Der islamische Antisemitismus – Eine Prophezeiung wird wahr

“Nun ist wieder ein Video viral gegangen, das einen Angriff auf einen Kippaträger durch einen, wie es gerne euphemistisch heißt: „Südländer“ zeigt. Und wieder ist vom Erstarken des islamisch konnotierten Antisemitismus die Rede. Aussagen von jüdischen Mitbürgern, dass vor allem diese „Südländer“ für Beleidigungen und Angriffe im öffentlichen Raum, in Schulen und Cafés verantwortlich sind, gibt es zuhauf. Dass Angriffe auf Juden weiterhin und grundsätzlich in Statistiken unter „rechtsradikal“ firmieren, schönt zwar die Statistik, ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich Juden durch „Südländer“ immer öfter bedroht fühlen….” weiter hier

11 comments

  1. Thomas Holzer

    Sehr guter Artikel!
    Sollte der Nachtrag stimmen, befürchte ich, daß diesem arabischen Israeli Ungemach drohen könnte. Ich erachte es als durchaus möglich, daß er als “Agent provocateur” verunglimpft werden wird.

    Und abschließend: Nicht eine “Prophezeiung wird wahr” sondern schlicht und einfach realisiert sich zunehmend ein Faktum (leider) in Europa, welches jedem, der sich halbwegs für Geschichte interessiert, schon immer bekannt war.

  2. sokrates9

    Es ist doch bequemer auf de facto marginal existierende Nazis hinzuhauen als sich mit dem Islam auseinanderzusetzen! Typisch die Diskussion mit Aric Brauer der sagte sich nicht von den Studentenverbindungen sondern dem Islam zu fürchten! Große Empörung bei den Gutmenschen, der EX- BP Fischer entblödete sich danach mit intellektuellem Doppelsalto rückwärts Brauer scheinbar zu widersprechen!

  3. Astuga

    In köln gab oder gibt es einen älteren deutschen der fast täglich mit antijüdischen schildern vor dem kölner dom herumläuft. Legal und id. regel ohne angepöbelt zu werden oder sich rechtfertigen zu müssen. Und letztlich sind es auch die justiz, regierung, teile der medien und das was sich selbst zivilgesellschaft nennt die vor dem importierten judenhass die augen verschliessen.

  4. caruso

    D (und Europa) haben ja soooooooooo viel aus der Geschichte gelernt! Und sind alle sooooooo gefestigte Demokratien! Ist das nicht wunderbar? Ein Beispiel für die ganze Welt? (ironie off).
    Wie immer, Ehre der Ausnahmen! Das bezieht sich auf einzelne Individuen, nicht auf Länder, Staaten usw.
    lg
    caruso

  5. Falke

    Man hat das Gefühl, dass die links-grüne Gutmenschenjagdgesellschaft richtiggehend befreit aufatmet, wenn einmal ein “echter Biodeutscher” antisemitische Sprüche loslässt oder gar mit dem Auto in eine Menschenmenge fährt. Dann hat man sozusagen den lebendigen “Beweis”, dass das alles mit dem Islam absolut nichts zu tun hat.

  6. Mona Rieboldt

    Thomas Holzer
    Augstein hat ja schon geschrieben, dass dieser “Provokateur” durch die Schläge des Moslems der eigentliche Gewinner wäre. Ja bei den Linken ist das Opfer der Gewinner.

  7. Thomas Holzer

    @Mona Rieboldt
    ” Twitter:
    Jakob Augstein@Augstein
    Wie gestört ist unsere Wirklichkeit, dass jemand auf die Idee kommt, das Tragen der Kippa als Provokation zu nutzen – und damit auch Erfolg hat! Deprimierend. Deutschland 2018.http://spon.de/afdhL

    Ich bin (fast) sprachlos, trage aber all meine “Israel-T-Shirts” mit umso mehr Stolz und Überzeugung, und ziehe auch manch ungläubige, zweifelnde, verdutze Blicke auf mich.

    Daß dieser Mann sich als Intellektueller geriert (leider nicht nur er sich selbst), überschreitet jegliches Maß an Vernunft und! Demut. Aber beim Dutschke und Fischer und all den anderen geistig Minderbemittelten war es ja auch nicht anders.

  8. Mona Rieboldt

    Thomas Holzer
    Und die verlogenen Linken und Grünen, die die Schulen mit hohem Migrantenteil so loben, schicken ihre eigenen Kinder auf Privatschulen. Die SPD-Küsten-Barbie Schwesig schickte ihren Sohn auch auf eine Privatschule. Beispiel für die Verlogenheit der Reden dieser MP von Meck-Pomm. und ihr wirkliches Handeln, wenn es die eigenen Kinder betrifft.

  9. Johannes

    Die Reaktion des Trägers des schwarzen Ledergürtels war berechenbar und somit erwartbar, warum jetzt alle so erschrocken und verwundert sind verstehe ich nicht.
    Wir alle wissen das viele (nicht alle) Muslime, Juden hassen.
    Jetzt haben wir viele, sehr sehr viele Muslime ins Land geholt und fallen aus allen Wolken das sich viele so verhalten wie es zu erwarten war.
    Das ist europäische Dummheit die nicht mehr an ungarischen Universitäten mit ausländischen Finanziers gelehrt wird, somit ist man in Ungarn gescheiter und weiß was 1 und 1 bedeutet.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .