„Der normale Wahnsinn des Islam“

„(Henryk Broder) Man sollte ein System nicht nach seinen Exzessen beurteilen. Maßgeblicher ist die Routine des Alltags. Und die sieht in den meisten islamischen Staaten schlimm aus.“ (hier)

7 comments

  1. aneagle

    Dieser Artikel ist seit 01/2015 öffentlich. Deutschlands damalige Machthaberin wusste daher 8 Monate vor dem eventuellen Rechtsbruch des Dublinverfahrens von den möglichen Folgen. Von Verfassungsexperten bis zu bayrischen Innenministern, ja sogar einem EuGh- Urteil ist von Rechtsbruch die Rede. Unter dem oben angeführten Grund möglicherweise grob fahrlässig unter Inkaufnahme von Schaden an Deutschland. Trotzdem ist die Rechtfertigung bis heute uneinsichtig. Noch vor kurzem führte die Machthaberin dazu aus, sie „wüßte nicht , was sie hätte anderes machen können“.

    Was soll so ein Mensch in einer Demokratie bekommen?
    Ein faires Gerichtsverfahren ? Eine Gefängnisstrafe? Eine 4.Amtszeit ?

    An der Antwort wird sich Deutschland historisch messen lassen müssen.

  2. caruso

    Ich wünschte, westliche Politiker & Medienleute hätten nur ein Funken von Wissen und Verstand von Broder. Von Anstand – was für ein altmodisches Wort! oder schon ausgestorben? leicht möglich -, nicht zu reden.
    lg
    caruso

  3. sokrates9

    Verstehe nicht wie man es geschafft hat Österreich so zu destabilisieren und zu infantilisieren! Wie kann es nur sein dass 2 Wochen lang ein Liederbuch mit einer vertrottelten Doppelzeile total das Denken beherrscht? Dass mittlerweise 2 Messerattentate pro Tag stattfinden ist dafür allen egal!

  4. TomM0880

    @sokrates9
    Bei der öffentlichen Meinung war es ja genau anders rum. Nur die veröffentlichte Meinung spiegelt Ihren Sachverhalt wider.

    Ich kenne niemanden, den die ewige „Nazi-Keule“ nicht schon lange nervt und diese Messerattacken egal sind.

    Meiner Meinung nach gibt es keine Bedrohung durch rechts. Die wahre Bedrohung ist im heutigen Linksfaschismus samt deren Schützlingen beheimatet.

    Wenn das aber ein jüdischer Künstler wahrnimmt wird es bestimmt nicht stimmen. Herr Brauer ist bestimmt wie Broder ein „falscher“ Jude.

  5. sokrates9

    TOMM0880@ Es gibt ja den klassischen Ausspruch – und somit scheint das Dilemma nicht ganz neu zu sein:
    „Wer a Jud is, des bestimm I“ 🙂

  6. Falke

    Broder zeigt hier nur die traurige Wirklichkeit bei uns und in den islamischen (nicht islamistischen!) Staaten; jeder Mensch, der mit offenen Augen und eingeschaltetem (und nicht durch links-grüne Ideologie fanatisiertem) Hirn durch die Welt geht, sieht das wohl so. In einem Punkt bin ich allerdings nicht der Meinung Broders, nämlich dass der Holocaust der Hauptgrund für Hitlers Niederlage war – der war nämlich den Russen und Amerikanern (jedenfalls den Regierungen) mehr oder weniger egal bzw. in seiner ganzen Tragik den Siegermächten ursprünglich gar nicht bewusst.

  7. cmh

    Wer wissen will, wie die Moslems den Djihad pflegen können, muss nur sehen, wie wir jeden niederbügeln, der eine abweichende Meinung hat.

    Warum Muslima ein Kopftuch tragen wurde mir klar, als ich von einer Feministin zurechtgewiesen wurde weil ich das N-Wort erwähnt hatte.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .