CH:Jusos wollen Weihnachten abschaffen und fordern Menstruationsurlaub

Jungsozialisten wollen Weihnachten abschaffen und fordern Menstruationsurlaub. Was wäre die politische Schweiz ohne Jungsozialisten? Unbestritten ein etwas langweiligerer Ort. (NZZ, hier)

7 comments

  1. Gerhi09

    Schweizer Jusos – unbedarfte, indoktrinierte Idioten wie aus dem Lehrbuch. Die halten sich selbst für Intellektuelle. Schrecklich. Venezuela lässt grüßen.

  2. Kluftinger

    Die Jusos in der Schweiz werden in der Schweiz schon lange nicht mehr ernst genommen.

  3. Gerald Steinbach

    Diese Leute von den Jusos haben eines gemein, sie sind weltfremd, die meisten sind in ihrer sozialromantischen Welt aufgewachsen und haben und werden wahrscheinlich nie einer Arbeit nachgehen müssen

    Das Paradebeispiel so eines Menschen , ist der Sohn von Michael Häupl, wenn er nichts kann , eines kann er, das Volk als rechten Abschaums zu bezeichnen,

  4. Falke

    Hätte nicht gedacht, dass es irgendwo noch blödere Jusos gibt als bei uns und in Deutschland. 🙂

  5. KTMtreiber

    Genau deshalb bin ich für die Freigabe von Drogen. Wir sollten mal mit den weichen Drogen, die, die THC beinhalten, anfangen. Jusos, Antifa und Grüne wären sodann mal für die nächste Zeit einfach „ruhig gestellt“.

  6. Mourawetz

    Fordern kan man vieles, aber man kann auch Forderungen nachgeben. IdF bin ich dafür, den Frauen Urlaub zu geben, wann es ihnen beliebt, sollen sie zu Hause bleiben dürfen, 3 Tage oder auch mehr wegen PMS, wenn sie undleidlich werden, sollte man ihnen den Urlaub verschaffen. Sie werden nicht fehlen und in Zukunft kann man einen großen Teil der Gender Pay Gaps damit erklären.

  7. Mourawetz

    Statt Weihnachten wollen die Juso-Schweizerinnen einen Weltfrauentag einführen. Ja warum nicht gleich einen Menstruationstag? Damit man sich gleich auskennt, worauf es ankommt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .