“Dann werden die Steuerzahler aufwachen…”

“…Damit die Eurozone überleben kann, würde sie ein föderales Budget wie die USA brauchen. Das ist derzeit nicht machbar. Die Bankenunion ist der Versuch, den Erhalt der Eurozone trotzdem zu sichern, indem der Teufelskreis zwischen Staats- und Bankenschulden gebrochen wird. Um das zu erreichen, wollen sich die Euroländer verpflichten, gegenseitig ihre Kosten bei der Rettung und Abwicklung maroder Institute abzunehmen. Das ist eine Quasitransferunion. Wenn die ersten größeren grenzüberschreitenden Zahlungen einsetzen, werden die Steuerzahler aber aufwachen und sagen: “Hey, das haben wir nicht gewollt!”  (Miroslav Singer, Chef der tschechischen Notenbank, im “Standard”)

10 comments

  1. rubens

    Das ist dann eben wieder alternativlos. Ein Wort, das auf die Verbotsliste gesetzt gehört.

  2. oeconomicus

    Irgendwann im Jahr 2014 werden wir (D das Zehnfache) zuerst ein paar hundert Mio € pro Jahr für den Süden zahlen müssen, danach eine halbe Mrd. und danach mehr. Und dann zerreißt es die EU. Man kann keinem österreichischen Steuerzahler erklären, dass das Geld für unsere Unis nicht da ist, aber sehr wohl für Griechenland, die PIIGS oder marode französische Banken. Und dann ist schluss mit lustig und Friede, Wonne, Eierkuchen!

  3. Tom Jericho

    @oeconomicus
    Aber geh, unsere geliebten Politiker werden dann schon einen Sündenbock finden, und weiter vom weisen Wahlvolk gewählt werden.

  4. AD

    @oeconomicu
    das geld ist doch da – gut investiert (s/Salzburg, Niederösterreich etc.) und wartet nur darauf in den süden transferiert zu werden (wenigstens das was nach den verlusten noch übrig ist)
    🙂

  5. Thomas Holzer

    @oeconomicus
    Auch Schulden können transferiert werden 😉 Siehe Griechenland
    off topic: habe gerade erfahren, daß es in Deutschland einen “Ernährungsführerschein” gibt 🙂
    Geht’s noch dümmer, anscheinend schon, es gibt laut deutschem Bundestag auch einen “Milchführerschein”.

  6. Nattl

    Bullshit! Die Steuerzahler werden nicht aufwachen bevor ihnen nicht aller Reichtum genommen wurde. Der Mensch ist nun einmal bequem und neigt dazu, lieber Lügen Glauben zu schenken als sich mit der unangenehmen Wahrheit zu befassen.

  7. Weninger

    Die Tschechen haben eh keinen Euro, also kann sich Herr Singer doch beruhigt zurücklehnen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .