Der Staat als Unternehmer

“Der stadteigene Energiekonzern WienEnergie hat sich ein „Prestigeprojekt” geangelt, bei dem er nur verlieren kann. Das Kraftwerk bauen lohnt sich nicht. Es nicht zu bauen kostet 25 Mio. Euro.” (“Presse“)

2 comments

  1. Nattl

    Eigentlich nur die Stadt, aber trotzdem… na da werden heuer wieder die Strompreise in die Höhe schnalzen.

  2. jeanvaljean

    Wann wird das was Politiker und die Verantwortlichen staatsnaher Unternehmen in Sachen “Verschwendung von Steuergeldern, Gebühren etc.” aufführen endlich unter “Veruntreuung von Steuergeldern” strafrechtlich geahndet?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .