3 comments

  1. astuga

    Wobei die Querfront nicht neues darstellt. Spätestens mit dem Terror der 70er Jahre gab es diesen islamisch-linken Antisemitismus. Und das nicht nur im Westen (inklusive Südamerika) selbst in Japan gab es einen entsprechenden Terroranschlag. Heute schließt sich der Kreis ideologisch zB. bei Ken Livingston (als Londoner Bürgermeister ein Spezi des Hasspredigers und geistigen Brandstifters al-Quaradawi) und dem Labour-Chef Corbyn.

  2. TomM0880

    So lange in den Medien versucht wird, den islamischen Terror als Begleitumstände eines “imperialistischen” Westens darzustellen (was einer totalen Leugnung der Realität gleich kommt, bzw einer bewussten Manipulation) wundert es mich nicht, dass vor dem einzig wahren Antisemitismus in Europa die Augen verschlossen wird.

    Unsere Vorfahren haben nicht die zwei Weltkriege, den kalten Krieg, den Terror der RAF und die DDR überlebt nur damit wir jetzt auf ein islamistisch-sozialistisches System der Angst und der Unterdrückung zuwandern.

    Die Linken verstehen aber nicht, dass nach Jahren, falls sie erfolgreich sein sollten bei islamistisch-sozialistisch der letztere Teil nicht mehr existieren wird, denn die hängen dann alle schon von ihren “Freunden” am Baukran aufgeknüpft.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .