in Japan? Die Gelegenheit den Deutschen die Atomkraft wegzunehmen.
    Klimawandel? Dann nehmen wir den Deutschen auch noch Kohle, Autos und Fleisch weg.
    “Flüchtlinge”? Dann nehmen wir den Deutschen das Land weg.
    Widerstand dagegen? Dann sind das alle Nazis und wir nehmen ihnen Meinungsfreiheit und Demokratie.

    Man mag sich an diesem Befund stören, wird aber Schwierigkeiten haben zu erklären wie man andernfalls von “Multi Kulti ist gescheitert” zu “Willkommenskultur” und “Wir schaffen das” kommt.

  6. charles darwin

    Die BRD hat den antifaschistischen Grundkonsens von der DDR übernommen. Das heißt die BRD wurde antifaschistisch, aber NICHT antitotalitär! Die Mechanismen der linken Rotfaschisten wurden implementiert um eine (wie auch immer die aussieht) bürgerliche Ordnung zu beseitigen. Die alternativlose Fremdenführerin Merkel ist die Rache Honeckers an einem früher blühenden Gemeinwesen. Eine hypermoralische, irrationale Einheitspresse befeuert diesen endgültigen “humanitären” Endsieg der Verblendeten.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .