Deutschlands absurdester Asyl-Fall

“Wer die Geschichte von Jeffrey Omorodion (39) liest, hat keine Zweifel mehr, wie anfällig unser Asylsystem für Missbrauch ist. Der Nigerianer ist Deutschlands absurdester Asyl-Fall: ► Er griff einen Polizisten an. ► Er wurde nach Frankreich abgeschoben.► Er bekam ein Einreiseverbot – und ist trotzdem wieder da!….” (weiter hier)

11 comments

  1. Herbert Manninger

    Und das alles im Einklang mit dem sagenumwobenen ,,europäischen Recht”, das über allem steht?

  2. Kulftinger

    @ Salzbürger
    Um welches der Menschenrechte geht es ihrer Meinung nach genau?

  3. sokrates9

    Wenn wir es nicht schaffen denn Linksdrall aus den diversen Menschenrechtsgesetzen zu beseitigen ist Westeuropa verloren! Wie würde es dem Nigerianer – gibt es dort eigentlich Krieg? – in Polen, Ungarn gehen!! Er würde freiwillig nicht mehr zurückkommen!

  4. Kluftinger

    @ Salzbürger
    Welches Menschenrecht konkret trifft auf diesen Fall zu?

  5. ethelred

    sehe schon Merkels bilaterale französisch-deutsche “Europäische Lösung”:
    Asylant wird aus Deutschland nach Frankreich, wo er erstmals registriert wurde, zurückgeschoben. In Frankreich wird er, weil alles voll ist, abgewiesen. Neuerlich nach Deutschland, dort neuerlich zur Erstaufnahme, ein französisches “Papier” hilft und wenn sie nicht gestorben sind,…

    Das unwürdige Spiel heißt Migranten Ping-Pong. Es passt zu Merkels und Macrons Lösungen. Es entsteht ein unendliches Laufrad zwischen Erstaufnahmeland und Wunschmigrationsland. Reisende Migranten, die Bundesbahn und mindestens zwei nationale Asylbürokratien spielen notgedrungen mit. Die wichtige Asylbusiness , Anwälte, Medien.Kirche, NGOs, noch nicht mitgerechnet.

    Wenn Deutschland die Probleme mit der Sicherheit, der Energie, der Umweltträumerei, der Zerstörung von Schlüsselindustrien, dem Genderwahn und einer altersstarrsinnigen Trotzkistin an seiner Spitze nicht reichen, hier bietet sich endlich das immerwährend anschwellende Problem-Perpetuum an. Das reicht, bis Deutschland in einem europäisch ohnehin gewollten Kohäsionsverfahren arm genug ist, als Zielland unattraktiv zu werden. Auch der sogenannten Fairness ist dann, endlich in alle Richtungen, Genüge getan:
    Reichtum für alle ist, ohne eine kluge maßvolle Regierunge und der freiwilligen Mitwirkung der Bevölkerung, ein nicht administrierbares Ziel, erzwungene Armut für alle – nichts leichter als das. Ob Europa Deutschland wohl CARE- Pakete liefern wird?

  6. Mona Rieboldt

    ethelred
    Die Wirtschaft in D kann auch jederzeit schlechter werden, auch auswandern, da es in USA Steuervergünstigung und bezahlbare Energie gibt. Das Sozialsystem wird von Asylanten ausgehöhlt, die darin leben wie die Made im Speck. Merkel hat Deutschland noch nicht ganz kaputt, aber sie arbeitet mit Hilfe der Grünen fleißig daran.

    Und wenn Deutschland kein Geld mehr hat, das verteilt werden kann, werden wir wieder die Nazis sein im Rest Europas und der EU. Es wird Schadenfreude geben, aber ganz sicher wird uns keiner helfen. Nur Österreich traue ich zu, dass sie uns dann in gewisser Weise helfen.

  7. Falke

    Es ist keinesfalls Deutschlands absurdester Asylfall, sondern alltägliche Praxis. Seehofer will genau solche Fälle vermeiden, was aber für Merkel derart undenkbar ist, dass sie dafür sogar die Regierung und ihr eigenes Schicksal aufs Spiel setzt.

  8. Mourawetz

    Es ist ganz offensichtlich so, Deutschland leidet an Morbus Multikultis.

  9. Johannes

    Salzbürger@ einige hundert Millionen Menschen weltweit, sitzen auf gepackten Koffern auf dem Sprung nach Europa. Menschenrechte? Egal welche Gründe es dafür gibt, alles kann unter dem Begriff, Menschenrechte, pauschal zugelassen werden?
    Wenn nicht wie ist vorzugehen? Verstecken Sie sich nicht hinter einem Wort, erklären Sie…..bitte!

  10. sokrates9

    Der EUGH prüft ob Delegierte einzelner Länder linkskonform passen! So wurde nun die österreichische UNI – Professorin abgelehnt! Steht nicht weit genug links! Das ist der wahre Skandal!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .