Der kranke Mann am Bosporus

„….Heute kann man diese Bezeichnung durchaus auf die Türkei unter dem «Sultan» Erdogan übertragen…“ (weiter hier)

6 comments

  1. GeBa

    In Deutschland – ich schreibe dort in einem Forum – fragen sich schon viele, wer eigentlich dort noch das Sagen hat: E oder M

  2. Falke

    @GeBa
    Ich bin mir nicht sicher, was besser (genauer: noch schlechter) für Deutschland ist/wäre 😉

  3. astuga

    Im Ggs. zur historischen Epoche auf die sich dieser Ausspruch bezieht, muss man sich allerdings heute fragen, wer kränker ist – die Türkei oder Westeuropa.

    Deutschland etwa scheint ja unter Merkel & Co ein Vasallenstaat der Türkei zu sein.

  4. Johannes

    Niemand in Europa kann sich in Zukunft noch jemals mit Erdogan einlassen, der Mann ist ein Aussenseiter geworden. Gerade noch in Deutschland wird versucht sich mit einem traditionellen Verbündeten gut zustellen aber wie sein letzter Besuch gezeigt hat fällt es selbst dort immer schwerer sich mit ihm zu zeigen und nicht sein Gesicht dabei zu verlieren.
    Der Mann hat sich ins Aus geschossen und dort wird er bis zu seinem politischen Ende bleiben und die Türkei mit ihm. Das ist gut so denn er hat meiner Meinung nach jeden Realitätssinn verloren.
    Gefährliche militärische Abenteuer, Beleidigungen für Europa am Fließband, eine Wirtschaftspolitik die man als Katastrophe bezeichnen kann, immer mehr Druck auf politische Gegner und Medien, er geht den geraden Weg in die Isolation und wird am Ende sehr einsam sein, nämlich dann wenn er die Gunst des Volkes verliert und sein Kartenhaus zusammenbricht.

    Endlich hat Europa erkannt das Erdogan kein Partner sein kann.

  5. sokrates9

    Johannes@ Europa bringt auch bei Erdogan nichts weiter aber Trump wird ihm „die Wadln viererichten“ wie der Mühlviertler sagt..:-)

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .